Leute News

Max Welz verstorben

Max Welz verstorben

Am 22. März 2021 verstarb der langjährige Arri-Mitarbeiter Max Welz im Alter von 95 Jahren in München. Seinen ersten Arbeitstag bei Arri hatte er am 1. August 1945 als fünfzigster Mitarbeiter seit Firmengründung. Er blieb dem Unternehmen 62 Jahre lang treu und hält bis heute das Rekordjubiläum.

 

Nach seinem Einstieg als Dreher im damals nach Brannenburg am Inn ausgelagerten Betrieb wurde Max Welz innerhalb kürzester Zeit Meister der Dreherei und Fräserei. Ab 1948 durchlief er bei Arri in München zahlreiche Stationen, leitete mehrere Abteilungen und baute neue auf. 1986 erhielt er Gesamtprokura als Bereichsleiter für die Fertigungstechnik.

 

1991 übernahm Welz als Technischer Leiter des Apparatebaus die Verantwortung für die gesamte Produktion der Kamera- und Lichtgeräte. 1992 wurde er in die Geschäftsleitung der Cine-Technik berufen, die er 2001 wieder verließ. Zum Abschluss seiner Laufbahn führte er als Geschäftsführer die Arri-Gießtechnik in Stephanskirchen wieder in die Gewinnzone.

 

„Unser aufrichtiges Mitgefühl und unsere herzliche Anteilnahme gelten der Familie von Max Welz. Er prägte Generationen von Arri-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern. Wir trauern nun um einen geschätzten Weggefährten und blicken voller Dankbarkeit auf Jahrzehnte erfolgreicher Zusammenarbeit zurück“, so Arri-Vorstand Markus Zeiler im Namen der Eigentümer, des Aufsichtsrats, des Vorstands sowie aller Kolleginnen und Kollegen.

 

www.arri.com

 

ROE Visual announces new role for company founder

ROE Visual announces new role for company founder
ROE Visual announces new role for company founder

ROE Visual announces that its founder Jason Lu steps up to a new position in the Unilumin group, taking on the role as President for ROE Visual and member of the board. In 2006, and just out of college, Jason Lu had started Radiant Opto Electronic Technology in Shenzhen, now named ROE Visual.

 

“It’s with pride and confidence that I can leave the day-to-day business to a solid and experienced team and can focus on matters that are close to my heart, such as product development and strategy”, states Jason Lu. “I’m proud of the companies’ achievements over the years of its existence and thankful to have been able to layout the basis for its current success and foundation for a bright future.”

 

Chen Zhu, previously COO of ROE Visual China, has now been given the role of CEO, while both Frank Montero and Roelof Bouwman continue to lead the US and EU sales offices.

 

Pictured: Jason Lu, Chen Zhu. (Photos: Randy/ROE Visual)

 

www.roevisual.com

 

Chauvet erweitert Direktvertrieb in die Schweiz

Chauvet erweitert Direktvertrieb in die Schweiz

Chauvet baut seine Präsenz in Europa weiter aus. Das Unternehmen kündigt an, über seine deutschen und französischen Niederlassungen einen Direktvertrieb für seine Marken auf dem Schweizer Markt bereitzustellen sowie eine unterstützende Rolle beim Service einzunehmen.

 

Während Chauvet France die Verantwortung für den westlichen Teil der Schweiz übernimmt, wird sich Chauvet Germany um den deutschsprachigen Teil des Landes kümmern. Radio Matériel mit Sitz in Renens wird weiterhin als Reseller- und Service-Support-Center für Chauvet in der Region zur Verfügung stehen. Das neue Programm gilt für die Marken Chauvet Professional, Chauvet DJ und Iluminarc.

 

Martin Fournier (Foto), europäischer Vertriebsleiter von Chauvet, wird die Expansion leiten, während Aland Mahieu von Chauvet France und Alexander Rexforth von Chauvet Germany für ihre jeweiligen regionalen Märkte in der Schweiz als direkte Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

 

(Foto: Sophie/Marc Gehin - Studio Gehin)

 

www.chauvetlighting.com

 

SGM erweitert Außendienst-Team

SGM erweitert Außendienst-Team

SGM Deutschland strukturiert sein Außendienst-Team um und erweitert es um zusätzliche Mitarbeiter. Mit der neuen Struktur werden auch die betreuten Gebiete verändert. „Wir möchten näher am Markt sein und die Wünsche unserer Kunden schneller erfahren“, sagt Michael Herweg, einer der beiden SGM-Deutschland-Geschäftsführer.

