News:

Rental News

Rental News Schlagzeilen

21/11/2017

Media Resource Group stattet Voith-Jubiläumsevents mit Technik aus

20/11/2017

Elation Proteus Hybrid feiert Europa-Premiere in Odense

17/11/2017

Gahrens + Battermann produziert live Werbevideos auf Fette-Compacting-Messestand

10/11/2017

DLP Motive konstruiert Schaukel für Daimler-Messestand

09/11/2017

Einsatz von HD Wireless-Onboard-Kameras auf der IAA 2017

09/11/2017

Rea Garveys „Get Loud“-Tourfinale mit VariLite VL6000

08/11/2017

Alcons LR28/LR18-Systeme beim Dance Valley Festival eingesetzt

03/11/2017

Art Evolution Service stattet Videodreh mit Astera-Scheinwerfern aus

02/11/2017

Gahrens + Battermann auf Destination Roadshow in Frankfurt am Main

30/10/2017

MRG unterstützt Andreas Gabaliers Sommertour

25/10/2017

JBL-PA für „Pur & Friends auf Schalke“

24/10/2017

Eisbrecher-Festival mit Scheinwerfern von GLP

06/10/2017

Diggiloo Festival Tour mit GLP Impression X4 Bars

05/10/2017

Stageco baut Bühne für Mercedes-Benz-Konzertsommer

05/10/2017

LK entwickelt Veranstaltungskonzept für Energetix-Event in Berlin

04/10/2017

MDL Expo baut Messestände für Oral-B

02/10/2017

Macevent entwickelt Website für MesseCity Köln

02/10/2017

Red Carpet Event realisiert Wortmann-Roadshow

28/09/2017

Gahrens + Battermann verantwortet Technik beim Kongress der Deutschen Fachpresse

27/09/2017

LK betreut medialen Auftritt von Activision Blizzard auf der Gamescom

26/09/2017

Jazzunique inszeniert „Premier Amour“ im Sofitel Frankfurt Opera

25/09/2017

„West Side Story” mit Intercom von GreenGo auf Tournee

22/09/2017

Adulescens-Kopfhörerkonzert mit FOH-Pult von Allen & Heath

21/09/2017

GLP-Scheinwerfer bei „Woyzeck“-Neuinszenierung am Old Vic im Einsatz

18/09/2017

DLP Motive realisiert Stand-Technik für Daimler beim ADAC Truck Grand Prix

Media Resource Group stattet Voith-Jubiläumsevents mit Technik aus

Media Resource Group stattet Voith-Jubiläumsevents mit Technik aus

Das Unternehmen Voith feierte in diesem Jahr sein 150-jähriges Firmenjubiläum an mehreren Standorten. Die Media Resource Group (MRG) wurde mit der technischen Umsetzung der Feierlichkeiten in der Voith-Firmenzentrale in Heidenheim (im Auftrag der Kommunikationsagentur Reccon aus Hamburg) sowie am Standort Crailsheim (beauftragt durch Voith direkt) betraut. Vom Ablauf her ähnelten sich beide Events: Die Gäste erlebten eine Mischung aus Festakt mit politischen Rednern und Party mit Live-Musik.

 

www.mediaresourcegroup.de

Elation Proteus Hybrid feiert Europa-Premiere in Odense

Elation Proteus Hybrid feiert Europa-Premiere in Odense
Elation Proteus Hybrid feiert Europa-Premiere in Odense

Einer der zentralen Veranstaltungsorte und Spielstätte der allabendlichen Hauptshow des Hans Christian Andersen Festivals in der dänischen Stadt Odense ist der Marktplatz der Stadt. Während in den vergangenen fünf Jahren jeweils aufwändige Projektionsmappings den Höhepunkt des Tages markierten, wünschte sich der Festivaldirektor für 2017 eine Neukonzeption der zentralen Veranstaltung auf dem Markt. Das Berliner Künstlerkollektiv Phase7 Performing.Arts, unter der künstlerischen Leitung von Sven Sören Beyer, wurde mit der Konzeption und Umsetzung der gesamten Show beauftragt.

 

Die Gerüstbühne war vorn und hinten mit einer Gaze abgehängt, auf die Video produziert wurde. Der von Frieder Weiss gestaltete Realtime-Videocontent wurde dabei vollständig durch die Tänzer und Schauspieler getriggert. Eine weitere tragende Rolle spielten 19 Drohnen, die während ihres Luftballetts nicht nur mit den Tänzern interagierten, sondern am Ende der Show auch ein choreografiertes Feuerwerk aus der Luft gestalteten.

 

„Wir wollten damit zeigen, dass Drohnen nicht nur Kriegsgerät sind, sondern dass man mit ihnen auch etwas Schönes erzeugen und Emotionen bei Menschen wecken kann“, erläutert Sven Sören Beyer, der Künstlerische Leiter von Phase7. Die halbstündige Show wurde von Mittwoch bis Samstag insgesamt sieben Mal aufgeführt und jeweils von 10.000 Menschen gesehen.

 

Für die Beleuchtung setzte Lichtdesigner Björn Hermann vierzig IP-65-zertifizierte Proteus Hybrid-Movinglights von Elation Professional ein, die in Odense ihre Europa-Premiere vor Publikum erlebten. Die Lampenpositionen wurden durch im Aufbau der Gerüstbühne angelegte Freiräume definiert. In jedem Freiraum platzierte Hermann drei Proteus Hybrid. Einige weitere Scheinwerfer fanden ihren Platz auf Kragarmen, mit denen der Lichtdesigner die Bühne optisch erweiterte und einen Lichtrahmen setzte.

