Equipment News

Equipment News Schlagzeilen

Violectric stellt neuen Kopfhörer-Verstärker vor

14/07/2021

Neue Streaming-Mikrofone von Earthworks verfügbar

09/07/2021

Yamaha präsentiert neue AV-Receiver der Aventage-Serie

09/07/2021

Apogee veröffentlicht ClipMic Digital 2

06/07/2021

IsoAcoustics bringt neuen Entkoppler für Subwoofer auf den Markt

05/07/2021

InLine bietet neuen Bluetooth-Audio-Adapter an

05/07/2021

Neuer Kombi-Luftreiniger von Djive erhältlich

02/07/2021

AfterShokz-Kopfhörer und -Headsets nutzen Knochenschall-Prinzip

02/07/2021

Sennheiser erweitert Portfolio um neue In-Ear-Monitoring-Lösungen

30/06/2021

Klotz erweitert Angebot an koaxialen Digital-Kabeln

29/06/2021

Neues Røde-Kabelgewicht für Lavaliermikrofone lieferbar

29/06/2021

Tieline releases Gateway 4 audio codec

28/06/2021

Electro-Voice stellt Preview-Software zur Bestimmung der Lautsprecherabdeckung vor

25/06/2021

Black Lion Audio’s PG-2 peak performance power conditioner available

25/06/2021

ViewSonic präsentiert neuen Business-Monitor mit Docking-Funktion

24/06/2021

Ribag stellt neue Downlight-Kollektion vor

23/06/2021

Neue BMS-Präsenzmelder von Esylux erhältlich

21/06/2021

Cambridge Audio bringt Lautsprecher für Evo-Player auf den Markt

21/06/2021

Questeds Aktivmonitor S8R jetzt in „Rosewood Edition“ erhältlich

16/06/2021

Audiolab stellt Netzfilter DC Block vor

15/06/2021

Avantone Pro pays tribute to Gauss with new active reference monitor

28/05/2021

Lawo veröffentlicht Software-Upgrade für Radio-Equipment

18/05/2021

Lupo mit neuen Superpanels im Vertrieb bei Feiner Lichttechnik

12/05/2021

Cambridge Audio veröffentlicht neue All-in-One-Player

11/05/2021

Panasonic bringt Lösung für Echtzeit-Tracking-Projection-Mapping auf den Markt

10/05/2021

Violectric stellt neuen Kopfhörer-Verstärker vor

Violectric stellt neuen Kopfhörer-Verstärker vor

Violectric stellt mit dem HPA V340 einen neuen Kopfhörer-Verstärker vor, der die gleiche Schaltung wie das Modell V550 bietet. Damit ist der V340 geeignet, jede Kopfhörer-Bauform und Treibertechnologie zu versorgen.

 

Der in der deutschen Manufaktur entwickelte und dort auch hergestellte HPA V340 ermöglicht den Anschluss von zwei unsymmetrischen Kopfhörern über 6,3-mm-Klinkenanschlüsse und hält einen symmetrischen, vierpoligen XLR-Anschluss bereit. Durch die Schaltung können unterschiedliche Treiber versorgt werden: eine hohe Ausgangsspannung für hochohmige Kopfhörer einerseits, eine hohe Ausgangsleistung für niederohmige Kopfhörer sowie Magnetostaten andererseits. Die Pre-Gain-Schaltung erlaubt die genaue Anpassung des Verstärkers an das jeweils verwendete Modell.

 

Symmetrische und unsymmetrische Line-Ausgänge geben das Signal an nachfolgende Komponenten wie Endstufen oder Aktivlautsprecher weiter. Damit kann der V340 als Schaltzentrale dienen, die zwischen den beiden Stereo-Eingängen umschaltet und auf Wunsch auch die Lautstärke der nachfolgenden Komponenten regelt. Der Violectric HPA V340 wird durch CMA Audio vertrieben.

 

(Foto: Oliver Karl/Foto-Studio 4 e.k.)

 

www.cma.audio

www.violectric.de

 

Neue Streaming-Mikrofone von Earthworks verfügbar

Neue Streaming-Mikrofone von Earthworks verfügbar

Mit dem Icon und Icon Pro präsentiert der US-amerikanische Hersteller Earthworks zwei Kondensatormikrofone in Studioqualität für unterschiedliche Streaming-Anwendungen, darunter Podcasts und Interviews, Erstellungen von Voice-Over-Aufnahmen und Gaming-Playalongs sowie Web-Konferenzen.