 

Ab März 2021 wird es statt bisher zwei Vertriebsgebieten in Deutschland nun eine Unterteilung in drei Bereiche geben, die jeweils von einem eigenen regionalen Mitarbeiter betreut werden. Nicht zuletzt habe auch der Vertriebsbeginn für die neue Marke Roxx zu dieser Entscheidung geführt, so der zweite SGM-Deutschland-Geschäftsführer, Thorsten Sattler.

 

Das Vertriebsgebiet „Deutschland Mitte/Nord“ wird von Thomas Rohwedder betreut, das Gebiet „Deutschland Mitte/Süd“ von Andreas Nicklas. Sascha Werner ist für das Gebiet „Deutschland Süd & Österreich“ zuständig. In Zukunft wird auch die Schweiz direkt aus der SGM-Deutschland-Zentrale in Köln betreut; neuer Außendienstler in Bergdietikon ist Enzo Canelli.

 

(Foto: SGM)

 

www.sgmlight.de

 

Graham Hill

Graham Hill

Elation Professional’s European headquarters announces that from March 1st longtime lighting professional Graham Hill will be serving as the company’s new Business Development Manager.

 

Hill brings decades of lighting experience to the position and comes to Elation from a position as VP of Business Development at 4Wall Entertainment, where he developed and maintained customer relationships in Europe and the United Kingdom. He is perhaps best known for his many years as Company Director of Static Light Company, the London-based supplier of lighting solutions for exhibitions, corporate events, and motor-shows.

 

His new role at Elation encompasses building collaborative relationships across the industry internationally, including working closely with lighting designers while communicating market insight to the Elation product team.

 

Graham Hill has experience managing all aspects of business, including building networks and partnerships to coordinate and facilitate projects anywhere in the world. He has supported some of the world’s leading design agencies, and worked on projects and collaborated directly with partners around the globe.

 

(Photo: Elation)

 

www.elationlighting.com

 

Harry Gladow

Harry Gladow

Harry Gladow hat beim österreichischen AV-Technologiehersteller AV Stumpfl eine der beiden neu geschaffenen Management-Positionen mit der Bezeichnung „Executive Director“ übernommen.

 

Gladow, bisher als Global Business Development Manager für AV Stumpfl tätig, ist Executive Director für den Bereich „Medienserver“. Er war seit 2017 mit dem Aufbau des globalen Medienserver-Vertriebsnetzwerkes betraut und stark in die Entwicklung der Pixera-Software involviert.

 

Stefanie Niederwimmer, die seit 2004 mehrere strategisch wichtige Positionen bei AV Stumpfl bekleidet hat, zeichnet ab sofort als Executive Director für den Bereich „Leinwände/Screens“ verantwortlich.

 

(Foto: AV Stumpfl GmbH/Christoph Koch)

 

www.avstumpfl.com

 

Stefanie Niederwimmer

Stefanie Niederwimmer

Der österreichische AV-Technologiehersteller AV Stumpfl hat kürzlich im Rahmen einer Umstrukturierung zwei neue Management-Positionen mit der Bezeichnung „Executive Director“ geschaffen. Beide Stellen wurden intern besetzt.

 

Für den Bereich „Leinwände/Screens“ zeichnet ab sofort Stefanie Niederwimmer als Executive Director verantwortlich, ihre bisherige Position als Head of Sales - Screens wird von ihrer langjährigen Vertriebskollegin Christine Doppelmair übernommen. Niederwimmer ist seit 2004 beruflich bei AV Stumpfl beheimatet und hat seitdem in-house mehrere strategisch wichtige Positionen bekleidet.

 

Harry Gladow, bisher als Global Business Development Manager für AV Stumpfl tätig, wird neuer Executive Director für den Bereich „Medienserver“.