 

Insgesamt fanden 24 der neuen Hybrid-Scheinwerfer ihre Position auf der Gerüstbühne. Zusätzlich wurden rechts und links der Bühne in jeweils ca. fünfzehn Metern Entfernung zwei kleinere Layher-Podeste (8 x 2 Meter) platziert, auf denen weitere sechzehn Elation Proteus Hybrid eingesetzt wurden.

 

Das von Phase7 zusammengestellte Team bestand aus Sven Sören Beyer (Regie/Künstlerische Leitung), Björn Hermann (Lichtdesign), Uwe Bossert (Komposition und Gitarre), Søren Monrad (Komposition), Christian Steinhäuser (Arrangement), Frieder Weiss (Interaktive Videokunst), Jana Posth (Projektleitung Phase7) und Steffen Fuchs (Technische Leitung).

 

(Fotos: Manfred H. Vogel)

 

www.lmp.de

Gahrens + Battermann produziert live Werbevideos auf Fette-Compacting-Messestand

Gahrens + Battermann produziert live Werbevideos auf Fette-Compacting-Messestand
Gahrens + Battermann produziert live Werbevideos auf Fette-Compacting-Messestand

Das Team der Gahrens + Battermann-Niederlassung Hamburg wurde mit der technischen Konzeption und Ausstattung sowie der Betreuung des Messestandes der Fette Compacting GmbH (Anbieter von integrierten Lösungen für die industrielle Tablettenherstellung) auf der Interpack 2017 in Düsseldorf beauftragt.

 

Gahrens + Battermann steht dem Kunden- und Entwicklungszentrum von Fette Compacting in Schwarzenbek auf dem Gebiet der Veranstaltungstechnik seit mehreren Jahren als Partner für die Planung, Konzeption und Umsetzung von internen und externen Veranstaltungen zur Seite.

 

Auf der diesjährigen Interpack setzte das Team um Projektleiterin Katharina Grögor einen besonderen Wunsch des Kunden um: Um die Neuentwicklung von Fette Compacting, den Containment Guard, auch über die Messe hinaus zu präsentieren, wurden live vor Ort und während des üblichen Messetreibens informierende Videos zum neuen Testverfahren erstellt.

 

Dabei fing Gahrens + Battermann die Demovorführungen, die im stündlichen Rhythmus und in mehreren Sprachen stattfanden, mit der Kamera ein und sorgte noch vor Ort in enger Absprache mit dem Marketingteam von Fette Compacting für den Schnitt und das direkte Hochladen der Videos auf den Fette-Compacting-YouTube-Channel.

 

Neben der Videoerstellung integrierte das Gahrens + Battermann-Projektteam eine 6 x 3,5 m große LED-Wand aus Absen-A3-Pro-Modulen sowie verschiedene Displays in den Messestand, der mit seinem Beleuchtungskonzept im CI des Unternehmens in Szene gesetzt wurde.

 

Die integrierten Displays konnten flexibel von den Mitarbeitern via iPads bespielt werden. Die vollständige Beschallung des Messestandes rundete das Gesamtkonzept des Veranstaltungstechnikers für Fette Compacting auf der Interpack 2017 ab.

 

(Fotos: LMT Group)

 

www.gb-mediensysteme.de

 

Gahrens + Battermann produziert live Werbevideos auf Fette-Compacting-MessestandGahrens + Battermann produziert live Werbevideos auf Fette-Compacting-Messestand

DLP Motive konstruiert Schaukel für Daimler-Messestand

DLP Motive konstruiert Schaukel für Daimler-Messestand

DLP Motive hat im Auftrag der Agentur Liganova aus Stuttgart für den Daimler-Messestand auf der IAA 2017 eine Sonderkonstruktion in Form einer Kontakt-Schaukel umgesetzt. In der sogenannten „Swing Lounge“ konnten die Besucher hin- und herpendeln und sich dabei mit ihrem Gegenüber unterhalten und über die gesammelten Eindrücke austauschen.

 

Die Konstrukteure von DLP Motive mussten bei der Schaukel einige Punkte beachten. Die Konstruktion fand ihren Platz im ersten Stock, in dem die Platzverhältnisse extrem eng waren. Dann kam es darauf an, eine Kontakt-Schaukel zu entwerfen, welche den erforderlichen DIN- und TÜV-Vorgaben gerecht wird. Außerdem musste auch bei der Schaukel die Design-Linie des Daimler-Standes eingehalten werden. Planung, Statik und Konstruktion kamen durch DLP Motive aus einer Hand.

 

www.dlp-motive.de

Einsatz von HD Wireless-Onboard-Kameras auf der IAA 2017

Einsatz von HD Wireless-Onboard-Kameras auf der IAA 2017
Einsatz von HD Wireless-Onboard-Kameras auf der IAA 2017

Die IAA in Frankfurt ist die Leitmesse der Automobilbranche. In zahlreichen Pressekonferenzen und Sonderveranstaltungen inszenieren Hersteller ihre Fahrzeugstudien, Prototypen und Neumodelle. Bestandteil dieser Events ist die Live-Übertragung auf LED-Screens oder direkt ins Internet.

