Business News

Business News Schlagzeilen

Pilotversuch der Deutschen Bahn gestoppt

09/11/2018

PMS zeigt Lösungen auf Arena Summit in Frankfurt

09/11/2018

Thread-Zulassung für Dekra-Labor in Málaga

09/11/2018

Hella nimmt an Forschungsprojekt zur Scheinwerfer-Entwicklung teil

06/11/2018

Limelight und Reitschule München kooperieren

05/11/2018

HSL celebrates 30th birthday with Open Days

05/11/2018

Six students support Robe team at PLASA

30/10/2018

Kern & Stelly wird Distributor von tvOne

30/10/2018

TiMax announces TM Stagetec Systems as new Australian distributor

30/10/2018

Eventsofa bietet Komplettlösung für Location-Vermarktung und Buchung an

29/10/2018

Neutrik UK appoints Xirium Pro reseller network

25/10/2018

Qvest Media stellt neue Cloud-Management-Plattform vor

24/10/2018

N&M-Niederlassungen Düsseldorf und Messe Frankfurt vergrößern Lager- und Büroflächen

24/10/2018

EPS Schweiz und Toi Toi AG Schweiz starten Partnerschaft

24/10/2018

Lang Baranday stellt Neuheiten auf der IMS vor

22/10/2018

Atenlaser verstärkt Laserworld Group

22/10/2018

Hella eröffnet neues Elektronikwerk in Litauen

22/10/2018

Spitfire acquires Green Hippo Ltd and Green Hippo Media Technology Inc.

19/10/2018

Gahrens + Battermann mit neuen Markenauftritt

15/10/2018

Neumann relauncht Website

15/10/2018

TTL Network wird Mitglied der HDBaseT Alliance

15/10/2018

Robe integriert neuen SuperSpikie in PLASA-Liveshow

12/10/2018

Erweitertes Portfolio an LED-Leuchten von Ledvance im Großhandel

12/10/2018

CMA Audio vertreibt konfektionierte Mogami-Kabel europaweit

11/10/2018

Modanso Entertainment chooses Elation

11/10/2018

Pilotversuch der Deutschen Bahn gestoppt

Die Deutsche Bahn plante, den S-Bahnhof Hermannstraße in Berlin-Neukölln in einem Pilotversuch mit atonaler Musik zu beschallen, um Obdachlose und Drogenabhängige zu vertreiben. Nach massiver Kritik an dem Projekt seitens des Deutschen Musikrates und der Initiative Neue Musik Berlin wurde das Vorhaben gestoppt.

 

Dazu Prof. Christian Höppner, Generalsekretär des Deutschen Musikrates: „Von der Verwendung atonaler Musik zur Kampfbeschallung des Bahnhofes Abstand zu nehmen, war die einzig akzeptable und richtige Entscheidung der Deutschen Bahn. Im Zeitalter der akustischen Umweltverschmutzung wäre es ein unsägliches Signal gewesen, Musik als Waffe einzusetzen, anstatt ausreichend Personal zur Durchsetzung der Hausregeln und zur Gewährleistung der Sicherheit bereitzustellen. Solch ein Versuch der Instrumentalisierung von Musik im öffentlichen Raum ist nicht hinnehmbar und bedeutet eine Diskriminierung der Komponistinnen und Komponisten, gleich welche Stilrichtung betroffen ist.“

 

www.musikrat.de

PMS zeigt Lösungen auf Arena Summit in Frankfurt

PMS zeigt Lösungen auf Arena Summit in Frankfurt

Die Tour der Perfect Media Solutions GmbH (PMS) unter dem Motto „Bewegtbild und Digital Signage in Stadien und Arenen - Marken- und Fankommunikation bewegt“ wird fortgesetzt: Am 20. und 21. November 2018 wird die PMS auf dem Arena Summit in der Commerzbank Arena in Frankfurt am Stand Nr. 25 die hauseigenen Stadion-Digital-Signage-Lösungen vorstellen, darunter PerfectShow, SignageOrganizer und PerfectControl.

 

www.perfect-media-solutions.de

Thread-Zulassung für Dekra-Labor in Málaga

Thread-Zulassung für Dekra-Labor in Málaga

Die internationale Expertenorganisation Dekra hat ein Thread-autorisiertes Testlabor in Spanien. Die Thread Group auditierte und autorisierte die Dekra-Prüflabors in Málaga, Thread-Zertifizierungsservices zu erbringen. Die Thread Group ist eine Nonprofit-Organisation, die Verfahren unterstützt, um Endgeräte im Internet der Dinge (IoT) in Wohn- und Gewerbegebäuden zu verbinden und zu steuern.

 

Die Zulassung durch die Thread Group ist ein weiterer Meilenstein für Dekra im Angebot an Prüf- und Zertifizierungsservices. Sie ermöglicht die weitere Expansion in den Märkten für Smart Home und Gebäudeautomation. Da Thread in Wohngebäuden ebenso wie in Gewerbegebäuden eingesetzt wird, ist es für Hersteller möglich, ihre Produkte auch für Smart-City-Lösungen zukunftssicher zu machen.