 

Mit ihrer Off-Axis-Dämpfung und schneller Impulsansprache setzt auch die Icon-Serie auf die klanglichen Merkmale der professionellen Earthworks-Live- und -Studio-Mikrofone. Während das Icon als USB-Mikrofon inklusive Kopfhöreranschluss für den mobilen Plug-and-Play-Betrieb mit PC und Laptop konzipiert wurde, richtet sich das Icon Pro mit XLR-Anschluss und Phantomspeisung vor allem an Home- und Projektstudio-Produzenten.

 

Das Icon-USB-Mikrofon mit Nieren-Richtcharakteristik ist eine mobile Komplettlösung für Audio-Streaming-Anwendungen ohne separates Audio-Interface. Zu diesem Zweck verfügt das Icon über einen Gain-Regler inklusive analogem Mute-Schalter direkt am Mikrofon. Über den 3,5-mm-Kopfhörerausgang lässt sich das analoge Mikrofonsignal latenzfrei vor der AD-Wandlung abhören. Zudem ermöglicht die integrierte LED einen Überblick über den Mikrofonstatus. Leuchtet die LED blau, ist das Mikrofon angeschlossen und eingeschaltet, grün signalisiert einen laufenden Audiostream, rot warnt vor einer Übersteuerung der internen analogen Verstärkerschaltung. Das Icon bietet eine hohe Dämpfung von rückwärtig und seitlich eintreffendem Schall sowie eine schnelle Impulsansprache der Kapsel (14 Mikrosekunden). Es wird mit einer in Zusammenarbeit mit Triad-Orbit entworfenen Desktop-Stativlösung auf Basis eines Kugelgelenks geliefert. Bei Bedarf lässt sich das Kugelgelenk abschrauben, um das Icon an einem herkömmlichen Mikrofonstativ zu montieren.

 

Das Icon Pro ist ein professionelles analoges Broadcast- und Streaming-Mikrofon auf Kleinmembranbasis mit 48-V-Phantomspeisung und XLR-Ausgang. Mit einem erweiterten Frequenzgang von 20 Hz bis 30 kHz, erhöhtem Headroom sowie nochmals schnellerer Impulsansprache (11 Millisekunden) eignet sich das Icon Pro für Sprach- und Gesangsanwendungen. Das Edelstahlgehäuse bietet einen Edelstahlwindschutz mit integriertem Poppfilter und wird mit flexiblem Kugelgelenk sowie einem zusätzlichen Triad-Orbit-M2-R-Adapter geliefert, um es auf jedem Standard-Studio-Mikrofonstativ oder Mikrofonarm montieren zu können. Beide Icon-Modelle werden komplett in den USA gefertigt.

 

(Fotos: Earthworks Audio/SEA)

 

www.sea-vertrieb.de

 

Neue Streaming-Mikrofone von Earthworks verfügbarNeue Streaming-Mikrofone von Earthworks verfügbar

Yamaha präsentiert neue AV-Receiver der Aventage-Serie

Yamaha präsentiert neue AV-Receiver der Aventage-Serie

Mit der neuesten Generation seiner Aventage-Serie bietet Yamaha zwei Modelle (RX-A4A und RX-A6A) mit jeweils sieben HDMI-Eingängen und HDMI-Chips der jüngsten Generation. Nach einem Firmware-Update unterstützen diese Auflösungen von bis zu 4k/120 Hz und 8k/60 Hz.

 

Die 64-Bit-Qualcomm-QCS407-Smart-Audio-Platform setzt Formate wie Dolby Atmos und DTS:X um, gleichzeitig sorgt Surround:AI zusammen mit der YPAO-3D-Einmessung von Yamaha an jedem Einsatzort für den Klang. Per Firmware-Update unterstützt der neue RX-A6A auch Auro 3D.

 

Beide Aventage-Receiver werden durch das Update auch zu Gaming-Technologien wie ALLM, VRR, QMS und QFT kompatibel. Der Audioteil der Receiver wurde laut Hersteller von Grund auf neu entwickelt, die Gehäuse auf maximale Resonanzfreiheit optimiert. MusicCast-Integration ist gegeben.

 

(Fotos: Yamaha)

 

www.yamaha.com

 

Apogee veröffentlicht ClipMic Digital 2

Apogee Electronics stellt mit dem ClipMic Digital 2 ein neues Lavalier-Mikrofon für iPhone, Mac und Windows vor. Die neu gestaltete Mikrofonkapsel bietet ein um 10 db niedrigeres Grundrauschen als das Vorgängermodell ClipMic Digital und ist mit Apogees Analog-Digital-Wandlern und Mikrofonvorverstärker ausgestattet.

 

Das neue Mikrofon wird mit einem Reiseschutzetui und austauschbaren Kabeln, einschließlich Lightning, USB-C- und USB-A-Kabel für Plug-and-Play-Kompatibilität mit iPhone, iPad, MacOS  und Windows, geliefert.