 

Häufig kommt hierbei Broadcast-Technik mit professionellen Kameras, Regietechnik und angebundenem Ü-Wagen zum Einsatz. Die Einspielung von Livebildern aus bewegten Fahrzeugen ist oftmals dramaturgischer Bestandteil dieser Präsentationen.

 

HD Wireless hat in diesem Jahr für mehrere IAA-Aussteller insgesamt fünfzehn Onboard-Kameras und Bildfunksysteme mit unterschiedlichen Anforderungen in Fahrzeugen installiert. Nahezu unsichtbare HD-Kameras zeigten den Innenraum eines autonom fahrenden Prototypen während einer Pressekonferenz. Subjektive Kamerasichten sendeten Drahtloskameras aus Fahrzeugen, die einen Show-Parcour abfuhren.

 

Livebilder aus Testautos im Außengelände bei Fahr- und Bremsmanövern wurden Zuschauern live auf einer großen LED-Bildwand zugespielt. „Alle HD Wireless-Onboard-Kameras übertrugen HD-Live-Bilder mittels hochfrequentem Funksignal an ihre Empfangsstationen”, so Tanguy Heintz, Projektleiter bei HD Wireless.

 

www.hdwireless.tv

 

Einsatz von HD Wireless-Onboard-Kameras auf der IAA 2017Einsatz von HD Wireless-Onboard-Kameras auf der IAA 2017

Rea Garveys „Get Loud“-Tourfinale mit VariLite VL6000

Rea Garveys „Get Loud“-Tourfinale mit VariLite VL6000
Rea Garveys „Get Loud“-Tourfinale mit VariLite VL6000

In 2017 spielte Rea Garvey bereits die zweite Festival-Saison mit dem Material seines „Prisma“-Albums, nachdem er sich im letzten Jahr gegen eine ausgedehnte Hallentournee entschieden hatte und stattdessen open-air mit der „Get Loud“-Produktion unterwegs war. Für das multifunktionale Set- und Lichtdesign der „Get Loud“-Tour wurde Christian „Rocketchris“ Glatthor, der bereits seit 2014 mit Garvey zusammenarbeitet, auf der diesjährigen Prolight + Sound mit dem „Opus“ ausgezeichnet.

 

In diesem Jahr standen für Rea Garvey und Christian Glatthor noch einige Open-Air-Shows und ausgewählte Festivals auf dem Programm. Nachdem Glatthor im Frühjahr dieses Jahres die Erstvollstellung des VL6000 Beam beim deutschen VariLite-Exklusiv-Vertrieb Cast erlebt hatte, entschloss er sich, die Lampe auch in das bestehende Garvey-Set zu integrieren. Dieses Vorhaben wurde beim Abschlusskonzert der „Get Loud“-Tour am Essener Baldeneysee am 27. August 2017 in die Tat umgesetzt.

 

Bei der Show in Essen platzierte Glatthor sechs VL6000 Beam auf dem Boden, direkt vor dem Backdrop. „Durch die hohe Transparenz auf der gesamten Bühne waren diese Beamlampen ideal, um ein i-Tüpfelchen auf der tiefsten Ebene auf dem Floor zu setzten“, erklärt er. Technischer Dienstleister der Tour war die TDA Rental GmbH. Die VL6000 Beam für das Konzert in Essen wurden von Cast zur Verfügung gestellt.

 

(Fotos: Rocketchris Photography)

 

www.castinfo.de

Alcons LR28/LR18-Systeme beim Dance Valley Festival eingesetzt

Alcons LR28/LR18-Systeme beim Dance Valley Festival eingesetzt
Alcons LR28/LR18-Systeme beim Dance Valley Festival eingesetzt

Bei mehreren Großveranstaltungen im Sommer 2017 kamen LR28- und LR18-Systeme von Alcons zum Einsatz. Eine der ersten Live-Vorstellungen der Systeme erfolgte auf der Mainstage des Dance Valley Festivals in Spaarnwoude (Niederlande). Jurjen „Jur“ Hesseling, Gründer der niederländischen Produktionsfirma Jurlights, hatte die Systeme ausgewählt.

 

Die Haupt- und Delay-Systeme beim Dance Valley Festival bestanden aus 48 x LR28 plus vierzig BC543-Cardioid-Bässen. Sechzig LR18 kamen darüber hinaus als Frontfills, Outfills und Delays zum Einsatz. VR12-Monitore und BQ211-Subs beschallten den VIP-Bereich. Insgesamt 57 Sentinel10 Amplified Loudspeaker Controller trieben das System an.

 

Foto: Alcons-Mitbegründer Tom Back (links) mit Jurlights-Gründer Jurjen Hesseling.

(Foto-Copyrights: I-AM-Photography/Alcons Audio)

 

www.alconsaudio.de

Art Evolution Service stattet Videodreh mit Astera-Scheinwerfern aus

Art Evolution Service stattet Videodreh mit Astera-Scheinwerfern aus

Art Evolution Service hat bei einer Videoproduktion für das Jaguar I-Pace Concept Car für die Ausleuchtung am Drehort gesorgt. Verantwortlich für den Videodreh - inklusive Making-of-Video - zeichnete die Woodfilm GmbH, die Akku-Lampen von Astera als Beleuchtungslösung für die Produktion ausgewählt hatte. Art Evolution Service lieferte für das Projekt 50 Astera AX1, 32 Astera AX10 sowie 100 Meter 2P-Traversen in Schwarz.