 

www.dekra.de

Hella nimmt an Forschungsprojekt zur Scheinwerfer-Entwicklung teil

Das Forschungsprojekt „Smart Headlamp Technology“ hat zum Ziel, einen intelligenten Scheinwerfer zu entwickeln, der nicht nur potenzielle Performance-Änderungen frühzeitig erkennt (Condition Monitoring), sondern auch in der Lage ist, diese zu kompensieren (Self-Healing).

 

An dem Forschungsprojekt sind neben dem Licht- und Elektronikspezialisten Hella auch das Fraunhofer Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM sowie die Universitäten Paderborn und Dortmund beteiligt. Das Projekt startete im April 2017 und wird über einen Zeitraum von drei Jahren vom europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

 

Im Forschungsprojekt „Smart Headlamp Technology“ wird ein dreistufiger Entwicklungsprozess erforscht. Zunächst wird im Fahrsimulator das Scheinwerfer- und Fahrzeugumfeld dynamisch dargestellt, um die Lichtfunktionen zu beurteilen. Die entwickelten Scheinwerferlichtfunktionen lassen sich anschließend mithilfe virtueller Testfahrten validieren.

 

Unterstützt wird dieser simulative Ansatz durch den Aufbau eines Hardware-in-the-Loop-Prüfstands im Lichtkanal. Dadurch lassen sich die echten Lichtverteilungen, Lichtfunktionen sowie mögliche Verbesserungen bereits in den ersten Stadien der Produktentwicklung bewerten und analysieren.

 

Erst auf Basis dieser Ergebnisse baut Hella schließlich einen hochauflösenden LED-Scheinwerferprototypen mit integrierten Lösungen für die Überwachung (Condition Monitoring) sowie Self-Healing-Maßnahmen auf und integriert diesen in ein Fahrzeug.

 

Abschließend werden die Funktionen im realen Straßenverkehr getestet. Die hierbei erhobenen Daten fließen anschließend wieder zurück in den Entwicklungs- und Produktoptimierungsprozess. Durch den dreistufigen Prozess lassen sich künftig Entwicklungsschleifen reduzieren. Daneben lässt sich die optimale Performance von HD-Scheinwerfersystemen langfristig sicherstellen.

 

www.hella.com

Limelight und Reitschule München kooperieren

Limelight und Reitschule München kooperieren

Limelight Veranstaltungstechnik und die Reitschule München kooperieren. Beide Unternehmen pflegen bereits eine über die vergangenen Jahre gewachsene Partnerschaft, die nun in der Vereinbarung eines Rahmenvertrages mündete.

 

Danach ist Limelight ab sofort Technical Supplier der Reitschule und unterstützt die Events in der Münchener Restauration und Eventlocation mit Expertise und kreativen technischen Set-ups. Limelight wird dabei jedes in der Reitschule durchgeführte Format technisch realisieren. Der für die Reitschule verantwortliche Projektleiter ist Oliver Grimm.

 

Die Reitschule München ist einem historischen Gebäudekomplex am Englischen Garten gelegen und bietet beispielsweise Orangerie, Lounge, Säle und mehrere Terrassen als Kulisse für die Durchführung von Corporate Events, Konferenzen, Gala-Dinners, Banketts oder Empfängen an. Acht Räume und Flächen stehen zur Auswahl, wobei das Gartenrestaurant mit knapp 240 qm größter Bereich im Flächenangebot ist.

 

(Foto: Reitschule Gastronomie GmbH)

 

www.limelight-veranstaltungstechnik.de

HSL celebrates 30th birthday with Open Days

HSL celebrates 30th birthday with Open Days

UK lighting and visuals rental specialist HSL celebrated its 30th birthday with two special Open Days, staged at HSL’s HQ in Blackburn on 3rd and 4th October 2018. This included a Supplier Showcase, an expo-style environment located in HSL’s Gallery Space - complete with panoramic views across the Lancashire countryside just outside of Blackburn - where HSL’s industry partners demonstrated and highlighted their latest technologies and innovations.

 

Brands like Robe, Philips, Martin, Claypaky, Chauvet, High End Systems, ETC, Avolites, MA Lighting and many more participated in the event, featuring 32 x stands and three bars. The Open Days also included guided tours of the 165,000 square feet HSL premises (including its training facilities, warehouse and prep areas) as well as presentations by different companies within the HSL Group, including PSI, SPR and GLS.

 

Photo: HSL’s MD Simon Stuart.

 

www.hslgroup.com

Six students support Robe team at PLASA

Six students support Robe team at PLASA
Six students support Robe team at PLASA

At this year’s PLASA entertainment technology trade show in London, Robe once more offered roles to half a dozen NRG crew members. For three days, students and young technicians from every corner of the British Isles supported the international Robe sales team at the Robe stand.

 

Hailing from England, Scotland, Ireland and Wales, six students - William Blackie, Matt Carnazza, Jack Coker, Charley E Lidster, Gavin Mooney, and Karyn Wilson - from six different colleges and universities came together to work as a team to provide a frontline ‘welcome’ to the trade visitors coming onto the Robe stand and offering them product demonstrations whilst acting as ambassadors for the NRG programme run by Robe UK.

 

NRG (Next Robe Generation) is a networking community for students, apprentices and young technicians who are serious about pursuing a career in the world of performance lighting and visuals. The initiative provides NRG crew members the opportunity to meet industry professionals who are happy to offer advice and share their enthusiasm and passion for lighting.

