Rental News

Rental News Schlagzeilen

Gahrens + Battermann medientechnischer Ausstatter auf der Hannover Messe

12/11/2018

Magic Sky überdacht Basketballfeld bei Youth Olympic Games

12/11/2018

LichtWerk beschallt Havelfest mit Alcons Audio

12/11/2018

Arkaos MediaMaster Pro 5 für Contentzuspielung bei „World Club Dome” genutzt

12/11/2018

CSU-Parteitag mit Medientechnik von Gahrens + Battermann

09/11/2018

ETC-Großeinsatz bei Bayerischen Theatertagen

09/11/2018

High End Systems unterstützt „Music Inside Rimini“-Messe

09/11/2018

Impression X4 Bars und JDC1-Strobes von GLP beleuchten TV-Show „Songs“

06/11/2018

LK übernimmt Komplettausstattung für Messedoppel

06/11/2018

„Wet Deck“ in Barcelona mit Produkten von GLP

05/11/2018

Niemeier unterstützt „Classic Days Berlin“

05/11/2018

„Trondheim Rocks“ mit Pro-Ribbon-Systemen von Alcons

05/11/2018

Avolites Ai R8 servers integrate Notch and BlackTrax for Creative Generation

02/11/2018

CPL supplies technical production to Pandora Events show

02/11/2018

Light Event stattet Kongressraum der Anga Com aus

02/11/2018

Multi Media setzt Proteus Hybrid beim Christopher Street Day ein

29/10/2018

Magic-Sky-Polygonschirm bei Pohoda Festival im Einsatz

29/10/2018

Robe fixtures selected for Bad Bunny’s largest tour to date

25/10/2018

Limelight betreut Telefonica-Hauptversammlung

25/10/2018

Starlite Festival mit GLP KNV und JDC1

24/10/2018

Robe MegaPointes debut at Isracard event

22/10/2018

Adlib supplies AV solution to IBF 2018

19/10/2018

Robe fixtures used at Zagreb Festival

31/08/2018

Painting with Light produces visual solution for “Zoo of Life”

31/08/2018

Gahrens + Battermann unterstützt Verleihung des „Ordens wider den tierischen Ernst“

29/08/2018

Gahrens + Battermann medientechnischer Ausstatter auf der Hannover Messe

Gahrens + Battermann medientechnischer Ausstatter auf der Hannover Messe
Gahrens + Battermann medientechnischer Ausstatter auf der Hannover Messe

Zur weltweit wichtigsten Industriemesse, der Hannover Messe, kamen 210.000 Fachbesucher und über 5.000 Aussteller im April 2018 nach Hannover. Die Hannover Messe umfasste in diesem Jahr fünf Leitmessen und fand gemeinsam mit der Logistik-Messe CeMAT statt. Gahrens + Battermann zeichnete für die medientechnische Ausstattung diverser Messepräsenzen unterschiedlicher Unternehmen verantwortlich.

 

Die feierliche Auftaktveranstaltung fand am 22. April vor 2.500 geladenen Gästen im Hannover Congress Centrum (HCC) statt. Für die Konzeption und Umsetzung der Eröffnungsfeier war die Agentur Insglück zuständig, Gahrens + Battermann übernahm den Part der medientechnischen Ausstattung.

 

Bei der akrobatischen Show wurden Artisten von synchronen Bildern auf einer LED-Installation umrahmt. Zudem wurde die Form des Kuppelsaals durch eine große Projektion über den Köpfen des Publikums, auf Höhe des ersten Ranges, betont, um Raumtiefe zu erzeugen. Neben der Videoanwendung stellte Gahrens + Battermann das gesamte Licht- und Audioequipment für die Eröffnungsfeier zur Verfügung.

 

Außerdem nahmen zahlreiche Aussteller die Dienste von Gahrens + Battermann in Anspruch. So zählten beispielsweise die Präsenz des Partnerlandes Mexiko in Halle 27 sowie der Stand der Technologiegruppe Harting in Halle 11 zu den Publikumsmagneten. In beiden Fällen war Gahrens + Battermann für die gesamte technische Installation und den Betrieb der Medientechnik verantwortlich.

 

Die Deutsche Messe beauftragte den Event-Dienstleister zudem mit der Ausstattung des Gemeinschaftsstandes „Hydrogen, Fuel Cells and Batteries“, inklusive zweier Foren in Halle 27 sowie der Bereitstellung diverser Monitore und LED-Wände in Eingangsbereichen.

 

(Fotos: Deutsche Messe AG/Gahrens + Battermann)

 

www.gb-mediensysteme.de

 

 

Gahrens + Battermann medientechnischer Ausstatter auf der Hannover MesseGahrens + Battermann medientechnischer Ausstatter auf der Hannover Messe

Magic Sky überdacht Basketballfeld bei Youth Olympic Games

Magic Sky überdacht Basketballfeld bei Youth Olympic Games

Im Oktober 2018 wurden in Buenos Aires die Youth Olympic Games ausgetragen. Zu den Disziplinen zählte unter anderem 3x3-Basketball, eine Spielart des Basketballs, welche schon bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen 2010 vertreten war und ab den Sommerspielen 2020 in Tokio ins olympische Programm aufgenommen wird. Magic Sky überdachte in Buenos Aires das 3x3-Basketball-Spielfeld als offizieller Partner der FIBA mit einem 30-m-Polygonschirm.

 

www.magic-sky.de

 

Magic Sky überdacht Basketballfeld bei Youth Olympic GamesMagic Sky überdacht Basketballfeld bei Youth Olympic Games

LichtWerk beschallt Havelfest mit Alcons Audio

LichtWerk beschallt Havelfest mit Alcons Audio

Die LichtWerk Veranstaltungstechnik GmbH aus Berlin war beim Havelfest 2018 in Brandenburg an der Havel für die Beleuchtung sowie die Beschallung und das Beschallungskonzept der Stadtwerke-Bühne am Heineufer verantwortlich und hat dabei Produkte von Alcons Audio eingesetzt.

