Aktuelle News & Schlagzeilen

Harting stellt neue Infrastrukturbox vor

Harting stellt neue Infrastrukturbox vor

Die Harting Technologiegruppe präsentiert eine neue Infrastrukturbox, die Verfügbarkeit sichern und Flexibilität bei optimaler Effizienz von modular aufgebauten Smart Factories für die Industrie 4.0 schaffen soll.

 

Ohne Diagnose und aktives Performance-Management ist die modulare Anlage der Smart Factory nicht hoch verfügbar zu betreiben: Identifikation, Überwachung und automatisiertes Andocken/Abdocken der Module ist entscheidend für die Verfügbarkeit. Diese Funktionen der neuen Infrastrukturbox werden durch ein integriertes Human Machine Interface (HMI) einfacher und damit benutzerfreundlicher visualisiert.

 

Die Harting Infrastrukturbox bietet ein permanentes Monitoring aller Lebensadern der Anlage. Die Umkonfiguration und Erweiterung, auch im Betrieb, ist nur durch Steckbarmachung mit Han-Modular und selektives In-Betrieb-Nehmen gewährleistet. „Damit wird die Infrastrukturbox zum Bindeglied einer Industrie 4.0-Architektur, hält die Anlage quasi im Innersten zusammen“, erklärt Andreas Huhman, Strategy Consultant Connectivity & Networks bei Harting.

 

Power-Management (Mehrfach-Einspeisung) und Bandbreiten-Management der Daten (Echtzeit, Safety) sind in der Harting Infrastrukturbox hochintegriert verwirklicht worden. Durch dieses neue Rückgrat von Smart Factories in Form eines Gerätes anstelle eines Schaltschrankaufbaus ist es gelungen, die weltweit kleinste Infrastrukturbox für Smart Factories zu installieren.

 

www.harting.com

© 1999 - 2019 Entertainment Technology Press Limited News Stories