 

NRG also offers the chance for young technicians to showcase their talent in real working environments at industry events, as well as exclusive access to technical tours of venues and organisations such as Sky Studios, the Royal Albert Hall, X Factor, Westfield Shopping Centre and the Roundhouse.

 

Upper photo (left to right): William Blackie, Karyn Wilson, Jack Coker, Charley E Lidster, Matt Carnazza, Gavin Mooney.
Lower photo (left to right): Gavin Mooney, Amy Kerr (Robe UK training manager), William Blackie, Matt Carnazza, Ashley Lewis (Robe key account manager - touring, TV, theatre & film), Josef Valchar (Robe CEO), Charley E Lidster, Ian W Brown (Robe UK sales manager), Jack Coker, Karyn Wilson.
(Photos by Louise Stickland)

 

www.robe.cz

Kern & Stelly wird Distributor von tvOne

Seit dem 1. September 2018 ist die Kern & Stelly Medientechnik GmbH offizieller Distributor für tvOne in Deutschland und Österreich. Kern & Stelly erweitert sein Sortiment damit um Video-Processing-Lösungen und baut sein Angebot im Bereich AV-Solutions weiter aus.

 

„Gemeinsam mit Kern & Stelly möchten wir vor allem All-in-One-Lösungen voranbringen sowie weitere Pro-AV- und Digital-Signage-Märkte erschließen“, kommentiert Frithjof Becker, Director of EMEA Sales bei tvOne.

 

www.kern-stelly.de

TiMax announces TM Stagetec Systems as new Australian distributor

TiMax announces TM Stagetec Systems as new Australian distributor

Out Board have announced TM Stagetec Systems as exclusive Australian Distributor and support specialist for their spatial audio and showcontrol products TiMax SoundHub and TiMax Tracker. TM Stagetec Systems’ staff have undertaken training for TiMax products in Sydney from Out Board Director Dave Haydon.

 

Photo: Treva Head and Mark Lownds of TM Stagetec Systems with Out Board's Dave Haydon.

 

www.outboard.co.uk

Eventsofa bietet Komplettlösung für Location-Vermarktung und Buchung an

Das Online-Unternehmen Eventsofa stellt eine Cloud-basierte Softwarelösung zur Verfügung, mit deren Hilfe Location-Anbieter ab sofort ihre kompletten Anfragen, Angebote und Buchungen über Eventsofa managen können. Damit übernimmt Eventsofa zusätzlich zur Online-Vermarktung der Locations auch die Abwicklung des Veranstaltungsgeschäfts bis hin zur Buchung.

 

Das Location-Team kann die One-Click-Solution beim Angebots-Management, die Lead-Verwaltung, das Erstellen von Eventideen mittels Vorlagen, die zentrale Dokumentenverwaltung sowie einen Buchungskalender mit iCal-Link für Integrationen in Google Mail und Outlook nutzen.

 

„Mit ‚Eventsofa 3’ können Locations mit einem Klick Angebote erstellen, die ebenso mit einem Klick vom Veranstaltungskunden gebucht werden können“, erklärt Eventsofa-Geschäftsführerin Stefanie Jarantowski. „Unser Content Generator hilft Locations zudem dabei, Pakete zu schnüren und diese über automatisiertes Social Media zu verbreiten.“

 

www.eventsofa.de

Neutrik UK appoints Xirium Pro reseller network

Neutrik UK appoints Xirium Pro reseller network

Neutrik UK has appointed a network of official regional resellers across Great Britain for its Xirium Pro digital wireless audio link system. The network of resellers extends sales, service and expert support across the country, for both UK and visiting overseas Xirium Pro users.

 

The reseller network comprises Everything Audio in southern England, Studiocare Professional Audio in northern England and the Midlands, and The Warehouse Sound Services in Scotland.

 

www.neutrik.com

Qvest Media stellt neue Cloud-Management-Plattform vor

Qvest Media stellt neue Cloud-Management-Plattform vor

Mit Qvest.Cloud präsentiert Qvest Media eine Management-Plattform, mit der sich Cloud-Anwendungen von Drittanbietern zu einem integrierten End-To-End-Workflow vernetzen und mittels einer zentralen Bedienoberfläche nutzen und überwachen lassen.

 

Integrale Bestandteile der cloudnativen Plattform sind anwendungsübergreifende Funktionen wie Workflow-Orchestrierung, Cloud-Automation, User Management mit Single-Sign-On, Zugriffsverwaltung, Monitoring, Measuring & Billing sowie umfassende IT-Security.

 

Qvest.Cloud soll es Unternehmen erleichtern, gewünschte Media Services und Anwendungen mittels moderner Web-Technologien zu integrieren und zu betreiben. So baut Qvest.Cloud die Grenzen zwischen Installationen in lokalen Rechenzentren, Private Clouds und Public Clouds - wie Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure oder Google Cloud - vollends ab.

 

Mittels des offenen Interface-Designs werden IT- und Medienanwendungen von Drittherstellern in Qvest.Cloud aggregiert, miteinander verschmolzen und dezentral genutzt, ohne mit den Hürden von ebenso vielen Benutzer- und Administrationsoberflächen leben zu müssen: Über Qvest.Cloud greifen Anwender direkt auf die für sie freigeschalteten Funktionen zu.