 

Als Main-PA kamen 24 der mittelgroßen Alcons-LR18-Pro-Ribbon-Line-Array-Systeme und zur Bassunterstützung 12 x BF362-2x18''-Subwoofer zum Einsatz. Zwölf der kleineren Alcons-LR14-Pro-Ribbon-Line-Array-Systeme fungierten als In-Fills, zwei der Alcons-VR12-Pro-Ribbon-Monitorsysteme als Out-Fills. Angetrieben wurde das System durch acht Alcons Sentinel10.

 

Clemens Decking von LichtWerk übernahm in der Regel den Mix der Show-Acts. Gemeinsam mit René Hartmann hatte er das Beschallungssystem zuvor auch aufgebaut und eingerichtet.

 

www.alconsaudio.com

www.lichtwerk.com

Arkaos MediaMaster Pro 5 für Contentzuspielung bei „World Club Dome” genutzt

Arkaos MediaMaster Pro 5 für Contentzuspielung bei „World Club Dome” genutzt
Arkaos MediaMaster Pro 5 für Contentzuspielung bei „World Club Dome” genutzt

Das EDM-Festival „World Club Dome“ (WCD), das vom 1. bis 3. Juni 2018 in der Frankfurter Commerzbank Arena stattfand, verzeichnete mit über 160.000 Besuchern auf mehr als 700.000 m² über 25 Floors hinweg und mit mehr als 200 Künstlern seine bisher erfolgreichste Ausgabe. Die DLP Motive GmbH aus Walzbachtal war für die gesamte technische Betreuung der Skyline Stage verantwortlich.

 

Im Auftrag von DLP Motive übernahm Locked & Loaded Veranstaltungstechnik das Licht- und Medienserver-Operating. Sebastian Seibert von Locked & Loaded setzte dabei die Medienserver-Software MediaMaster Pro 5 von Arkaos ein. Im Vorfeld hatte er sämtlichen von den Künstlern gelieferten Content in den Server eingepflegt.

 

Die Skyline Stage des WCD umfasste mehrere zu bespielende LED-Flächen. Einige Künstler stellten die Anforderung, ihren Content nur auf dem Centerscreen zu zeigen bzw. den Namen des DJs auf dem Screen vor dem DJ-Pult auszuspielen. „Mit dem Video Mapper von Arkaos lässt sich so etwas realisieren“, sagt Sebastian Seibert. „Auf der Lichtkonsole programmiere ich einzelne Cuestacks mit dem Content. Anschließend lege ich mir Effekte auf Flashbuttons, die ich bei Bedarf darüberlegen kann.“

 

www.lmp.de

CSU-Parteitag mit Medientechnik von Gahrens + Battermann

CSU-Parteitag mit Medientechnik von Gahrens + Battermann
CSU-Parteitag mit Medientechnik von Gahrens + Battermann

Gahrens + Battermann (G+B) hat mit einem Eventtechnikpaket aus Audio-, Video-, Licht- und Regietechnik sowie Rigging für die technische Umsetzung des CSU-Parteitags am 15. September 2018 im Münchener Postpalast gesorgt.

 

Das G+B-Team um Projektleiter Philipp Schmid zeichnete erneut sowohl für die technische Planung als auch für die Umsetzung verantwortlich. Zum Einsatz kam bei der Veranstaltung unter anderem eine Bühnenrückwand, bestehend aus einer 11,8 x 2,8 Meter großen LED-Wand aus Infiled-s1.8-LED-Modulen und einer 42 x 2,3 Meter großen Leinwand, die mit acht Panasonic PT-RZ21K-Laserprojektoren bespielt wurde.

 

Die LED-Wand und die Panasonic-Projektoren boten ebenso 4K-Auflösung wie der Barco E2, über den die Content-Zuspielung in der Videoregie erfolgte. Im Bereich der Audiotechnik setzte das G+B-Team Kiva-II-Lautsprechersysteme von L-Acoustics ein. Abgerundet wurde das Eventtechnikpaket mit einem Lichtkonzept sowie Rigging, Mikrofonie, Kameratechnik und Regie.

 

www.gb-mediensysteme.de

 

 

CSU-Parteitag mit Medientechnik von Gahrens + BattermannCSU-Parteitag mit Medientechnik von Gahrens + Battermann

ETC-Großeinsatz bei Bayerischen Theatertagen

ETC-Großeinsatz bei Bayerischen Theatertagen
ETC-Großeinsatz bei Bayerischen Theatertagen

Vom 6. bis 24. Juni 2018 fanden in Fürth die 36. Bayerischen Theatertage statt. Während achtzehn Tagen boten 52 Aufführungen einen Querschnitt der bayerischen Theater-Szene. Dabei kamen Lichtsysteme von ETC zum Einsatz.

 

Allein im Fürther Stadttheater fanden vom 6. bis 24. Juni achtzehn unterschiedliche aufeinanderfolgende Aufführungen statt. Aus diesem Grund mussten auch achtzehn verschiedene Lichtkonzepte in dem Haus realisiert werden.

 

Im Allgemeinen wurden eine Lichtsteuerung über ein Netzwerk, verschiedene Moving-Lights und eine Mischung aus LED-Scheinwerfern und konventionellem Licht benötigt. Im Fokus des Beleuchtungssystems im Fürther Theater standen Lichtsysteme von ETC.

 

Neben den ETC-Lichtkonsolen Eos Ti und Gio kamen bei den Bayerischen Theatertagen eine ColorSource-AV-40-Konsole, verschiedene ColorSource-PAR-Scheinwerfer, ColorSource-Cyc-Horizontleuchten, Source-Four-LED-Lustr und Daylight-Profilscheinwerfer sowie konventionelle Source-Four-750-W-Glühlichtscheinwerfer zum Einsatz. Als Moving-Lights wurden SolaWash 2000 und SolaFrame 750 von High End Systems eingesetzt.

 

Bei der Beleuchtungsinstallation unterstützten die Firmen Scheinwurf (ETC-Servicepartner und -Händler) und Preworks (High-End-Systems-Distributor) das Stadttheater Fürth.