 

Am Drehort, der Schlafwagenfabrik in München, sollte eine Loft-Atmosphäre durch die Beleuchtung entstehen, in der die Protagonisten des Spots - das Jaguar I-Pace Concept Car und Schauspieler Jürgen Vogel - in Szene gesetzt werden. Für die Scheinwerfer musste dabei eine leichte, freischwebende Tragekonstruktion direkt über den Fahrzeugen kreiert werden, die praktisch nicht zu sehen ist und als feste Installation in der Location wirken sollte. Die Integration der in der Halle vorhandenen Säulen in das Lichtkonzept erwies sich als praktische Lösung für dieses Problem.

 

Die Leuchten selbst mussten direkt ansteuerbar sein und die Produktion mit Weißlicht für die Kameraaufnahmen versorgen (ohne technischen Ballast durch Verkabelungen). Neben den Jaguar-Fahrzeugen und Jürgen Vogel sind 83 akkubetriebene LED-Scheinwerfer von Astera im Spot zu sehen. Die fünfzig Astera AX1-Pixeltubes wirken dabei wie Neonleuchten, ohne dass Installationsmaterial zu sehen ist.

 

(Foto: Woodfilm)

 

www.art-evolution.de

Gahrens + Battermann auf Destination Roadshow in Frankfurt am Main

Gahrens + Battermann auf Destination Roadshow in Frankfurt am Main

Am 27. September 2017 lud die Event Destinations GmbH ins Palais Frankfurt ein. Gahrens + Battermann betreute gemeinsam mit der Veranstaltungsagentur Intercom den Ausstellerstand für die Region Köln/Düsseldorf.

 

Sortiert nach Städten und Regionen, präsentiert die Event Destinations GmbH im Rahmen der jährlich stattfindenden Veranstaltungsreihe „Destination Roadshow“ die Geheimtipps der deutschsprachigen Eventbranche. Die Besucher, vorwiegend aus dem B2B-Bereich, haben die Chance, eine Vielzahl von Convention-Bureaus, Event-Locations, Kongresszentren, Hotels und Eventdienstleistern kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

 

Dominik Jakob, Sales G+B Interactive, stellte mittels iPads Pro die neue G+B Interactive-Event-App vor. Bei der direkten praktischen Anwendung konnten sich die Veranstaltungsteilnehmer ein eigenes Bild von verschiedenen Funktionen wie Live-Voting und Feedback-Abfragen machen.

 

Innovative und kreative Raumgestaltung zum Anfassen bot Account Managerin Simone Lössl. Mit einem Verbinderteil und einem Designpanel von Atomic Rental Solutions machte sie das modulare Setbausystem erlebbar. In Gesprächen klärte sie über die Anwendungsmöglichkeiten des Stecksystems auf und unterstützte ihre Aussagen mit Eventfotos. Digitale Produktkataloge auf den iPads luden die Eventbesucher zum Entdecken der 21 weiteren Designpanels ein.

 

www.gb-mediensysteme.de

MRG unterstützt Andreas Gabaliers Sommertour

MRG unterstützt Andreas Gabaliers Sommertour

Für die diesjährige Open-Air-Tour von Andreas Gabalier begleitete eine Stammcrew aus dreißig Emergy-Experten den „Volks-Rock’n’Roller“ durch den Konzertsommer. Die Shows des Österreichers boten unter anderem eine 70 Meter breite Bühne, per Tracking gesteuerte Scheinwerfer, den MRG-„Toaster“ und eine Pyroshow. Den „schönsten Tag seines Lebens“, wie der Sänger selbst sagte, erlebte Gabalier am 2. September 2017 beim Abschlusskonzert vor knapp 100.000 Besuchern am Hockenheimring.

 

www.mediaresourcegroup.de

JBL-PA für „Pur & Friends auf Schalke“

JBL-PA für „Pur & Friends auf Schalke“
JBL-PA für „Pur & Friends auf Schalke“

8 Days A Week aus Niederdorfelden bei Frankfurt am Main lieferte zum sechsten Mal die Beschallung für das Event „Pur & Friends auf Schalke“. „Pur ist Kunde seit 1996“, sagt Frank Müller, einer der beiden Geschäftsführer von 8 Days A Week. „Seitdem waren wir bei allen Events, wo Pur auftritt, mit Personal und Equipment präsent.“

 

Die Beschallungsanlage in der Schalke-Arena bestand diesmal aus 144 JBL VTX V25MkII FullSize Line Array Cabinets, 24 JBL VTX A12 Line Array Cabinets, 24 JBL VTX S28 High-Power-Subwoofern, 84 Crown IT HD4x3500-4-Kanal-Endstufen, 12 Crown IT HD12000-Endstufen sowie 12 JBL VTX F15-Floormonitoren. Im Mischpultbereich kam am FOH ein Avid S6L-32D-192 und im Monitoring ein Soundcraft Vi3000-Mischpult mit einem 64-Kanal-Vi-Serie-StageRack zum Einsatz.

 

(Fotos: Matthias Halbweiss)

 

www.8daw.de

Eisbrecher-Festival mit Scheinwerfern von GLP

Eisbrecher-Festival mit Scheinwerfern von GLP
Eisbrecher-Festival mit Scheinwerfern von GLP

Unter dem Motto „Volle Kraft voraus“ hat die Band Eisbrecher in diesem Sommer befreundete Gruppen wie Lord of the Lost, Combichrist oder And She Came zu einem Festival in die Neu-Ulmer Ratiopharm-Arena eingeladen. Als Technischer Dienstleister für den Event fungierten Rain Age und Martin Heining.