 

Vertikale und horizontale Skalierbarkeit der Qvest.Cloud-Plattform erlauben ein kurzfristiges und temporäres Hinzubuchen von benötigten Diensten und zusätzlicher Rechenleistung. Lastspitzen von On-Premise-Anwendungen lassen sich automatisch mit Cloud-Ressourcen als Hybrid-Lösung skalieren, wodurch die Aufstockung lokal betriebener Infrastrukturen entfällt. Vereinfacht wird auch das Vertragsmanagement, da nur ein Nutzungsvertrag mit Qvest Media abgeschlossen wird.

 

Qvest Media bietet sein neues Produkt für Anwendungsfelder jeglicher Größe an: von Pay-As-You-Go-Modellen und Bundles für die klassische Medienproduktion über zugeschnittene Corporate-Lösungen bis hin zu Enterprise-Installationen, mit denen sich infrastrukturelle Anforderungen von Großunternehmen integrieren lassen.

 

www.qvestmedia.com

N&M-Niederlassungen Düsseldorf und Messe Frankfurt vergrößern Lager- und Büroflächen

Die Niederlassungen von Neumann & Müller Veranstaltungstechnik (N&M) in Ratingen bei Düsseldorf sowie für die Messe Frankfurt haben neue Geschäftsräume bezogen. Den Mitarbeitern der Projektteams stehen jetzt repräsentativere Büros und Besprechungsräume zur Verfügung, um Kunden beispielsweise während der Planungsphase empfangen zu können.

 

Durch die Service-Partnerschaft für die neue Halle 12 auf der Frankfurter Messe konnte die N&M-Niederlassung weitere Arbeitsplätze schaffen. Die vierzehn Mitarbeiter des Messeteams sowie fünf Kollegen des Personalbereichs, die bisher am Standort in Kronberg tätig waren, sind Mitte Juni 2018 in das Meandris-Quartier am Tor-Süd und im neuen Europa-Viertel eingezogen. Europa-Allee 52, 60327 Frankfurt lautet die neue Anschrift der Messe-Niederlassung. Weiter bestehen bleiben die Räumlichkeiten direkt auf der Messe.

 

Am Düsseldorfer Standort sind vierzig Mitarbeiter in den Stadionring 32, 40878 Ratingen umgezogen. Aus ihren bisherigen Büroräumen sind zusätzliche Lagerkapazitäten entstanden. Die unmittelbare Nähe zwischen den Teams bleibt erhalten, da sich die Büros am Stadionring und das Lager an der Kaiserswerther Straße 49 (es bleibt weiterhin die Hauptadresse der Niederlassung) nahezu gegenüber befinden.

 

Auf Expansionskurs ist ebenfalls die N&M-Niederlassung in Leipzig. Um dem wachsenden Platzbedarf gerecht zu werden, wurde am Standort sowohl eine weitere Büro-Etage angemietet als auch die Lagerfläche selbst erweitert.

 

www.neumannmueller.com

EPS Schweiz und Toi Toi AG Schweiz starten Partnerschaft

Der Infrastrukturdienstleister EPS Schweiz und der Mobiltoilettenanbieter Toi Toi AG Schweiz kooperieren: Ab sofort bieten beide Unternehmen ihren Kunden nicht nur das eigene Portfolio an, sondern auch die Partnerprodukte. Die ersten gemeinsamen Projekte fanden unter anderem mit dem Papstbesuch in Genf, der Sola-Stafette in Zürich und an diversen Public Viewings für die Fußball-WM statt.

 

EPS Schweiz erweitert sein Angebot um sämtliche Toi-Toi-Produkte, darunter den behindertengerechten WC-Wagen, den WC-Trailer VIP Cerebral, die Water-Toilettenkabine mit Handwaschbecken, den WC-Container Premium Line für VIP-Gäste sowie DeLuxe-VIP-Holztoiletten und mobile WC- und Duschtrailer.

 

Die Toi Toi AG liefert im Gegenzug Teile des EPS-Sortiments, unter anderem die Boden- und Rasenschutzsysteme Supa-Trac, Terraplas und Remopla, die Schwerlastfahrstraßen Arena und Box Panels sowie sämtliche Absperrsysteme wie die EPS-eigene Gigs-Bühnenbarrikaden-Serie und Polizeigitter.

 

www.eps.net

Lang Baranday stellt Neuheiten auf der IMS vor

Lang Baranday stellt Neuheiten auf der IMS vor
Lang Baranday stellt Neuheiten auf der IMS vor

Die Lang Baranday AG hat auf der IMS 2018 in Luzern (Schweiz) Neuheiten ihrer Vertriebspartner gezeigt, darunter Welt- und Schweizer Premieren. Im besonderen Fokus stand die Weltpremiere des Evo Frame P20 der Solutions4AV, einer Marke der Lang AG.