 

(Fotos: Thomas Langer/ETC)

 

www.etcconnect.com

 

 

High End Systems unterstützt „Music Inside Rimini“-Messe

High End Systems unterstützt „Music Inside Rimini“-Messe

High End Systems präsentierte sich Mitte des Jahres auf der Licht- und Veranstaltungsmesse „Music Inside Rimini“ (MIR). Messe-Highlight war die achte Ausgabe des Events „Live You Play“, bei dem Hersteller ihre Produkte live vor Publikum vorführen. Francesco De Cave und Trevor Burk waren für High End Systems im Einsatz.

 

Auf der MIR 2018 zeigte High End Systems eine von Licht-Designer Trevor Burk konzipierte Licht-Show, die bereits auf verschiedenen Messen zum Einsatz gekommen war und für den High-End-Systems-Auftritt in Italien angepasst wurde. Außerdem war eine Live-Show der italienischen Band Pop Deluxe Teil des Programms. Das Licht-Design für das Konzert mit Klassikern der Musikgeschichte übernahm Francesco De Cave.

 

Das Set-Up umfasste eine Vielzahl von High-End-Systems-Scheinwerfern, darunter SolaFrame 750, SolaFrame Theatre, Hex, Quad, SolaSpot 2000, SolaWash 2000, SolaHyBeam 1000 und der neue SolaFrame 3000.

 

www.highend.com

 

 

High End Systems unterstützt „Music Inside Rimini“-MesseHigh End Systems unterstützt „Music Inside Rimini“-Messe

Impression X4 Bars und JDC1-Strobes von GLP beleuchten TV-Show „Songs“

Impression X4 Bars und JDC1-Strobes von GLP beleuchten TV-Show „Songs“

Anfang Juni 2018 strahlte TNT letztmals das Format „Songs“ aus - nach insgesamt neunzehn Shows mit einem Setdesign aus der Feder von Leonid Poznyanskiy. Insgesamt 24 GLP Impression X4 Bar 20 und weitere 24 GLP-JDC1-Strobes kamen dabei von Anfang an zum Einsatz, beim großen Finale stand die Sängerin Nazima ausschließlich im Licht der Impression X4 Bars.

 

Entsprechend dem Lichtdesign von Poznyanskiy kamen die 24 Impression X4 Bar 20 in zwei Reihen entlang der verfahrbaren Trussstrecken zum Einsatz. Beim Auftritt von Nazima erschufen die LED-Bars einen Backdrop in Rot und zugleich Ebenen und Flächen aus bewegtem Licht, passend zur Stimmung des Songs. Zusätzlich zu den Impression X4 Bars kamen bei „Songs“ auch JDC1-Hybridstrobes zum Einsatz, die ebenso wie die Impression X4 Bars von Laser-Kinetics geliefert wurden.

 

(Photos: Leonid Poznyanskiy)

 

www.glp.de

 

 

Impression X4 Bars und JDC1-Strobes von GLP beleuchten TV-Show „Songs“Impression X4 Bars und JDC1-Strobes von GLP beleuchten TV-Show „Songs“

LK übernimmt Komplettausstattung für Messedoppel

LK übernimmt Komplettausstattung für Messedoppel

Die LK-AG aus Essen hat im fünften Jahr in Folge die Komplettausstattung des Düsseldorfer Messedoppels „Top Hair International“ sowie „Beauty“ übernommen. Auf beiden Messen zusammen präsentierten mehr als 2.000 Aussteller in acht Hallen ein Angebot an Dienstleistungen und Produkten.

 

Die 14. „Top Hair“ verzeichnete insgesamt 37.000 Besucher, die „Beauty“ 55.000 nationale und internationale Fachbesucher und Profis aus den Bereichen der professionellen Kosmetik sowie des Friseurhandwerks. Die „Top Hair“ hatte im Vergleich zum Vorjahr um eine Halle zugelegt.

 

Große Beachtung fand das Rahmenprogramm - bestehend aus Shows, Workshops, einer Schnittfabrik, der Barbers‘ Corner und einem begleitenden Fachkongress. Insgesamt 1.600 Akteure, darunter Branchen-VIPs und Social-Media-Influencer, boten den Fachbesuchern insgesamt zwölf Stunden Showzeit, 103 Stunden Workshops und fünfzehn Stunden Kongress mit Vorträgen zu Salonführung, Marketing und Vertriebsthemen.

 

Im Rahmen der „Beauty“ 2018 standen mehr als 130 Veranstaltungen zu unterschiedlichen Schwerpunkten wie Kosmetik oder Wellness auf der Agenda. Das Rahmenprogramm mit nationalen und internationalen Make-up-Meisterschaften sowie verschiedenen Preisverleihungen rundete das Angebot ab.

 

LK sorgte für die veranstaltungstechnische Ausstattung und Betreuung aller Showbühnen und Konferenzbereiche in allen Messehallen. Weiterhin übernahm LK die Programmsteuerung und Koordination aller Referenten und Show-Acts in den Shows und Kongressen sowie die Ablaufregie auf der großen Showbühne.

 

www.lk-ag.com

„Wet Deck“ in Barcelona mit Produkten von GLP

„Wet Deck“ in Barcelona mit Produkten von GLP

Für das diesjährige „Wet Deck“-Sommerevent verwandelte Technikdienstleister PI Sound die Poollandschaft des W-Hotels in Barcelona in einen Club, in dem DJs an sieben Wochenenden im Juli und August auftraten.

 

Das Equipment von GLP, das bei der Eventserie zum Einsatz kam, erwarb PI Sound beim spanischen Vertrieb Monacor Iberia.Auf der Hauptbühne des „Wet Deck“ verwendete Lichtdesigner Jorge Morales sowohl GT-1 als auch Impression X4 und Impression X4 L aus dem GLP-Portfolio.

 

www.glp.de

 

 

„Wet Deck“ in Barcelona mit Produkten von GLP„Wet Deck“ in Barcelona mit Produkten von GLP

Niemeier unterstützt „Classic Days Berlin“

Niemeier unterstützt „Classic Days Berlin“

Am 9. und 10. Juni 2018 wurden im Rahmen der Automobil-Show „Classic Days Berlin“ mehr als zweitausend historische Fahrzeuge präsentiert. Das Programm beinhaltete zudem ein Catering-Angebot mit Champagnerlounges, Weingärten und Cafés. Auf drei Bühnen führten Moderatoren die Besucher durch die Automobilgeschichte.