 

(Foto: AV Stumpfl GmbH/Christoph Koch)

 

www.avstumpfl.com

 

Kern & Stelly erweitert Vertriebsteam

Kern & Stelly erweitert Vertriebsteam

Die Kern & Stelly Medientechnik GmbH vergrößert ihr Team, um vor allem den Vertrieb im Innen- und Außendienst zu stärken. Die neu geschaffene Stelle „Leitung Herstellermanagement“ wird ab sofort von Nadine Daniel übernommen. Mit über vierzehn Jahren Erfahrung bei Kern & Stelly soll Daniel in ihrer neuen Position die Partnerschaften zu den Herstellern weiter verfestigen und sämtliche Schnittstellen koordinieren.

 

Arne Beismann übernimmt zusätzlich zum Vertriebsaußendienst auch die Leitung des Innendienstes. Damit geht die Gesamtvertriebsleitung ebenfalls an einen erfahrenen Kern-&-Stelly-Mitabeiter: Beismann startet nach sieben Jahren als Gebietsverkaufsleiter Süd in die neue Herausforderung.

 

Das Vertriebsgebiet Süd wird von Benjamin Seifert übernommen, neuer Gebietsverkaufsleiter im Gebiet West ist Helmut Egenberger. Das Gebiet Süd erhält weitere Unterstützung durch Marco Sgarra, der Kunden aus dem Vertriebsinnendienst beraten wird.

 

Anna-Christin Weber und Sascha Sprank stoßen zum Auftragsmanagement und kümmern sich um alle Aufträge aus dem Bereich „Interaktive Lösungen“. Marc Tögel ist als Focus Sales Manager für die vertrieblichen Aktivitäten rund um das Thema „LED-Lösungen“ verantwortlich und berät bei Projekten und im Tagesgeschäft. Alena Schlünsen begrüßt Kunden ab sofort in der Telefonzentrale.

 

(Foto: Kern & Stelly)

 

www.kern-stelly.de

 

David Morbey

David Morbey

Neutrik UK announces the appointment of David Morbey to the newly created position of Product Marketing Manager; creating a full marketing role at management level for the first time within the company.

 

Morbey brings more than 22 years experience of pro-audio product marketing, across a wide range of sectors and applications to the new position. He comes to Neutrik having held UK, European and international marketing and product management roles with leading industry brands, including Allen & Heath, Denon Pro, Marantz Pro, Rane Contractor and Martin Audio, and across DJ, live sound, commercial AV, custom install and broadcast installation applications.

 

Neutrik UK Managing Director Mark Perrins previously worked with Morbey for a number of years during his tenure as General Manager at D&M Professional.

 

(Photo: Matt Fowler Photography Ltd)

 

www.neutrik.co.uk

 

Marco Bartolini dead

Marco Bartolini dead

Robe announces the death of Marco Bartolini, a well-known industry face in Italy and internationally, who passed away on 10th February 2021 following a short battle with cancer.

 

Bartolini started working with Robe in 2004 when at SR Consulting, and since 2007 he has headed the team at Robe’s Italian distributor RM Multimedia. Earlier in his career, he had worked with other industry brands and companies including SGM.

 

Robe s.r.o. CEO Josef Valchar states, “Marco was a beautiful person and one of a kind. I and all the international team at Robe who were lucky enough to work and spend time with him over these last seventeen years will miss him greatly. His understated and cheeky wit, his attention to detail, his love of motorbiking and his pride in Italian culture, history, and lifestyle - which he constantly shared with colleagues and friends - all made him special. Above all, he was a humble person who never took those around him for granted and appreciated everything in life that he worked so hard to achieve.” Bartolini is succeeded by his wife Paula Porolisseanu and their two young children.

 

(Photos: Louise Stckland)

 

www.robe.cz

 

Rupert Neve verstorben

Rupert Neve verstorben

Mega Audio, Vertriebspartner von Rupert Neve Designs, trauert um den vielfach ausgezeichneten Entwickler Rupert Neve, der seit den 1960er Jahren die Tontechnik revolutioniert hat. Neve, Vorreiter der Transistortechnik und der Mischpult-Automation sowie Spezialist für Übertrager, starb am 12. Februar 2021 im Alter von 94 Jahren in seiner Wahlheimat Wimberley in Texas.