 

Das Frame System wurde von Grund auf neu konzipiert und entworfen. Es unterscheidet sich von seinen Vorgängern durch die Möglichkeit einer werkzeuglosen Konvertierung in den „Cabrio-Mode“. Mit wenigen Handgriffen kann der obere Ring des Frames entfernt werden, um so Short-Throw-Optiken zu verwenden. Mit dem neuen 4K-3-Chip-DLP-Solid-Shine-Laser-Projektor PT-RQ22K von Panasonic bildeten diese eines der Highlights auf dem Messestand.

 

Die Absen Polaris 3.9 Pro feierte auf der IMS ihr internationales Debüt. Sie war als LED-Kranz über dem Messestand installiert. Mit der neuen HBB (High Brightness Black)-Technologie kommt das Black-SMD-LED-Material auf eine Helligkeit von 5.000 Nit und liefert Kontrastverhältnisse von 8.000:1. Der Pixelabstand der Absen Polaris 3.9 Pro, die sowohl im Indoor- als auch im Outdoor-Bereich einsetzbar ist, beträgt 3,9 mm.

 

In der Mitte des Messestandes befand sich ein Reduit. An einer der vier Außenwände war eine aus 35 Infiled-s1.8-LE-Cabinets bestehende LED-Wand installiert. Das Material zählte mit einem Pixelabstand von unter 2 mm zu den am höchsten aufgelösten LED-Produkten. Gegenüberliegend schmückte eine 2x2-Panasonic-TH-55VF1HW-Stegloswand das Reduit.

 

Über den Lang-Baranday-Messestand verteilt fanden die Besucher acht Kuben, auf denen Produkte verschiedener Hersteller präsentiert werden. Auf einem zeigte der Schweizer Großhändler die UnicornBox. Der neue Testbildgenerator aus dem Hause Solutions4AV mit integriertem Akku wertet, während er Testbilder ausspielt, permanent EDID/DDC aus.

 

Auf einem weiteren Kubus präsentierte Lang-Baranday den neuen 3LCD-Laser-Projektor EB-L510U des japanischen Herstellers Epson. Der 5'000-ANSI-Lumen Projektor verfügt über eine Festoptik von 1.35 bis 2.20. Auch der ImagePro-4K-Converter von Barco stand zur Schau.

 

Ebenso wurde die neue HDMI-2.0-Matrix 24x24 von Lightware gezeigt. Sie unterstützt unkomprimierte 4K-UHD-Signale 4:4:4 bei 60 Hz. Das kompakte Gerät ist als Systemintegration- und Event-Version verfügbar.

 

Zum 1. Oktober 2018 konnte die Lang Baranday AG darüber hinaus mit den Marken NEC und Analog Way zwei neue Vertriebspartner dazugewinnen. Beide Hersteller stellten auf dem Lang-Baranday-Messestand bzw. in der HDR-/Whisper-Lounge bereits vor dem offiziellen Beginn der Vertriebsvereinbarung Produkte vor.

 

Analog Way präsentierte unter anderem den Vio 4K mit HDMI-2.0-Erweiterung sowie den Picturall Server, der ab Q1/Q2 2019 auf dem Markt verfügbar sein soll und auf der IMS seine Premiere feierte. NEC zeigte zwei seiner neun Displays aus der MultiSync-Reihe. Der MultiSync EA271Q feierte, ebenso wie der MultiSync V984Q, seine Schweizer Premiere.

 

Direkt neben dem Messestand der Lang Baranday AG befand sich die HDR-/Whisper-Lounge. In diesem abgetrennten Bereich konnten Besucher mit Lang-Baranday-Mitarbeitern kommende Innovationen und Produktneuheiten der AV-Branche begutachten.

 

Die Besucher erwartete zudem das Thema HDR (High Dynamic Range) in der Lounge. Das Lang-Baranday-Team demonstrierte die Wirkung von HDR auf einer Infiled-s1.8-LE-Full-HD-Installation mit 7x4 Cabinets. Mit mehreren Übertragungsquellen zeigten sie verschiedene Anwendermöglichkeiten.

 

Mit Unterstützung der Lang Baranday AG veranstaltet die IMS in Halle 2 verschiedene Projektoren-Shootouts mit 5‘000- bis 10‘000-ANSI-Lumen-Projektoren und 10‘000- bis 20‘000-ANSI-Lumen-Projektoren. Im kleinen Shootout wurden der Epson L1405U, Barco F80Q9, Panasonic MZ770 und NEC PA653UL mit Vivitec und Optoma verglichen. Im Super-High-Brightness-Shootout trat der Epson EB-L20000U tritt gegen den Barco UDX-W22, Panasonic PT-RZ21K und NEC PX1004EL an. Die Herstellerrunde wurde durch Vivitec und Optoma abgerundet.

 

Zudem gab es ein von der Lang Baranday initiiertes erstmaliges 4K-Projektoren-Shootout. Hier konnten die Projektoren Panasonic PT-RQ22K, Barco UDX-4K32 und NEC PH3501QL und deren 4K-Auflösung in Augenschein genommen werden.

 

Auch im Solutions-Forum war Lang Baranday durch Hubertus Beckmann, Technical Director der Lang AG, vertreten. Er informierte über die aktuellen Entwicklungen und Trends bei LED Fine Pixel Pitch.