 

Ab Freitag, den 8. Juni, von 4 Uhr bis zum Montag um 5 Uhr war für das Event der Kurfürstendamm zwischen Olivaer Platz und Joachimsthaler Straße abgesperrt worden. Der Veranstalter hatte die Niemeier Event Tools GmbH mit dieser Aufgabe betraut. 1.100 Meter Leitgitter und diverse zusätzliche Kunststoffgitter aus dem Niemeier-Mietpark kamen zum Einsatz.

 

Auch ein Einlasscontainer sowie fünf weitere auf dem Veranstaltungsgelände verteilte Container hatten die Berliner Veranstaltungsprofis geliefert. Darüber hinaus wurden 28 Niemeier-Safety-Blöcke bei den „Classic Days Berlin“ verwendet.

 

www.niemeier-event-tools.de

„Trondheim Rocks“ mit Pro-Ribbon-Systemen von Alcons

„Trondheim Rocks“ mit Pro-Ribbon-Systemen von Alcons

Beim norwegischen Hard-Rock-Festival „Trondheim Rocks“, das in der diesjährigen Open-Air-Saison seine Premiere feierte, kam ein LR28-System von Alcons Audio zum Einsatz. Der Ton für die Veranstaltung wurde von Trondheim Lyd geliefert.

 

Das Festival umfasste zwei Bühnen: eine große Hauptbühne und links davon eine zweite, kleinere mit einer ca. 109 Meter tiefen Zuschauerarena. Das Hauptbühnen-System bestand aus Main-Hangs mit je zwanzig großformatigen Alcons-LR28-Line-Array-Modulen, 32 BC543-Cardioid-Subwoofern und insgesamt 39 kompakten, mittelgroßen LR18-Line-Array-Modulen für In-, Out- und Sidefills.

 

Sechs der mittelgroßen VR12-Monitore kamen als Frontfills zum Einsatz - für Iron Maiden, den Headliner des Festivals, ergänzt um vier zusätzliche RR12-Pointsource-Array-Module als Vocal-Frontfills. Zwei kompakte VR8-Monitore und BF151-Subwoofer dienten als Nearfills für die FoH-Mixposition.

 

Die zweite Bühne war mit Main-Hangs von je acht LR28, zwölf BC543-Subs und sechs LR18 als Frontfills ausgestattet. Die Systeme verwendeten insgesamt 69 Sentinel10- und einen Sentinel3-Amplified-Loudspeaker-Controller. Der Veranstalter Trondheim Concerts verzichtete beim „Trondheim Rocks“ auf Delay-Tower. Die fehlenden Delays führten zu größeren Main-Hangs, wasjedoch nicht zu Beeinträchtigungen führte.

 

„Wir hatten keine Probleme mit der Einhaltung des FoH-dB-Grenzwertes von 100 dBA Leq 15 min", sagt Trondheim-Lyd-Audiotechniker Arnstein Fossvik. „Auf beiden Bühnen hatten wir horizontale Arrays von Subwoofern, und da der BC543 ein in sich geschlossener Cardioid-Subwoofer ist, gab es nur minimalen Schallaustritt außerhalb des Zuschauerbereichs.

 

„Thomas Denstad von dB Control Norway führte Messungen innerhalb und außerhalb des Festivalgeländes durch“, so Fossvik weiter. „Die dBA- und dBC-Leq30-Grenzwerte der Stadt wurden nur um wenige Dezibel überschritten, und es gab keinerlei Beschwerden von Anwohnern.“

 

Oberes Foto: Erwan Thomas (Trondheim Lyd FOH Support), Arnstein Fossvik (Trondheim Lyd Systech), Tom Back (Alcons Audio), Paul Higgins (Volbeat Systech), Mads Mikkelsen (Volbeat FOH).

 

www.alconsaudio.com

 

 

„Trondheim Rocks“ mit Pro-Ribbon-Systemen von Alcons„Trondheim Rocks“ mit Pro-Ribbon-Systemen von Alcons

Avolites Ai R8 servers integrate Notch and BlackTrax for Creative Generation

Avolites Ai R8 servers integrate Notch and BlackTrax for Creative Generation
Avolites Ai R8 servers integrate Notch and BlackTrax for Creative Generation

Queensland’s Creative Generation (CGen) event is known throughout Australia for giving rising young stars the chance to perform on an arena stage with world-class production and visuals. Now in its fourteenth year, CGen 2018 was bigger than ever.

 

More than 1,800 schoolkids participated in the government-sponsored event, which took place over two days at the 4,000-seater Brisbane Convention and Exhibition Centre’s Great Hall. A series of performances to an invited audience was backed by a 38 m x 6 m rear projection screen and a 18 m x 20 m stage, which served as a large projection surface.

 

Gold Coast-based AV production expert Ikonix was contracted to supply projectors, media servers, content, programming and operation. Co-founders of the company, Zachary Burton and Richard Saunders, specified two Avolites Ai R8 servers for the upstage 6848 px x 1080 px screen. To drive projection onto the stage, displaying 2209 px x 2469 px, they specified two custom machines with Ai Miami Licence dongles as main and backup.

 

“Having Ai for this project, we were able to utilise AutoBlend and AutoMap - the camera-based automatic blend and warp feature in Ai,” says Burton. Burton and Saunders created more than 900 GB of content for the 50+ different acts that took part.

 

On top of this, they incorporated Notch real-time generated content with the BlackTrax vision-based system to track dancers and generate content on the fly. BlackTrax was supplied and integrated by Kyle Means from Visional Productions.

 

“A lot of the show was pre-programmed in our studio, which was a mixture of timecode and free-run content pieces,” Burton explains. “But we also introduced a lot of on-the-fly and reactive content using BlackTrax and Notch.