 

Rupert Neve wurde am 31. Juli 1926 im britischen Newton Abbot geboren und entwickelte schon früh eine Affinität zur Elektrotechnik und Musik. Nach seiner Dienstzeit bei der Royal Navy im Zweiten Weltkrieg begann er, musikalische Darbietungen aufzuzeichnen, was schließlich 1961 zur Gründung von Neve Electronics führte. Besonders die Mischpulte, die Neve mit seiner Firma entwickelte, revolutionierten die Tontechnik und gelten heute als Klassiker. Nach dem Verkauf von Neve Electronics gründete Rupert Neve 1985 gemeinsam mit seiner Frau Evelyn die Firma Focusrite. Später war Neve beratend für Amek tätig und schuf dort unter anderem den Medici-Equalizer.

 

Den Höhepunkt seines Schaffens erreichte er in den letzten beiden Jahrzehnten mit seiner Firma Rupert Neve Designs. Dort entstanden unter anderem die Serien Portico und Shelford. Die Krone seines Schaffens bildet die Entwicklung des 5088-Mischpults „The Masterpiece“. Darüber hinaus wurden unter seiner Führung auch Tonabnehmer für Taylor Guitars, Plug-ins für Yamaha/Steinberg und zuletzt eine Serie von High-End-HiFi-Geräten unter dem Markennamen Fidelice erschaffen, mit der er seine Gestaltungsprinzipien audiophilen Musikhörern verfügbar machte.

 

Rupert Neve erschuf einige der gefragtesten Schaltungen der Audio-Welt. Vielleicht sein wichtigster Beitrag zur Weiterentwicklung der Tonbearbeitung war seine frühe Hinwendung zur Transistortechnik und ihre Verbindung mit speziellen Übertragern und Class-A-Designs. Aber auch Technologien wie die Mischpultautomation mit sich bewegenden Fadern verbreitete Neve.

 

„Mit Rupert Neve verlieren wir einen der erfindungsreichsten Entwickler in der Geschichte der Audiotechnik“, sagt Burkhard Elsner, Geschäftsführer von Mega Audio. „Ich habe Rupert zu seiner Zeit bei Amek in den 1990er Jahren kennen gelernt und war von seiner Persönlichkeit und seiner unbändigen Schaffenskraft sehr beeindruckt. Wann immer ich ihn später wieder traf, hat er mir immer von seinen neuesten Entwicklungen und Designs erzählt, und er sprühte immer vor Ideen. Ein beeindruckender Mensch und ein großartiger Entwickler. Sein Schaffen hat die gesamte Audiobranche nachhaltig geprägt.“

 

Während der letzten Jahre hat Neve seinem Team von Entwicklern und Ingenieuren sein gesamtes Wissen übertragen, um sicherzustellen, dass sich die Firma Rupert Neve Designs auch nach seinem Tod in seinem Sinne und auf der Basis seiner Kompetenz weiter entwickeln kann. Das Unternehmen, nun allein geführt von Josh Thomas, wird die Schaltungsprinzipien und Entwicklungen seines Gründers weiterführen und -entwickeln.

 

(Foto: Joshua Thomas/Fidelice/Mega Audio)

 

www.fidelice.de

www.megaaudio.de

 

Georg Larysch

Georg Larysch

ViewSonic startet mit einer weiteren Vergrößerung seines Channel-Teams ins Jahr 2021: Mit Georg Larysch geht ein Branchenkenner an Bord, der viele Jahre Erfahrung im Distributionsbereich vorweisen kann.

 

Larysch startet bei ViewSonic als Account Manager im B2B-Segmnet und wird dabei das Händlernetz von ViewSonic unterstützen. Vorrangige Ziele sind die Vorstellung des Partnerprogramms bei bestehenden und neuen Partnern sowie individuelle Beratung und Unterstützung bei anspruchsvollen Projekten.

 

Seine Karriere begann Georg Larysch 2003 im Vertrieb der Sycom Media. Es folgten jeweils über acht Jahre bei Tarox und zuletzt der API Computerhandels GmbH, jeweils als Key Account Manager.

 

(Foto: ViewSonic)

 

www.viewsoniceurope.com

 

Maik Blaum

Maik Blaum

Der Technikvermieter Bildkraft aus Freital hat eine Schlüsselposition neu besetzt: Mit Maik Blaum übernimmt ein international erfahrener Event-Profi die Technische Leitung.