 

„Ich betreue die Band schon seit längerem und bin für das Set- und Lichtdesign sowie für die Special Effects bei den Shows verantwortlich. Da war es nur logisch, auch für das Festival eine Zusammenarbeit anzustreben“, so Heining. Herzstück seines Designs in der Ratiopharm Arena waren insgesamt 18 GT-1, 25 Impression X4 XL sowie 70 Impression Atom von GLP.

 

(Photos: 360 Grad Design)

 

www.glp.de

Diggiloo Festival Tour mit GLP Impression X4 Bars

Diggiloo Festival Tour mit GLP Impression X4 Bars
Diggiloo Festival Tour mit GLP Impression X4 Bars

Seit 2003 haben sich die Diggiloo Festivals im schwedischen Konzertsommer etabliert; 22 Termine in ganz Schweden umfasste die Diggiloo Festival Tour in diesem Jahr. Lichtdesigner Palle Palmé entschied sich dabei erneut für Impression X4 Bars von GLP. Insgesamt setzte er 80 Stück der Moving Bars in seinem Set ein.

 

Der erste Teil der Show erfolgte praktisch noch bei Tageslicht, entsprechend nutzte Palmé hier hauptsächlich Weißlicht und verzichtete auf Moves, Effekte oder Farben. „Jeder Act bekommt sein eigenes Intro, und spätestens ab dem dritten Act kann ich aus dem Vollen schöpfen“, sagt der Lichtdesigner.

 

Über die gesamte Bühne verteilt wurden die achtzig Bars installiert: „Rund um die LED-Wall im Hintergrund, als Cluster rechts und links der Bühne sowie auf dem Boden, als Floorset. Alle im Full-Pixel-Mode angesteuert, mit jeweils 88 DMX-Kanälen“, so Palmé. Als technischer Dienstleister zeichneten Bright aus Schweden für Licht und Ton sowie Mediatec fürs Video verantwortlich.

 

(Fotos: Malin Nilsson)

 

www.glp.de

 

Diggiloo Festival Tour mit GLP Impression X4 BarsDiggiloo Festival Tour mit GLP Impression X4 Bars

Stageco baut Bühne für Mercedes-Benz-Konzertsommer

Stageco baut Bühne für Mercedes-Benz-Konzertsommer

Pop und HipHop standen beim ersten Mercedes-Benz-Konzertsommer vom 28. Juni bis 2. Juli 2017 in Stuttgart auf dem Programm. Zusätzlich zu einer bereits vorhandenen Open-Air-Bühne für rund 1.500 Zuschauer wurde von Stageco Deutschland eine Alu-Tower-Bühne für zwei Konzerte von Freundeskreis und einen Auftritt von Rea Garvey aufgebaut.

 

Diese Konzert-Location für bis zu 6.500 Zuschauer entstand auf dem Parkdeck zwischen dem Mercedes-Benz-Museum und der Mercedes-Benz-Niederlassung. Außerdem errichtete Stageco weitere Bauwerke für die Veranstaltung, darunter zwei FOH, vier Delaytower und ein Eingangsportal.

 

Bereits bei den Planungen musste die Stageco-Crew um Projektleiter Ralph Göckeler berücksichtigen, dass aufgrund eines unter dem Veranstaltungsgelände liegenden Parkhauses die zulässige Bodenpressung vermindert war. Eine Lastverteilung aus Holz - beispielsweise wurden die Tower der Bühne dreilagig, flächig mit 4,5 Meter langen Holzbohlen unterbaut - war notwendig. Hierfür mussten statische Sondernachweise angefertigt werden. Zudem wurden einige Bauten in steile Hanglagen eingebracht.

 

(Foto: Oliver Roggenbuck)

 

www.stageco.com

LK entwickelt Veranstaltungskonzept für Energetix-Event in Berlin

LK entwickelt Veranstaltungskonzept für Energetix-Event in Berlin

Die Agentur LK aus Essen hat die Konzeption und Veranstaltungsrealisierung für die diesjährige Kollektions-Premiere des Modeschmuckherstellers Energetix am 2. September 2018 in Berlin übernommen. Der ganztägige Event mit rund 1.500 Gästen fand im Hotel Estrel statt, als Moderator fungierte Jörg Pilawa.

 

Geboten wurde unter anderem eine multimediale Inszenierung der neuen Schmuck-Kollektion tagsüber und eine Gala mit anschließender Party am Abend. LK übernahm bei der Energetix-Veranstaltung auch die Medienproduktion und die technische Ausstattung.

 

www.lk-ag.com

MDL Expo baut Messestände für Oral-B

MDL Expo baut Messestände für Oral-B

Seit 2017 zeichnet MDL Expo International exklusiv für den Messe-Eventbau von Oral-B in Europa verantwortlich. Die Bandbreite der auf fünf Jahre festgelegten Zusammenarbeit mit der Procter & Gamble-Marke umfasst den Bau von Messeständen, die Koordination der Logistik sowie die Produktion von Messekits. Die Auftragsvergabe an den Set- und Messebauer mit Sitz im hessischen Trebur erfolgte durch Zerotwonine als zuständige Event- und Brandingagentur für Oral-B.