 

“We had moments where one item had a combination of timecode playing floor and rear screen content, as well as moving into layers of manual cues and feeding timecode into Notch, so the generative content could be timed to music while tracking dancers.

 

“We used our lighting console to control all the servers, building a single cue stack to play the show back. Updates on-site are common and things like timings were fine-tuned right there in the auditorium. Things like colours, contrast and brightness were all adjusted on-the-fly during the rehearsals, too.”

 

Both Avolites Ai R8 servers were outputting in 4K. The signals were then split using Datapath FX4s, allowing the team to output to the multiple projectors around the room. In addition, they took two SDI inputs to each server, sending camera feeds and other content to create some new PIP designs.

 

(Photos: Queensland Dept of Education and Training)

 

www.avolites.com

 

 

Avolites Ai R8 servers integrate Notch and BlackTrax for Creative GenerationAvolites Ai R8 servers integrate Notch and BlackTrax for Creative Generation

CPL supplies technical production to Pandora Events show

CPL supplies technical production to Pandora Events show
CPL supplies technical production to Pandora Events show

CPL supplied full technical production - including video design, equipment and crew - to show producers Pandora Events for a large “Glambassador” motivational event including numerous presentations and awards, followed by a gala dinner for Tropic Skincare in Hall 12 at the NEC, Birmingham UK.

 

CPL’s project manager Mike Radford working with Lee Gruszeckyj and Karl Johnstone composed a stage and screen design based on the client’s brief, which utilised over 200 panels of the company’s new Roe CB5 indoor/outdoor LED screen product.

 

Three onstage LED screens were flanked by two IMAG screens out to the sides giving a widescreen look. The central screen was made up of two pieces - an arch with a central cut-out panel - which was manually removed for artist entrances and exits for the evening portion of the event when the 2500 audience were entertained by an array of dancers and performers.

 

Above the start of the thrust emanating from the front of the stage was a 9-metre diameter circular screen. All the screens were flown as part of CPL’s technical package which also involved rigging, lighting and audio.

 

CPL supplied one of their Disguise 4x4 media servers which was programmed with playback content supplied by the client. A Barco E2 Event Master processor was used for system processing and screen management.

 

The camera package comprised three Sony HXC-100 cameras, one positioned at FOH with two further down the room; two of which were operated and the third locked-off. Two 20 ft. by 11 ft. delay screens on the back wall - the opposite end of the room to the stage - were fed with Panasonic 20K projectors rigged in some of the lighting trusses.

 

CPL’s camera director for the event was Karl Johnstone, Lee Moore was the E2 operator, and George Oakey co-ordinated and ran all the PowerPoint presentations which included keynote speeches from Lord Alan Sugar and Tropic founder Susie Ma, who started the company in 2004 aged 15.

 

(Photos: Ben Daure)

 

www.cplav.com

 

 

CPL supplies technical production to Pandora Events showCPL supplies technical production to Pandora Events show

Light Event stattet Kongressraum der Anga Com aus

Light Event stattet Kongressraum der Anga Com aus
Light Event stattet Kongressraum der Anga Com aus

Die technische und dekorative Ausstattung des auf 800 Personen ausgelegten Kongressraumes der Anga Com, einer Business-Plattform für Breitband- und Inhalteanbieter, die vom 12. bis 14. Juni 2018  in Köln stattfand, wurde von der Light Event Veranstaltungstechnik GmbH geliefert.

 

Der Bühnenhintergrund wurde mit einer 26 x 8 m großen Projektionsfläche aus Operafolie mit runden Enden realisiert. Hier erfolgte mit 3 Stück 31.000-ASL-Laser-Projektoren eine 26 m breite Curved-Softedge-Projektion, inklusive Content-Erstellung. Programmierung und Abspielung der Inhalte wurde über ein Ventuz-System realisiert.

 

2 Stück Kamerazüge, Bildmischer inklusive digitaler Aufzeichnung, leistungsstarke Seamless Switcher von Barco inklusive Regie- und Übertragungstechnik dienten zur Umsetzung der Panoramaprojektion sowie der Videoübertragung auf Monitore ins Foyer mit CAT-Video-Umsetzern.

 

Robe-Robin-Pointe-Movinghead-Effektscheinwerfer erzeugten Goboprojektionen an Decke und Wänden. Die Tonübertragung erfolgte durch ein dezentrales Y-Serie-Beschallungssystem von D&B mit Y-Sub-Basserweiterung und Y7P-Delaylines.

 

Zehn Funkstrecken der neuen Shure-Axient-Digital-Serie mit DPA-Lavalier-Mikrofonen und AD2-Handsendern sowie digitale Soundcraft-Tonregie mit Laptops als Jingle-Playern kamen zum Einsatz. Zwei weitere Konferenzräume wurden ebenfalls mit Video- und Tontechnik ausgestattet.

 

(Fotos: Anga Services GmbH)

 

www.light-event.de

Multi Media setzt Proteus Hybrid beim Christopher Street Day ein

Multi Media setzt Proteus Hybrid beim Christopher Street Day ein

Die Multi Media Marketing & Event GmbH aus Münster war als Gesamtauftragnehmer Technik unter anderem für die Hauptbühne des diesjährigen Christopher Street Day (CSD) in Berlin verantwortlich. Für die Lichttechnik der Bühne setzte das Multi-Media-Team um Projektleiter Georg Reuber unter anderem auf wetterfeste Produkte aus dem Hause Elation Professional.

 

Aus der IP-Range von Elation kamen sechzehn Proteus Hybrid und zwölf Paladin als Show- und Dekolicht zum Einsatz. Darüber hinaus fanden sich acht der kompakten Smarty-Hybrid-Movinglights und zwölf Platinum Wash ZFX Pro von Elation im Lichtrigg.

 

„Für uns war die Outdoorfähigkeit der Proteus Hybrid und der Paladin ein wesentliches Kriterium“, erläutert Georg Reuber, Geschäftsführer von Multi Media Marketing & Event. Wegen eines drohenden Unwetters hatte die Abschlussveranstaltung des CSD 2018 am Brandenburger Tor vorzeitig abgebrochen werden müssen.