 

www.lang-baranday.ch

 

 

Lang Baranday stellt Neuheiten auf der IMS vorLang Baranday stellt Neuheiten auf der IMS vor

Atenlaser verstärkt Laserworld Group

Atenlaser verstärkt Laserworld Group

Seit Anfang August 2018 verstärkt Atenlaser, ein Spezialunternehmen für Laser-Modulentwicklung mit einem Schwerpunkt in Laseroptiken, die Laserworld Group. Atenlaser wird die Produktentwicklung bei Ray Technologies (RTI) verstärken.

 

Der Unternehmenssitz von Atemlaser wird weiterhin in Barcelona sein. Der Kern der Produktentwicklungsabteilung der Laserworld Group Lasersysteme ist bei der Ray Technologies GmbH (nahe München) angegliedert.

 

www.atenlaser.com

www.laserworld-group.com

Hella eröffnet neues Elektronikwerk in Litauen

Hella eröffnet neues Elektronikwerk in Litauen

Der Licht- und Elektronikspezialist Hella hat eine neue Fertigungsstätte in Litauen eröffnet. Der Produktionsschwerpunkt in dem neuen Werk in der litauischen Region Kaunas liegt zunächst auf lichtelektronischen Komponenten und soll um verschiedene Sensoren, Aktuatoren und Steuergeräte erweitert werden.

 

Aktuell sind rund siebzig Mitarbeiter für Hella in Litauen tätig. Perspektivisch soll die Zahl auf bis zu 250 Beschäftigte weiter ausgebaut werden. Das gesamte Investitionsvolumen bis zur Finalisierung dieser Ausbaustufe liegt im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

 

Das Werk in Litauen ist das vierzehnte Elektronikwerk im weltweiten Hella-Verbund. Hella hat dort nach einer Bauzeit von weniger als einem Jahr auf einer Produktionsfläche von rund 7.000 Quadratmetern die Serienproduktion aufgenommen.

 

An der Eröffnungsfeier des neuen Standorts nahmen zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Politik teil, unter anderem die Präsidentin der Republik Litauen, Dalia Grybauskaitė. Auch Angelika Viets, deutsche Botschafterin in Litauen, Dr. Marius Skuodis, stellvertretender Wirtschaftsminister Litauens, sowie Mantas Katinas, Geschäftsführer von Invest Lithuania, waren Gäste der Werkseröffnung.

 

www.hella.com

Spitfire acquires Green Hippo Ltd and Green Hippo Media Technology Inc.

Spitfire Creative Technologies announce the completion of the acquisition of Green Hippo, a developer and manufacturer of media servers and digital display products with offices in the UK and the US. The strategic move further expands Spitfire’s reach across commercial integration, live events and creative video technology.

 

Spitfire also owns tvOne and Magenta Research, manufacturers of video processing and signal distribution products. "Green Hippo and tvOne each have core competencies in technology and customer focus that, when combined, provide superior solutions for both fixed installation and live events customers," says Denise Nemchev, President and CEO of tvOne. The companies will continue to go to market with sales, branding, and distribution independently.

 

www.spitfirect.com

Gahrens + Battermann mit neuen Markenauftritt

Gahrens + Battermann mit neuen Markenauftritt
Gahrens + Battermann mit neuen Markenauftritt

Gahrens + Battermann geht mit einem neuen Markenauftritt in die Zukunft. Das neue Leitmotiv „Menschen begeistern“ trägt den inneren Kern der Marke Gahrens + Battermann nach außen. Passend zum neuen Leitmotiv gesellt sich auch ein neuer visueller Auftritt zum aktuellen Markenauftritt der Veranstaltungsexperten.

 

Bei den optischen Veränderungen besinnt sich Gahrens + Battermann auf das zurück, was bisher immer Bestand hatte: der blaue Schriftzug. Dieses Wiedererkennungsmerkmal werden die Eventspezialisten auch zukünftig beibehalten. Der bestehende Schriftzug hat daher lediglich ein kleines Facelift erhalten und wird weiterhin ein wichtiger Bestandteil des Logos bleiben.

 

Zusätzlich zum bekannten Schriftzug hat sich eine moderne Bildmarke in das CI eingefügt. Für diese Bildmarke wurde das G+B extrahiert und zusammengefügt. Die drei Punkte und die Farbverläufe visualisieren von einem Scheinwerfer ausgehende Lichtstrahlen.

 

www.gb-mediensysteme.de

Neumann relauncht Website

Neumann relauncht Website

Die Firmenwebsite der Georg Neumann GmbH, www.neumann.com, präsentiert sich in einem neuen Design. Dieser Relaunch umfasst nicht nur die Optik, sondern auch eine Neugestaltung der Inhalte. Damit soll unter anderem die Suche nach dem passenden Mikrofon für eine individuelle Anwendung vereinfacht werden: Mikrofon-Setups für den Recording- und Livebereich können anhand von bis zu vierzig Instrumenten und anderen Soundquellen gefunden werden.

 

Beispielsweise kann ein Mikro, das sich sowohl auf der Bühne für die Abnahme einer Akustikgitarre als auch im Homerecording-Studio für Gesangsaufnahmen eignet, gesucht und direkt mit anderen Produkten verglichen werden. Auch Studiomonitore oder Zubehörteile können mittels der interaktiven „Product-Finder“ intuitiv selektiert werden.