 

Als erstes Projekt errichtete MDL Expo den Oral-B-Stand auf der Internationalen Dental-Schau (IDS) 2017 Ende März in Köln. Für das Standkonzept zeichnete Zerotwonine in Zusammenarbeit mit dem Industriedesigner und Architekten Axel Loritz verantwortlich.

 

Das Standkonzept stand unter dem Motto „Rund reinigt besser“ und beinhaltete einen Rundgang für die Fachbesucher inklusive Teststationen, Multimedia-Präsentationen, Virtual-Reality-Elementen und einer Fotostation für Erinnerungsschnappschüsse.

 

Neben der im Zweijahres-Turnus stattfindenden IDS wird MDL Expo unter anderem auch den Oral-B-Stand auf der 2018 stattfindenden EuroPerio 9 in Amsterdam umsetzen.

 

www.mdl-expo.com

Macevent entwickelt Website für MesseCity Köln

Macevent entwickelt Website für MesseCity Köln

Für die MesseCity Köln hat die Agentur Macevent eine Projekt-Website entwickelt. Auftraggeber von Macevent waren die Kölner Projektentwickler Strabag Real Estate sowie ECE, Projektentwickler und Shopping-Center-Manager aus Hamburg.

 

Die MesseCity Köln wird von ECE und Strabag Real Estate in Projektpartnerschaft realisiert. Es handelt sich dabei um ein Projekt in Messenähe, das sechs 7- bis 16-geschossige Gebäude mit Büroflächen, Hotels, Gastronomie und kleinteiligem Handel für die Quartiersversorgung umfasst.

 

Der Übergang zur Messe soll als Eventlocation wechselnde Nutzungen für Veranstaltungen und Kongresse ermöglichen. Zentrum des neuen Quartiers ist eine öffentliche Fläche mit Blick zum Dom. Die Website für die MesseCity Köln präsentiert das Projekt und seine Nutzungsmöglichkeiten. Macevent zeichnet für Programmierung, Text und Layout verantwortlich. Die Projektleitung übernahm Peter Bitting.

 

Für die Entwicklung der Website stand neben der „Mobile First“-Gestaltung die Implementierung mehrerer responsiver Imagemaps im Fokus, die den Besuchern einen interaktiven Einblick in das Bauprojekt verschaffen. Dadurch wurde die Reduktion einer textbasierten Website auf einen One Page Slider mit Bildsprache realisiert. Für jeden Besucher lässt sich so unabhängig vom Endgerät ein gleiches Nutzererlebnis garantieren. Sämtlicher Content für die Website ist direkt im Backend ohne Fachkenntnisse administrierbar.

 

www.macevent.de

Red Carpet Event realisiert Wortmann-Roadshow

Red Carpet Event realisiert Wortmann-Roadshow

Die Wortmann AG hat zum elften Mal in Folge Red Carpet Event mit der Durchführung ihrer Kinotour beauftragt. Das deutsche IT-Unternehmen lädt traditionell zweimal im Jahr seine rund 2.000 Fachhändler in ausgewählte Filmpaläste ein und arbeitet dabei mit der Spezial-Agentur für Live-Kommunikation im Kino zusammen.

 

Das als Roadshow angelegte Veranstaltungsformat machte in diesem Jahr vom 6. bis zum 28. September 2017 Station in großen Filmpalästen in Düsseldorf, Baunatal, Stuttgart, Nürnberg, Offenbach, Berlin und München. Auf dem Programm standen Produktpräsentationen inklusive Filmvorführung und Catering.

 

www.red-carpet-event.de

Gahrens + Battermann verantwortet Technik beim Kongress der Deutschen Fachpresse

Gahrens + Battermann verantwortet Technik beim Kongress der Deutschen Fachpresse
Gahrens + Battermann verantwortet Technik beim Kongress der Deutschen Fachpresse

Am 17. und 18. Mai 2017 kürte die Deutsche Fachpresse im Rahmen ihres Kongresses in Frankfurt am Main die Fachmedien und die Fachjournalisten des Jahres 2017. Die zweitägige Veranstaltung ging in diesem Jahr mit mehr als 500 Teilnehmern sowie nationalen und internationalen Referenten an den Start. Unter Federführung von Projektmanager Thomas Koller realisierte Gahrens + Battermann, mit Sitz im Kap Europa, die gesamte medientechnische Planung und Durchführung des Kongresses sowie der Abendgala mit Preisverleihung.

 

Im Hauptsaal Meridian ermöglichten drei Projektionsflächen über die komplette Front der Hauptbühne Bilder und Darstellungen für das Publikum. Zum Einsatz kamen Projektionstechnologien wie Softedge und Watchout. Neben der Livebildübertragung wurden auch verschiedene Hintergrundanimationen auf die Projektionsflächen zugespielt. Bei der abendlichen Gala unterstrichen Gewinnerjingles die Preisvergabe.

 

In der Verantwortung von Gahrens + Battermann lagen ebenfalls die Moderationstechnik sowie die Kamera- und Regietechnik. Eine Auswahl an Audioequipment komplettierte die Gesamtleistung. Bei der festlichen Abendgala sorgten LED-Scheinwerfer für eine Untermalung durch Lichteffekte. Neben dem Hauptsaal wurden weitere Räume der Location für Workshops und Vorträge mit unterschiedlicher Technik ausgestattet.