 

Als das Unwetter aufzog, bemühten sich alle Verantwortlichen, den Betrieb so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Am Ende galt es, der Sicherheit Vorrang zu gewähren. „Die außerhalb der Bühne platzierten Proteus Hybrid machten das Unwetter völlig ungeschützt mit und haben es alle heil überstanden“, so Reuber.

 

Als Multi-Media-Techniker waren Fabian Reuber für das Lichtdesign, Christoph Goeker für die Videotechnik, Michael Hünteler und Patric Möller für die Tontechnik sowie Lee Clapperton und Dirk Möhlenbrock für den Bau der Bühnen, DJ- und Ausstellungstower verantwortlich.

 

(Foto: Chris Emil Janßen)

 

www.lmp.de

Magic-Sky-Polygonschirm bei Pohoda Festival im Einsatz

Magic-Sky-Polygonschirm bei Pohoda Festival im Einsatz
Magic-Sky-Polygonschirm bei Pohoda Festival im Einsatz

Vom 5. bis 7. Juli 2018 fand im slowakischen Trenčin das Pohoda Festival - ein Event mit Rock-, Pop-, Indie- und World-Music, Poetry-Slams, Film-/Theatervorführungen, Tanzwettbewerben und Zaubershows - statt. Zum Einsatz kam dabei ein 24-m-Polygonschirm von Magic Sky, mit dem die Iqos M-Point Zone überdacht wurde.

 

www.magic-sky.de

Robe fixtures selected for Bad Bunny’s largest tour to date

Robe fixtures selected for Bad Bunny’s largest tour to date
Robe fixtures selected for Bad Bunny’s largest tour to date

For Puerto Rican urban Latin trap and reggaeton star Bad Bunny’s recent tour, which played Europe in July 2018 and continued in US arenas throughout the fall, lighting designer Krizia Velez put Robe moving lights at the center of the lighting rider.

 

They commenced the tour with 86 fixtures on their rig, including 22 x Robe Pointes and 18 x LEDWash 800s amongst others. However as the Bad Bunny buzz exploded, shows were moved to larger venues, so they needed more lights.

 

Soon there was a new design, with the overhead rig including 28 x BMFL WashBeams, 22 x BMFL Spots and 40 Pointes/MegaPointes (depending on availability) which were arranged on trusses in five dynamic layers of lighting.

 

On the deck they had six risers, three on stage left and three on stage right, and the floor kit included six Pointes/MegaPointes, 16 x Robe Spiiders and six LED strobes - all arranged on vertical Tyler pre-rigged truss towers.

 

Krizia Velez worked closely on the tour with VJ Armando Pagan to ensure that video and lighting have a rhythmic harmony, and she often matched colors and textures with video cues and content onscreen, making sure that the lighting looked clean and organized working in conjunction with the video. ”It’s really important that the two medias can work together and underline the narrative of the song,” she states.

 

For the first leg of the tour in the US the lighting was supplied by LPS Production from Miami, and for the most recent, three different companies were involved - Audio Spectrum, Paradigm and LDGS Lighting - with Audio Spectrum providing the Robe fixtures. For the first UK and European dates, the Robe versions of the rig were supplied by Audio Visuales Canarias, part of the AVC Group and based in Gran Canaria.

 

(Photos: Justin Hartsaw)

 

www.robe.cz

 

 

Robe fixtures selected for Bad Bunny’s largest tour to dateRobe fixtures selected for Bad Bunny’s largest tour to date

Limelight betreut Telefonica-Hauptversammlung

Limelight betreut Telefonica-Hauptversammlung

Limelight aus Gilching bei München hat die Hauptversammlung 2018 der Telefonica Deutschland AG am 17. Mai 2018 technisch konzipiert und umgesetzt. Der Veranstaltungsdienstleister betreute dabei die Veranstaltung des Telekommunikationskonzerns bereits in der ersten Planungsphase und realisierte auch die finale Umsetzung.

 

Telefonica und Limelight pflegen seit über fünfzehn Jahren eine Partnerschaft. 2013 hatte Limelight für Telefonica im Rahmen des Börsengangs ein modulares Bühnenkonzept entwickelt, das individuell anwendbar und für zahlreiche Locations skalierbar ist, da Bauhöhe und -breite nach Belieben justiert und an den jeweiligen Veranstaltungsraum angepasst werden können. Seitdem wird das Bühnenbild bei Limelight vorgehalten, immer wieder im Detail angepasst und jährlich für die Hauptversammlung genutzt.

 

Für die Hauptversammlung 2018 galt es, das Bühnenbild für die Location im Hilton Tucherpark München zu adaptieren und für den Konferenzsaal des Hotels auf Maß zu bringen. Auf technischer Ebene wurde ein Video-Set-up mit dem e2-Livebildmanagementsystem von Barco, zwei Kamerazügen sowie redundanter Video-Regie und redundantem Akustiksystem eingesetzt.

 

www.limelight-veranstaltungstechnik.de

Starlite Festival mit GLP KNV und JDC1

Starlite Festival mit GLP KNV und JDC1
Starlite Festival mit GLP KNV und JDC1

Das Starlite Festival in einem ehemaligen Steinbruch nahe Marbella ist mit mehr als fünfzig Tagen Musik und Kunst das längste Festival weltweit. Auf dem Gelände befindet sich neben der Main Stage eine kleinere DJ Stage. Zu erreichen sind beide Bereiche ausschließlich über einen steilen Bergweg, über den nicht nur die Besucher, sondern auch das gesamte Equipment seinen Weg zu der Location finden mussten.

 

Erstmals involviert war in diesem Jahr der Spanienvertrieb von GLP, Monacor Iberia. Den Kontakt zum Festival stellte der technische Dienstleister Ilusovi Production & Show Services her. „Für einige der Künstler gehören unsere Lampen inzwischen zum Tourset, Ricky Martin zum Beispiel nutzt die JDC1 bei seinen Shows. Andere Lichtdesigner waren neugierig auf GLP-Produkte“, so Geschäftsführer José C. de las Heras von Monacor Iberia.