 

„Maik Blaum ist einer der erfahrensten Systemtechniker der Branche - und ein alter Bekannter. Wir haben in den vergangenen Jahren zahlreiche Großprojekte weltweit gemeinsam realisiert“, sagt Bildkraft-Inhaber Jörg Heinze. „Wir freuen uns sehr, ihn jetzt fest im Team zu haben.“

 

Blaum, gelernter Bühnentechniker, hat nach fünfzehn Jahren Tätigkeit in verschiedenen Theatern - darunter das Staatsschauspiel Dresden - seit 2002 auf freiberuflicher Basis für zahlreiche AV-Ausrüster gearbeitet. Dazu zählte auch der Bildkraft-Vorläufer CL Group, der seit 2011 unter dem heutigen Namen firmiert.

 

„Mit seiner Spezialisierung auf High-End-Video-Systeme von Barco, Analog Way, Panasonic und Sony ist er geradezu prädestiniert, die Verantwortung für unseren Technikpark zu übernehmen“, so der Bildkraft-Chef. Auch die Corona-bedingte Notlage der Eventbranche sei laut Heinze ein Grund dafür, jetzt in Personal zu investieren, bestehendes wie neues. „Unser Sektor verliert gerade seine besten Leute. Wenn wir den Exodus nicht stoppen, werden wir Jahre unter den Spätfolgen der Krise leiden“, sagt Heinze.

 

Bereits im Januar 2021 hatte Bildkraft einen Vorstoß gewagt, um den Neustart der Branche zu beschleunigen: In Kooperation mit einem Factoring-Dienstleister bietet das Unternehmen Veranstaltern ein projektbezogenes Zahlungsziel von bis zu neunzig Tagen an.

 

(Foto: Bildkraft)

 

www.bildkraft.tv

 

Jürgen Bachthaler

Jürgen Bachthaler

Zum 1. Januar 2021 hat Jürgen Bachthaler die neu geschaffene Stelle des European Sales Managers bei Voice-Acoustic übernommen. Er wird für den Vertrieb der Produkte von Voice-Acoustic und Tennax in Europa verantwortlich sein.

 

Bachthaler besitzt mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Vertrieb, Produktmanagement und Geschäftsentwicklung bei Unternehmen aus dem Pro-Audio-Markt, darunter HK Audio, EAW, LAB.Gruppen, Lake und Tannoy.

 

(Foto: Voice-Acoustic)

 

www.voice-acoustic.de

 

India Hamann

India Hamann

Seit dem 1. November 2020 unterstützt India Hamann das Team von Meyer Sound Germany als Marketing Coordinator. Hamann hat während und nach ihrer Ausbildung bei Brainlab in München Berufserfahrung im Marketing und im Eventmanagement gesammelt. Ihre Hauptaufgabenbereiche waren die Organisation und Koordination von Messeauftritten und Kundenschulungen. Hamann ist ausgebildete Kauffrau für Marketingkommunikation und hat in Hannover Veranstaltungsmanagement studiert.

 

„India Hamann wird gemeinsam mit Laura Decker unsere Marketingaktivitäten planen und durchführen und die Aufgaben unserer Marketing Managerin Josephine Kuhl übernehmen, die ab Ende Januar in Mutterschutz sein wird“, so Wolfgang Leute, Geschäftsführer von Meyer Sound Germany.

 

(Foto: Meyer Sound)

 

www.meyersound.de

 

Frederik Nimmesgern

Frederik Nimmesgern

Die Führungsspitze der Agentur Insglück verstärkt sich mit Frederik Nimmesgern, der als Director Concept & Strategy in die Geschäftsleitung eingestiegen ist. Bereits vor der Corona-Pandemie waren bei der Live-Com-Agentur die Zeichen auf Transformation gestellt - inhaltlich durch eine stärkere digitale Ausrichtung und neue Handlungsfelder, personell durch die geplante Verjüngung im Management.

 

Vor seinem Wechsel zu Insglück war Nimmesgern als Creative Director bei Uniplan tätig. Dort betreute er Kunden wie Opel, Audi, Belron und die Deutsche Bahn. Seine Karriere startete er als Konzeptioner bei Jung von Matt. Bei Insglück fungiert er seit April 2020 als Director Concept & Strategy.

 

(Foto: Insglück/Stefan Wieland)

 

www.insglueck.com

 

Neuzugänge im Team von Shure Österreich

Neuzugänge im Team von Shure Österreich

Drei Neuzugänge im Sales-Bereich begrüßte das Shure-Österreich-Team im Jahr 2020. Stefan Laszlo-Acar verantwortet seit Anfang des Jahres den Pro-Audio-Markt, Marco Braun, ebenfalls seit Jahresbeginn, den Retail-Markt, und Thomas Schäfer ist seit November 2020 erster Ansprechpartner für den Integrated-Systems-Markt.