 

(Fotos: Mo Wüstenhagen)

 

www.gb-mediensysteme.de

 

Gahrens + Battermann verantwortet Technik beim Kongress der Deutschen FachpresseGahrens + Battermann verantwortet Technik beim Kongress der Deutschen Fachpresse

LK betreut medialen Auftritt von Activision Blizzard auf der Gamescom

LK betreut medialen Auftritt von Activision Blizzard auf der Gamescom

Zu den größten Ausstellern der Gamescom 2017 in Köln zählte Activision Blizzard, ein Computer- und Videospiele-Konzern mit Sitz in Santa Monica, USA. Für die medientechnische Ausstattung des Messestandes, der fast eine ganze Halle einnahm, sorgte LK aus Essen.

 

Das Unternehmen installierte Beleuchtung und Beschallung, übernahm Bühnenbau und Rigging und realisierte zudem die Videotechnik inklusive der Ausstattung eines Studios für Livestreaming-Shows von der Messe. Für den Messebau zeichnete Walbert-Schmitz aus Aachen zuständig.

 

Foto: Sven Robusch, Vorstand LK AG.

 

www.lk-ag.com

Jazzunique inszeniert „Premier Amour“ im Sofitel Frankfurt Opera

Jazzunique inszeniert „Premier Amour“ im Sofitel Frankfurt Opera

Das Event-Debüt des Ende Oktober 2016 eröffneten Luxus-Hotels Sofitel an der Alten Oper in Frankfurt wurde von der Frankfurter Agentur Jazzunique arrangiert und choreografiert. Inspiriert von der Liebesgeschichte zwischen Anna Elisabeth „Lili“ Schönemann und Johann Wolfgang von Goethe, entwickelte Jazzunique ein Konzept für die Eröffnungsfeier, an der 280 Personen aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft teilnahmen. Im Mittelpunkt stand die Begeisterung für Kunst, Kultur, Ästhetik und Haute Couture des Poeten und seiner Geliebten.

 

In vielen Details der Veranstaltung fand sich die Hingabe und Euphorie der beiden Liebenden zueinander und für das Leben wieder - von handgeschriebenen und mit Wachs versiegelten Einladungen, die an Liebesbriefe aus der Zeit des Lyrikers erinnerten, über die Inszenierung vor Ort bis hin zu liebevollen Abschiedsgeschenken an die Gäste.

 

Einen musikalischen Einstieg in die Veranstaltung brachte das Blasorchester der Frankfurter Domsingschule, das die Gäste bereits im Außenbereich des Hotels empfing. Weiße Tauben, ein Klavierkonzert und Stepptanz gehörten ebenso zum Konzept des Abends wie kulinarische Liebeserklärungen und kurze Theaterszenen mit eigens von Jazzunique verfassten Dialogen.

 

Das Catering übernahm das hauseigene Restaurant Schönemann gemeinsam mit der Patisserie. Ein Illustrator versah die Etiketten ausgewählter Weine mit Portraits. Ihren Geruchssinn durften die Besucher mit einem Parfümeur schärfen, der sie bei der Kreation eines persönlich abgestimmten Parfüms unterstützte. Seinen Höhepunkt erlebte das Opening Event mit einer „Private Party“ in der Präsidentensuite und auf der Dachterrasse, die einen Blick auf die Frankfurter Skyline gewährt. Auch sie wurde zur Bühne der Künstler, die stellvertretend für „Lili“ und Goethe „Dialoge zwischen Wolfgang und Lili“ rezitierten.

 

(Foto: Udo Geisler)

 

www.jazzunique.de

„West Side Story” mit Intercom von GreenGo auf Tournee

„West Side Story” mit Intercom von GreenGo auf Tournee
„West Side Story” mit Intercom von GreenGo auf Tournee

Das Musical „West Side Story“ (in der Inszenierung von Joey McKneely mit der Originalchoreografie von Jerome Robbins) gastierte im Rahmen seiner jüngsten Welttournee u.a. auch im Deutschen Theater München und im Kölner Musical Dome. Die Feedback Show Systems & Service GmbH aus Stolberg begleitete die Tournee als technischer Generaldienstleister. Für das Intercom-System der Produktion verwendete Feedback die Intercom-over-Ethernet-Lösung von GreenGo.

 

Feedback setzte für das Musical ein großes GreenGo-Cuelight- und Intercom-System ein, bestehend aus 14 Cuelight-Wandstationen, zwölf kabelgebundenen Beltpacks BPX, 13 Wireless-Beltpacks WBPX, sechs MCR12-19″-Einbau-Panels, die direkten Zugriff auf zwölf Kanäle bieten, zwei Zweidraht-Interfaces und zwei 4-Draht-Interfaces, mit denen sich wahlweise Partyline-Systeme oder Vierdraht-Intercomsysteme in das GreenGo-System integrieren lassen, sowie sechs Antennen WAA.

 

Neben dem Intercom-System kamen für die Produktion auch große Mengen Traversen und Riggingmaterial sowie Teile der Bühnenbeleuchtung aus dem Hause Cast. Knapp 120 Laufmeter Prolyte H20LB-Traverse wurden für die „West Side Story“ an Feedback geliefert. Für die Bühnenbeleuchtung entschied sich Feedback u.a. für 18 Chroma-Q Color Force II 72.