 

Während das JDC1 mit seiner zentralen LED-Stroberöhre und den darüber und darunter angeordneten RGB-LED-Plates den meisten LDs bekannt war, stellte das KNV-System für alle vor Ort eine Premiere dar. Mit den KNV-Arc- und KNV-Cube-Modulen, die nahtlos aneinanderreihbar sind, lassen sich geometrische Formen und Figuren umsetzen, beim Starlite Festival zum Beispiel zu einem Kreis aus KNV-Arc an der Hauptbühne, während die KNV-Cubes rechts und links entlang der DJ Stage angeordnet waren.

 

Auf der Main Stage standen den Lichtdesignern zudem insgesamt vierzehn JDC1-Hybridstrobes zur freien Verfügung. Auf der DJ Stage gab es sechs der LED-Strobes.

 

www.glp.de

 

 

Starlite Festival mit GLP KNV und JDC1Starlite Festival mit GLP KNV und JDC1

Robe MegaPointes debut at Isracard event

Robe MegaPointes debut at Isracard event
Robe MegaPointes debut at Isracard event

Light architects Cochavi & Klein produced another lighting design for an event staged in Pavilion 2, Tel Aviv, Israel’s biggest venue. They were working for production company MPLive who delivered the event for financial services company Isracard.

 

The format was a gala dinner for around 2500 people, a live show featuring a line up of popular Israeli talent onstage including Infected Mushroom and others, culminating in a party. Eran Klein operated the lights working closely with stage designer Omer Israeli, Cochavi & Klein’s project manager Dor Aichner and video designer Rubi Saati of Studio Vega.

 

Israeli and Klein chose Robe moving lights - 12 x Mega Pointes (used for the first time live in Israel), 30 x Pointes, six Spiiders, eight BMFL Blades, eight 8 x BMFL Spots and three Patt 2013s - for on the rig. The Pavilion 2 venue is 120 metres long, 60 metres wide and has a 19 metre throw distance from the roof. The stage was set up along the long side of the room to help make the space more intimate, with the furthest away tables on raised platforms for improved site lines from the far reaches.

 

Omer Israeli’s idea was to have a futuristic ‘digital city’ stage design, complete with video skyline comprising ten different height and width towers, each part-filled with video panels for a more random appearance.

 

Upstage and downstage trusses were rigged above the stage, primarily to light the bands. A major special feature was a 60 metre long S-shaped gold chandelier, a piece of light art central to lighting the environment and constructed from two 10 metre diameter half-circles connected by a 30 metre run of straight truss, populated with a run of gold tubes and XXL squirrel-cage bulbs.

 

The eight BMFL Spots were used upstage at the back for beam work and effects behind the bands, with the eight BMFL Blades downstage providing key lighting utilizing the shutters. The Spiiders were positioned for doing cross and side lighting onstage from the two most downstage ‘city’ towers. Pointes were rigged on top of the ‘city’ towers, with the MegaPointes deployed in a line behind the musicians.

 

Other lighting fixtures included sun strips, strobes, magic blades, and blinders. Lighting, sound and rigging for the event was supplied by Israeli rental company Simul Argaman. Assisting in engineering were technical producer Itamar Bar Shavit and lighting crew chief Haim Makim. LED screens were supplied by ScreenLED, staging by Irgunei Bamot and the bespoke chandelier was constructed by Sami Chandelier to Omer Israeli and Eran Klein’s specification.

 

(Photos: Tomer Foltyn)

 

www.robe.cz

 

 

Robe MegaPointes debut at Isracard eventRobe MegaPointes debut at Isracard event

Adlib supplies AV solution to IBF 2018

Adlib supplies AV solution to IBF 2018

Adlib provided a full audio-visual solution for the 2018 International Business Festival (IBF), staged at the Exhibition Centre, Liverpool, UK, throughout June. It’s the third biennial IBF event in which the company has been integrally involved.

 

The brief from client Liverpool Vision included installing full technical infrastructure for various environments and event meeting spaces that were utilised throughout the Festival. Adlib had to provide systems and technicians to cater for five diverse environments - the “Futures” main conference; the “Knowledge Hub” stage; the “Next Generation” zone plus the lounge and entrance areas.

 

The Futures Stage featured a 6-metre-wide by 3.5-metre-tall Absen A3 video wall, complete with playback via one of Adlib’s custom QLab/PlaybackPro systems, supported by Panasonic remote controlled cameras. Audio was delivered by a flown Coda ViRay system with Coda TiRay delays and a DiGiCo SD9 mixing console at the heart of the system.

 

Twelve generic profile luminaires were used to light the stage and for key lighting for speakers, presenters and guests, while eight new Claypaky Axcor Profile 900 LED moving lights provided atmospherics and additional visual effects like variations in colouring and texturing.

 

The Knowledge Hub featured a Panasonic PT-RZ970 projector fitted with an ultra-short throw lens, rear-projecting onto a Stumpfl screen. For the lighting aspect, Arri 300 Plus and 650 Plus fresnels on Avenger flag stands were used, and the PA was a K-array Python passive speaker system.

 

The Next Generation was an animated youth educational area, kitted out with 55” TVs and an Adlib AA81 audio system geared for presenters/speakers and music. The Connections Lounge and entrance corridor also hosted smaller presentation areas that required background music systems together with some moving light treatment which could be varied if needed.

 

The first item of technology greeting delegates and the public after registration was a 10-metre-wide by 3-metre-high curved video wall welcoming everyone to the festival, which was made up from Adlib’s new Unilumin UpadIIIH5 LED. Adlib also provided rigging, motors and trussing, plus lighting, PA and technicians to live event and experiential specialists Innovision, for their ‘Britain is Great’ stand in the expo section of the venue.

 

(Photos: Steve Sroka)

 

www.adlib.co.uk

 

 

Adlib supplies AV solution to IBF 2018Adlib supplies AV solution to IBF 2018

Robe fixtures used at Zagreb Festival

Robe fixtures used at Zagreb Festival
Robe fixtures used at Zagreb Festival

The Zagreb Festival is the oldest entertainment music festival in Croatia and has been running annually since 1953. Lighting, set and visuals were designed this year by Miro Hrg, with the full production technical package - including a complete Robe moving light rig - supplied by Croatian rental company Promo Logistika.