 

Zu den Aufgabenschwerpunkten des neuen Vertriebsteams gehören die umfassende Kundenbetreuung und die Ausweitung des Kundennetzwerkes in den einzelnen Bereichen.

 

Stefan Laszlo-Acar war vor seinem Wechsel zu Shure als Moderator und Nachrichtensprecher beim Radiosender Radio Max tätig und kennt sowohl die Arbeit vor als auch hinter dem Mikrofon. Technisches Know-how bringt er durch die Planung und den Aufbau des Wiener Tonstudios „Sonic Live Studios“ mit.

 

Marco Braun ist bereits seit 2017 Teil des Shure-Teams und war seither unter anderem für Retail Operations, E-Commerce und Amazon in Europa zuständig.

 

Thomas Schäfer verfügt ebenfalls über langjährige Branchenerfahrung. Zuletzt war er als Sales Manager Austria & CEE bei Riedel Communications im Konferenz- und Veranstaltungsbereich tätig.

 

Bereits seit 2019 mit an Bord ist Regina Holzmann, Market Development im Bereich Broadcast und Theater. In dieser Funktion fokussiert sie sich auf die technische Unterstützung der Shure-Partner bei der Integration von komplexen Drahtlosanlagen im Bereich Rundfunk und Theater.

 

Für den technischen Support im Integrated-System-Markt ist seit 2017 Christian Thöni, Senior Applications Engineer, zuständig.

 

Fotos: Stefan Laszlo-Acar, Marco Braun und Thomas Schäfer.

 

www.shure.com

 

Neuzugänge im Team von Shure ÖsterreichNeuzugänge im Team von Shure Österreich

Simon Harris

Simon Harris

Creative video specialist Observatory has expanded its senior team with the addition of Simon Harris as Director of Production. Having previously worked for Bryte Design, Green Hippo and Avolites, Harris brings technical video project management and production experience to his new role. Working closely with Observatory founder and principal designer Ben Sheppee, he will be responsible for expanding the global footprint of the business.

 

In fourteen years in the industry, Simon Harris has worked on shows such as Beyoncé’s Glastonbury headline performance, George Ezra’s 2018 European tour, EDC Las Vegas, Andy C’s Alive AllNight and sold-out 2019 Wembley show, Glastonbury’s John Peel stage and the T-Mobile Annual Conference in Manilla, among others.

 

www.observatory.london

 

Arne Deterts

Im Zuge eines Führungswechsels bei der dBTechnologies Deutschland GmbH ist Geschäftsführer Arne Deterts nach zwanzig Jahren aus dem Unternehmen ausgeschieden. Thomas Kuck übernimmt die Leitung der Kölner Niederlassung.

 

Arturo Vicari, CEO der RCF Group, lobte Arne Deterts bei dessen Abschied und verwies auf seine Leistungen in den vergangenen zwei Jahrzehnten: „Arne Deterts hat sowohl dBTechnologies als auch den RCF-Marken die Möglichkeit gegeben, zu wachsen und sich auf hohem Niveau im deutschen Pro-Audio-Markt zu etablieren.“

 

„Arne war nicht nur ein Manager, sondern auch ein Freund und Wegbegleiter - und wir haben auf diesem Weg gemeinsam viele schwierige Zeiten und Herausforderungen bewältigt. Ich wünsche ihm für seine berufliche und private Zukunft alles Gute“, so Vicari weiter.

 

www.rcf.de

www.dbtechnologies.com

 

Aren Gelfond

Aren Gelfond

Aren Gelfond ist zum Geschäftsführer für die US-Aktivitäten von EPS ernannt worden. Er übernimmt ab sofort die volle Verantwortung für das US-Geschäft.

 

Begonnen hat Gelfond seine Laufbahn in der Veranstaltungsbranche im Jahr 2005, als er als Produktionsleiter für mehrere Live-Event-Shows in Amerika tätig war. 2013 kam er als Projektmanager zu EPS und zeichnete im Laufe der Jahre für Produktionen wie „EDC Las Vegas“, „Coachella“, „Desert Trip“ und die „No Filter“-Tour der Rolling Stones verantwortlich.