 

(Fotos: Susanne Brill/Johan Persson)

 

www.castinfo.de

Adulescens-Kopfhörerkonzert mit FOH-Pult von Allen & Heath

Adulescens-Kopfhörerkonzert mit FOH-Pult von Allen & Heath

Eines der bisher größten Kopfhörerkonzerte der Band Adulescens wurde vor mehr als 1.000 Besuchern auf dem Stuttgarter Marienplatzfest mit einem Allen & Heath GLD-80 als FOH-Pult gemischt. Kopfhörer-Konzerte bei Open Airs sind noch eine Seltenheit, aber gerade bei Stadtfesten, bei denen nach 22 Uhr kein PA-Sound mehr gespielt werden darf, entsteht so eine Alternative, die Konzerte und DJ-Sets auch bis spät in die Nacht ermöglicht.

 

Technischer Leiter und FOH-Engineer Tobias Raunigk entwickelte das Konzept der Kopfhörer-Konzerte für die Band Adulescens. „Das GLD-80 ist bei mir seit fünf Jahren im Einsatz“, sagt Raunigk. „Da ich vorher schon auf Allen & Heath-Pulten analog gemischt habe, war der Umstieg auf das GLD-80 einfach.“

 

„Ich benutze wirklich alles, was das GLD-80 an Effekten zu bieten hat, Outboard habe ich seitdem nicht mehr dabei“, so Raunigk weiter. „Kicks und Bass dicke ich gern auch mal mit dem Hypabass an. Außerdem bin ich grade bei Adulescens ein großer Fan der Ping-Pong-Delays, um dem Gesang eine schöne Delay-Fahne zu verpassen.“

 

„Den 3D-Kopfhörermix für die Zuschauer mache ich mit einer Klang:Fabrik, die über Dante an das GLD-80 angebunden ist“, erklärt Raunigk abschließend. „Die Anbindung in das Dante-Netzwerk ist unkompliziert und durch die Layer-Struktur des GLD-80 habe ich sowohl die Audio-Inputs als auch den 3D-Kopfhörermix über MIDI-Fader immer im Griff.“

 

www.allen-heath.com

www.audio-technica.de

GLP-Scheinwerfer bei „Woyzeck“-Neuinszenierung am Old Vic im Einsatz

GLP-Scheinwerfer bei „Woyzeck“-Neuinszenierung am Old Vic im Einsatz
GLP-Scheinwerfer bei „Woyzeck“-Neuinszenierung am Old Vic im Einsatz

Neil Austin hat Büchners „Woyzeck“ in der Adaption von Jack Thorne am Londoner Old Vic Theatre ins Licht gesetzt. In der Tradition von Adolphe Appia, Gordon Craig und Josef Svoboda, dem Erfinder der Svobodarampe, interpretierte er deren damals revolutionäre Ideen zur Inszenierung neu und verwendete dafür Scheinwerfer von GLP.

 

„Mir war von Anfang an klar, dass ich für die Umsetzung beim Licht neue Wege gehen musste“, erklärt Austin. „Ich brauchte Scheinwerfer, mit denen ich nicht nur Licht, sondern Räume und Flächen schaffen konnte.“ Neben GLP Impression X4 Bars setzte Austin zusätzlich GLP Impression X4 XL ein.

 

Insgesamt dreißig X4 Bar 20 wurden von White Light und SLX geliefert und zwölf Impression X4 Bar 10 direkt von GLP zur Verfügung gestellt. Während die kurzen Impression X4 Bar 10 hauptsächlich im Bühnenhintergrund zum Einsatz kamen und von dort aus Gegenlichtbündel erzeugten, nutzte Neil Austin die längeren X4 Bar 20 zusammen mit beweglichen Wänden und Flächen.

 

Bei der Inszenierung dominierten hauptsächlich kalte, dunkle Töne mit hohem Blauanteil. Eingerichtet und programmiert wurde die Inszenierung auf der hauseigenen ETC Gio von Miriam Spencer und dem Programmierer Eden Thornton.

 

www.glp.de

 

GLP-Scheinwerfer bei „Woyzeck“-Neuinszenierung am Old Vic im EinsatzGLP-Scheinwerfer bei „Woyzeck“-Neuinszenierung am Old Vic im Einsatz

DLP Motive realisiert Stand-Technik für Daimler beim ADAC Truck Grand Prix

DLP Motive realisiert Stand-Technik für Daimler beim ADAC Truck Grand Prix

115.000 Besucher zählten die Veranstalter am Ende des 32. ADAC Truck Grand Prix auf dem Nürburgring in der Eifel. Die Daimler AG war mit Mercedes-Benz-Trucks auf einem 6.400 qm großen Stand im Fahrerlager vertreten. DLP Motive realisierte Licht-, Ton- und Kameratechnik, elektrische Infrastruktur und war verantwortlich für den Bau von Werbetürmen sowie PA-Towern.

 

Der 80 x 80 m große Platz wurde zur Präsentationsfläche ausgebaut, in deren Mitte eine 8er-Schleife für Fahr- und Fahrzeugvorführungen zum zentralen Aktionspunkt wurde. An den Seiten gruppierten sich Info- und Partnerzelte, das Bar-Zelt „Drivers Inn“, Popcorn- und Zuckerwatte-Stationen, Bull Riding sowie ein Showtruck mit Infobereich.

 

Beim „Truckpool Karaoke“ wurde im Führerhaus eines stehenden Trucks Karaoke gesungen und parallel nach draußen auf eine LED-Wand übertragen. Das Rock-Country-Duo The BossHoss war samstags auf dem Stand, um Fans für Fotos und Autogramme zur Verfügung zu stehen.

 

www.dlp-motive.de

Entertainment Technology Press

realnet - websites that perform