 

Für die Orientierung im Zubehörprogramm der Monitore bietet die Website mehr als achtzig grafisch illustrierte Konfigurationen. Die Montagemöglichkeiten werden auf den ersten Blick verständlich visualisiert.

 

Der „File-Finder“ bietet schnellen Zugriff auf mehrere tausend Dateien: von Katalogen, Testberichten und Anleitungen bis zu technischen Fachvorträgen. Auch die verfügbaren Dokumente der Neumann-Mikrofonklassiker stehen per Download bereit. Registrierte Journalisten, Blogger und Distributionspartner finden hier umfangreiches Bildmaterial - auch als Bundles für ganze Produktgruppen - in verschiedenen Formaten zur On- und Offlineverwendung.

 

www.neumann.com

TTL Network wird Mitglied der HDBaseT Alliance

Als Anbieter von Connectivity-Lösungen für die Medien-, Daten- und Netzwerktechnik und die Industrie hat die TTL Network GmbH bereits eigene Produkte für HDBaseT-Anwendungen auf den Markt gebracht.

 

Mit dem Eintritt in die HDBaseT Alliance möchte das Unternehmen aus Halle in Westfalen jetzt seine Position in diesem Markt festigen: In der branchenübergreifenden Gruppe wird TTL Network zur Förderung und Weiterentwicklung des HDBaseT-Standards beitragen. Mehr als 200 Mitgliedsunternehmen sind in der HDBaseT Alliance aktiv, die gemeinschaftlich die Fernübertragung des 5Play-Konzepts weiter vorantreiben.

 

www.ttl-network.de

Robe integriert neuen SuperSpikie in PLASA-Liveshow

Robe integriert neuen SuperSpikie in PLASA-Liveshow
Robe integriert neuen SuperSpikie in PLASA-Liveshow

Robe hat bei der PLASA 2018 in der Londoner Olympia eine animierte, dynamische Liveshow, bei der Theater und Rock‘n‘Roll aufeinandertrafen, in den Mittelpunkt des Standdesigns gesetzt. Die „Performance“ wurde somit zum Herzstück der Präsentation, mit welcher das neue Moving-Light SuperSpikie auf den Markt gebracht wurde.

 

Die Show präsentierte auch andere neue und aktuelle Robe-Produkte wie das ferngesteuerte Verfolgersystem RoboSpot, den neuen BMFL FollowSpot LT sowie den iParFect, das erste einer Reihe von IP-zertifizierten Produkten.

 

Inspiriert von den „Tomb Raider“- und „Indiana Jones“-Filmen sowie von Online-Adventure-Games, wurde das Showkonzept „The Lost World Trilogy“ von Robes eigenem Kreativteam unter der Leitung von Nathan Wan und Andy Webb entwickelt. Es stellt eines von drei Standdesigns in Filmqualität dar, welche auch auf anderen Fachmessen von Robe verwendet werden.

 

Chris Manoe choreografierte die achtminütige Action-Extravaganz, in der er sieben Tänzer auf eine Mission durch Dschungel, Höhlen und Vulkane schickte, auf der Suche nach einem verborgenen Schatz, welcher sich am Ende als SuperSpikie entpuppte.

 

Mit Hilfe eines speziell zusammengestellten Soundtracks, eines intern angefertigten Wasservorhang-Effekts, großen Mengen an Nebel und Dunst aus MDG-Maschinen und unter Verwendung von etwa 200 Robe Moving-Lights „sollte eine stark visuelle immersive Umgebung geschaffen werden, in der man verweilen, andere Leute treffen, plaudern und Geschäftliches besprechen möchte“, so Nathan Wan.

 

Nach der Show „Robe Cirque“ bei der diesjährigen Prolight + Sound in Frankfurt und dem „Mirror Man“ auf der PLASA 2017 sollte ein Theaterstück geschaffen werden, durch das Robe neue Maßstäbe für das interaktive Standdesign setzen möchte.

 

Der SuperSpikie war insgesamt achtzehnmal in der Show vertreten. Bei dem Produkt handelt es sich um eine größere, leistungsstärkere und aufgeladene Version des Spikie-Moving-Lights, welche über dieselben Produktmerkmale verfügt, jedoch mit einem helleren und satteren Beam sowie rotierenden Gobos für zusätzliche In-Air-Effekte ausgestattet wurde.

 

Das ferngesteuerte Verfolgungssystem RoboSpot ist ab jetzt mit Multi Device Control (MDC) verfügbar. Diese Funktion wurde ebenfalls während der Show demonstriert. Mittels MDC wird die Möglichkeit geboten, bis zu zwölf Einheiten der neuesten Robe-Scheinwerfer zu steuern, darunter auch die BMFL-Serie, MegaPointe, die Scheinwerfer der DL7- und DL4-Serie sowie Pointe.

 

Der BMFL FollowSpot LT ist eine hellere „Long Throw“-Version des regulären BMFL FollowSpots. Er verfügt über sämtliche Merkmale des regulären BMFL FollowSpot, verwendet jedoch ein anderes Optiksystem mit einem enger gebündelten Beam, welcher für besondere Helligkeit auf lange Distanzen optimiert wurde.