 

The show was broadcast live on Croatia’s National TV station HRT (Hrvatska Radiotelevizija). Miro Hrg worked closely with their lighting director/designer Vesna Gregurević to create the show for a live audience in the Conference Hall at the Plaza Event Centre, Zagreb.

 

Promo Logistika, also based in the Croatian capital, has provided technical production for the last three festivals. Two years ago Miro Hrg operated the lights, last year he was the set designer and this year he co-ordinated the team and delivered the visual package.

 

Hrg drew the stage design in a WYSIWYG visualiser together with all lights, video elements and scenography. His colleague Sven Grbec undertook all the lighting programming in conjunction with Vesna Gregurević, who gave instructions of what she wanted to see for each song. She also worked alongside Promo Logistika’s video department led by Kristina Bengez and Viktor Krasnić to decide on the video look and content for each song.

 

Twenty-six MegaPointes and 24 x LEDBeam 150s graced the lighting plot, together with 24 x BMFL Spots, 12 x LEDWash 600s, 18 x MMX WashBeams, 8 x Vivas and 18 x CycFX 8s. The BMFL Spots were mainly rigged above the stage and used for base looks including backlighting the performers and projecting gobo effects onto the stage and bouncing these out around the audience. The MegaPointes were also above the stage, where they were used for aerial looks, gobos and other effects.

 

Miro Hrg chose the LEDBeam 150s to accentuate the set arches by having the fixtures attached on some of them. The LEDWash 600s were used as a base orchestra wash and for the main central performance space, while the MMX Spots were the main stage key lighting units and also augmented the audience washes.

 

The Vivas patterned the venue walls with gobo looks and texturing which produced depth and backgrounds for different camera angles as well as the Steadicam shots. Either side of the stage, the CycFX 8s were arranged in two columns of nine fixtures each, attached to the scenery. They were run in 14-channel mode. The show was programmed and run on a grandMA2 console.

 

(Photos: Samir Cerić Kovačević)

 

www.robe.cz

 

 

Robe fixtures used at Zagreb FestivalRobe fixtures used at Zagreb Festival

Painting with Light produces visual solution for “Zoo of Life”

Painting with Light produces visual solution for “Zoo of Life”
Painting with Light produces visual solution for “Zoo of Life”

Painting with Light has produced a visual solution for “Zoo of Life”, a production directed by Luc Stevens to celebrate 175 years of Antwerp Zoo, being staged at the new Queen Elizabeth Hall venue in Antwerp, Belgium. The team from the Genk based creative practice was led by Luc Peumans. The set is composed largely of digital scenic elements and was designed in conjunction with Carla Janssen Hofelt.

 

The Painting with Light brief also included editing special video material shot by Mathieu Marck of Arendsoog (Eagle Eye) from around the Zoo, and combining this with new graphical content produced by Painting with Light’s Sina Sohn, Jos Claesen and Arthur Claesen. This was all compiled and programmed onto a disguise server.

 

Luc Peumans designed the lighting and the company also provided lighting and video control for the show. Painting with Light harnessed the power of the disguise 4x4 server’s 3D and VR visualisation facilities. These have been developed especially for pre-production scenarios using the ‘designer’ dongle. This enabled Luc Stevens to view life-like VR visualisations representing the complete digital scenery set-ups for the entire performance in the run up to getting on site.

 

The digital scenery features a large 8 mm LED screen upstage, two long side screens 4 metres high and running the depth of the stage, two sets of LED-clad stairs and a quantity of video panels fitted to three structural arches above the stage of the theatre’s main auditorium. A Pepper’s Ghost effect was set up for one scene, utilising a 30 K Panasonic laser projector shooting onto a special scrim, to create ephemeral holographic images of a gorilla and an okapi. All the video content was programmed onto the disguise by Painting with Light’s Katleen Selleslagh.

 

The lighting rig comprises around 130 fixtures including 24 x Martin MAC Viper Performances, 36 x Viper Profiles, 64 of Phlippo’s URC 210 LED washes and 12 x URC zoom LED battens, all controlled via a GrandMA2 console programmed and operated by Ivar van Dijk from Painting with Light. There are also hundreds of decor LEDs ensconced in the arches over the stage which are controlled via the lighting console.

 

Also involved in the technical and creative part of the production were Painting with Light’s project managers Wouter Verhulst and Jeroen Vinck, and Zoo of Life’s stage manager Koen Beliën. The show’s lighting equipment is being supplied by Belgian rental company Phlippo Productions and the video by Pixelscreen.

 

(Photos: Elkie Briers)

 

www.paintingwithlight.be

 

 

Painting with Light produces visual solution for “Zoo of Life”Painting with Light produces visual solution for “Zoo of Life”

Gahrens + Battermann unterstützt Verleihung des „Ordens wider den tierischen Ernst“

Gahrens + Battermann unterstützt Verleihung des „Ordens wider den tierischen Ernst“
Gahrens + Battermann unterstützt Verleihung des „Ordens wider den tierischen Ernst“

Am 27. Januar 2018 wurde im Eurogress Aachen der „Orden wider den tierischen Ernst“ des Aachener Karnevalsvereins verliehen. Preisträger in diesem Jahr war der Baden-Württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

 

Im Auftrag des WDR unterstützte Gahrens + Battermann (G+B) erstmalig die Veranstaltung samt TV-Aufzeichnung als technischer Dienstleister im Bereich der Audiotechnik. Das G+B-Team um Projektleiter Tobias Wendeler entwickelte eigens ein neues Beschallungskonzept für den Eurogress.

 

(Fotos: Aachener Karnevalsverein/Christopher Adolph/eventfotograf.de)

 

www.gb-mediensysteme.de

 

 

Gahrens + Battermann unterstützt Verleihung des „Ordens wider den tierischen Ernst“Gahrens + Battermann unterstützt Verleihung des „Ordens wider den tierischen Ernst“