Aktuelle News & Schlagzeilen

Visionstage-Technik beim Nature One 2016

Visionstage-Technik beim Nature One 2016
Visionstage-Technik beim Nature One 2016

Beim Nature One-Festival 2016, das vor 65.000 Besuchern auf dem Gelände der ehemaligen Raketenbasis Pydna bei Kastellaun stattfand, war der Century Circus wieder Anlaufstelle für Techno-Liebhaber. Um visuell neue Highlights auf dem abermals vergrößerten Floor zu bieten, setzte Licht- und Setdesigner Christoph Schneider Technik aus dem Hause Visionstage ein: Lampen von Ayrton, Datenübertragung mit Luminex und live generierter Content via Madrix.

 

„Gemäß dem Motto ‚Red Dancing Flames’ habe ich für die Formgebung das alchemistische Dreieck mit der Spitze nach oben ausgewählt, das Feuer symbolisiert“, erklärt Schneider. „Traversendreiecke dienten somit als Symbolträger. Alle Traversen waren mit LED-Pars bestückt, um dreidimensionale Räume zu kreieren. Außerdem hingen fünf Dreiecke aus LED-Bars im Raum.“

 

„Bei Techno muss meiner Meinung nach der Fokus auf dem Dancefloor liegen und nicht auf der Bühne, denn hier steht der Tänzer im Mittelpunkt und nicht der DJ“, fährt Schneider fort. „Über dem Dancefloor hing deshalb im Vergleich zur Bühne ein Vielfaches an Lampen. Natürlich muss man auf der Bühne trotzdem etwas Besonderes zeigen, deshalb gab es dort Specials wie die Matrix aus Ayrton MagicBlades vor dem DJ.“

 

Foto: Patrick Schmelz (Madrixprogrammer/-operator, Systemintegrator), Matthias Vollrath (Lichtoperator) und Christoph Schneider (Licht-/Setdesign, Lichtoperator), das Century Circus-Team (v.l.n.r.).

 

www.visionstage.com

 

Visionstage-Technik beim Nature One 2016Visionstage-Technik beim Nature One 2016

© 1999 - 2019 Entertainment Technology Press Limited News Stories