 

www.eps.net

 

Amptown System Company baut Sales-Team aus

Amptown System Company baut Sales-Team aus

Die Amptown System Company (ASC), Systemhaus für Medientechnik mit Hauptsitz in Hamburg, hat mit Klaus Schöpper und Achim Scherner ihr Sales-Team im Bereich AV-Lösungen verstärkt.

 

Klaus Schöpper bringt mehr als vierzehn Jahre Erfahrungen in der AV-Branche mit zu ASC. In dieser Zeit war er unter anderem für zwei Systemintegratoren und zuletzt über sechs Jahre für einen AV-Distributor tätig. In der Niederlassung Berlin wird er für die Planerbetreuung zuständig sein. Seine Kenntnisse, die neben der Pro-Audio- auch die Konferenz-, Medien-, Steuerungs- und LED-Technik umfassen, soll Schöpper in zukünftigen Installationsprojekten im Corporate- und Public-Markt sowie im Entertainment-, Info- und Edutainmentbereich nutzen.

 

Achim Scherner ist seit mehr als zwanzig Jahren Profi der AV-Branche. Als Spezialist für immersives Audio war er die vergangenen Jahre bei Dolby Laboratories tätig. Seine Kenntnisse und Fähigkeiten, die sich auch auf die Bereiche Pro Audio, die Studiotechnik und Digital Media beziehen, kommen seit September 2020 bei ASC für Projekte des Entertainmentbereichs sowie im Corporate-, Public- und Maritimen Markt zum Einsatz.

 

(Foto: Amptown System Company)

 

www.amptown-system.com

 

Katharina Winkelmann

Katharina Winkelmann

Katharina Winkelmann ist neue Marketingleiterin für die DACH-Region bei ViewSonic. Winkelmann studierte an der Universität Maastricht Medien- und Politikwissenschaft und startete ihre berufliche Laufbahn in der Unternehmenskommunikation bei Evonik. Ihr Weg führte sie von dort aus zu TUI, wo sie für den Bereich Digital Marketing & Content zuständig war.

 

www.viewsoniceurope.com

 

Jon Rhodes

Jon Rhodes

Die Technological Innovations Group (TIG) hat Jon Rhodes als neuen europäischen Sales Director of Unified Communications eingestellt. Rhodes wird das Team der UC-Sales-Manager der TIG leiten, sich auf die Enterprise-Produktpalette von Crestron konzentrieren und für den Ausbau der UC-Sparte verantwortlich sein. Er ist seit über zwanzig Jahren in der UC- und Videokommunikationsbranche tätig.

 

www.tig.eu

 

Jatan Shah

Jatan Shah

Jatan Shah, Executive Vice President, Chief Operating and Technology Officer bei QSC, wird für das Jahr 2021 Mitglied des Avixa Board of Directors. Während seiner Zeit als Director, die am 1. Januar 2021 beginnt, möchte Shah die Vision des Verbands und der Pro-AV-Branche mitgestalten.

 

„Mehrere globale Herausforderungen haben in diesem Jahr dazu geführt, dass wir die Art, wie wir AV-Lösungen konzipieren, überdenken mussten. Wir haben neue Wege entdeckt, wie unsere Welt sich verbinden und zusammenarbeiten kann“, sagt Jatan  Shah. „Als Branche wird auch zukünftig ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit darin bestehen, unsere Expertise, Kreativität und Innovationsfähigkeit zu bündeln, um den neuen Herausforderungen, mit denen wir uns konfrontiert sehen, zu begegnen.“

 

(Foto: Avixa/QSC)

 

www.avixa.org

www.qsc.com

 

Stefan Felbermeir

Stefan Felbermeir

Im Oktober 2020 wurde Georg Withof, langjähriger Produktmanager des in Dachau bei München ansässigen Kabelherstellers Cordial, in den Ruhestand verabschiedet. Neuer Leiter des Cordial-Produktmanagements ist Product-Development-Profi Stefan Felbermeir.

 

Felbermeir bringt sechzehn Jahre nationaler und internationaler Erfahrungen als Produkt- und Projektmanager sowie als Business Development Manager im Bereich Sport, Freizeit und Automotive mit.

 

www.cordial-cables.com