 

MegaPointes, Spiiders, Tarrantulas, Spikies, iParFects (in den Regenvorhängen), CycBar 15s, ColorStrobes und Divine UVs waren ebenfalls in der Robe-Show auf der PLASA 2018 vertreten. Die Augen von „Freddie the Rock“ wurden durch zwei Tarrantulas zum Leben erweckt.

 

Das Set und die dazu passenden Vorhänge wurden in Tschechien hergestellt und zum Veranstaltungsort verfrachtet, wo das Robe-Team - einschließlich Messeberater Tomas Kohout und Produktionsmanager Josh Williams - zwei Tage vor Ort verbrachten, während Nathan Wan und Andy Webb programmierten und die Tänzer probten.

 

Am Stand war ein multilinguales Team von Robe International anwesend. Die Rooftop-Party nach der Show fand außerhalb des Veranstaltungsgeländes am Sonntagabend in einer exklusiven Örtlichkeit im Zentrum von London statt.

 

(Fotos: Louise Stickland)

 

www.robe.cz

 

 

Robe integriert neuen SuperSpikie in PLASA-LiveshowRobe integriert neuen SuperSpikie in PLASA-Liveshow

Erweitertes Portfolio an LED-Leuchten von Ledvance im Großhandel

Erweitertes Portfolio an LED-Leuchten von Ledvance im Großhandel

Die zur Light + Building angekündigten neuen LED-Leuchten von Ledvance für den Einsatz in der Industrie sind mittlerweile bei Elektrogroßhändlern verfügbar. Mit diesen Produkten bietet Ledvance Beleuchtungslösungen für Produktionshallen, Werkstätten und Lagerräume.

 

Ledvance ergänzt die Produktfamilie der lichtstarken High-Bay-Leuchten für Lagerhallen, Industrie und Logistikzentren um die smarten High Bay DALI. Diese können in einer DALI-Umgebung optional mit externen Präsenz- und Tageslichtsensoren erweitert werden - für einen tageslicht- und präsenzabhängigen Betrieb.

 

Neu in den Großhandel gekommen sind zudem die High Bay DALI CLO, die über die gesamte Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden einen konstanten Lichtstrom erzielen, sowie die Damp Proof Special mit Schutzart IP69K. Der Kunststoff PMMA in Verbindung mit Edelstahlkappen sorgt dafür, dass die Damp Proof Special unter anderem mit einem Hochdruckreiniger gesäubert werden können. Die LED-Leuchten sind werksseitig durchverdrahtet, die mechanische Montage erfolgt werkzeugfrei über Klemmen.

 

Das neue flexible Tragschienensystem TruSys, das aus besonders flachen linearen Licht-Einsätzen sowie Tragschienen besteht, ist ebenfalls im Großhandel erhältlich. Die Einsätze lassen sich per Hand in die Schienen entweder als durchlaufendes oder unterbrochenes Lichtband einklicken und wahlweise direkt an die Decke montieren oder abpendeln. Die Lichtausbeute beträgt 135 Lumen pro Watt.

 

Die neuen Profi-LED-Leuchten von Ledvance sind in der Planungssoftware Relux und Dialux gelistet.

 

www.ledvance.de

CMA Audio vertreibt konfektionierte Mogami-Kabel europaweit

CMA Audio vertreibt konfektionierte Mogami-Kabel europaweit

Der deutsche Distributor CMA Audio hat seinen Vertrieb von konfektionierten Mogami-Kabeln erweitert. Bereits seit über zehn Jahren bietet der Pro-Audio-Vertrieb die Kabel des japanischen Herstellers in Deutschland, Österreich und BeNeLux an. Seit August 2018 stellt CMA Audio die Mogami-Konfektionsware nun auch in ganz Europa zur Verfügung. Meterware ist weiterhin in Deutschland, Österreich und BeNeLux erhältlich.

 

Mit dem erweiterten Vertrieb vergrößert die CMA Audio GmbH auch ihr Angebot des japanischen Herstellers um vier neue Produkte. Die Overdrive-Serie wächst um ein Lautsprecherkabel, auch die Gold Edition erhält eine neue Möglichkeit zur Verbindung von Gitarren- oder Bassverstärkern und den passenden Boxen. Ebenfalls in der Gold Edition erscheint ein AES/EBU-Breakout-Kabel, das von Sub-D auf je vier weibliche und männliche XLR-Stecker nach Tascam-Standard übersetzt. Die vierte Neuheit ist eine Kopfhörerverlängerung.

 

www.cma.audio

www.mogamicable.com

Modanso Entertainment chooses Elation

Modanso Entertainment chooses Elation

Modanso Entertainment of Johannesburg, South Africa, has invested in 42 new lighting fixtures from Elation Professional. The purchase includes 24 Dartz 360 beam/spot LED moving heads, as well as 12 Platinum HFX hybrid moving heads and 6 Platinum 1200 Wash LED moving heads supplied by local distributor The Production Warehouse. Modanso Entertainment is a technical supplier in Johannesburg and offers solutions for AV requirements, catering for lighting, rigging, video, audio and more.

 

Photo: Modanso and Production Warehouse crew at Elation’s stand at Prolight + Sound 2018.

 

www.elationlighting.com