 

Das ClipMic Digital 2 erlaubt es, das Mikrofon näher an die Schallquelle zu bringen. Die mitgelieferte kostenlose Apogee-MetaRecorder-App für iOS ist eine Audio-Aufnahme-App für iPhone/iPad, die synchronisierte Aufnahmen, Tagging und die Organisation von Audio auf bis zu vier iOS-Geräten ermöglicht.

 

Apogee ClipMic Digital 2 ist als Lösung für Content Creator, Podcasting und Streaming, Interviews, Online-Unterricht, Vorträge und Präsentationen, Konferenzen, Performances und Events, Dialoge für Video und Film und andere Anwendungen konzipiert.

 

(Fotos: Apogee Electronics/Sound Service GmbH)

 

www.sound-service.eu

www.apogeedigital.com

 

IsoAcoustics bringt neuen Entkoppler für Subwoofer auf den Markt

IsoAcoustics bringt neuen Entkoppler für Subwoofer auf den Markt

Als neueste Ergänzung seiner Aperta-Serie stellt IsoAcoustics mit dem Aperta Sub einen speziell auf Subwoofer abgestimmten Entkoppler vor, der die Körperschallübertragung auf den Boden des Hörraums vermindert, um die Ausbreitung tieffrequenter Schallwellen über die Gebäudestruktur zu reduzieren. Basierend auf der patentierten Entkopplungs-Technologie von IsoAcoustics, wurde Aperta Sub für Subwoofer mit einem Gewicht von bis zu 36,3 Kilogramm konzipiert.

 

Der Aperta Sub besitzt eine Grundfläche von 265 x 290 mm und eine Höhe von 33 mm. Auf der Ober- und Unterseite des Aluminiumrahmens sind jeweils vier auf Bassfrequenzen zugeschnittene IsoAcoustics-Entkoppler montiert. Die spezielle Platzierung der Isolatoren wurde gezielt auf das Schwingungsmaximum von vorn, hinten oder seitlich abstrahlenden Bass-Chassis abgestimmt und soll unerwünschte Wechselwirkungen mit den Gerätefüßen der Subwoofer vermeiden.

 

Der Aperta Sub ist mit vier Unterlegscheiben ausgestattet, die eine Installation der Subwoofer auf Teppichen möglich machen; Spikes verankern den Subwoofer im Teppich. Er wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv durch CMA Audio vertrieben und ist ab sofort verfügbar.

 

(Foto: IsoAcoustics/CMA Audio)

 

www.cma.audio

www.isoacoustics.com

 

InLine bietet neuen Bluetooth-Audio-Adapter an

InLine bietet neuen Bluetooth-Audio-Adapter an

InLines neuer Bluetooth-Audio-Adapter verbindet nicht-bluetoothfähige Geräte wie Anlage, Fernseher, Küchenradio oder PC mit bis zu zwei BT-Kopfhörern über eine Entfernung von zwanzig Metern.

 

Unabhängig vom Gerät erkennt er einmal gekoppelte Kopfhörer fortan sofort. Aufgrund seines Doppelsteckers harmoniert er flexibel auch mit zwei- oder dreipoligen Systemen. Für dezenten synchronen Klangkonsum koppelt er vom Tablet oder Handy aus zwei Drahtlos-Headsets gleichzeitig.

 

Der Audio-Adapter unterstützt Bluetooth 5.0 und ist zu allen gängigen ein-, zwei- und dreipoligen Systemen kompatibel. Der AptX-Low-Latency-Codec überträgt den Klang verzögerungsfrei. Ein USB-A-zu-USB-C-Kabel gehört nicht nur aus Ladegründen zum Lieferumfang; mit ihm lassen sich auch ältere PCs bluetoothfähig machen.

 

Die Stromversorgung unterwegs stellt über sechs Stunden ein integrierter 180-mAh-Akku sicher; zusammen mit dem Lade-Case läuft der 20 Gramm schwere, 5 x 3,9 x 1,5 cm große Soundvermittler dreißig Stunden.

 

(Foto: InLine)

 

www.inline-info.com

 

Neuer Kombi-Luftreiniger von Djive erhältlich

Neuer Kombi-Luftreiniger von Djive erhältlich

Djive hat mit dem Flowmate ARC Casual eine Kombination aus Luftreiniger und Ventilator auf den Markt gebracht, der mittels HEPA-14-Filter und UV-Desinfektion laut Hersteller 99,995 Prozent der Bakterien, Viren, Pilze, Pollen und Feinstäube in der Luft erfasst, um die Luftqualität in Innenräumen zu verbessern.

 

Während der HEPA-14-Filter Allergene, Keime oder Aerosole entfernt, bekämpft die zusätzlich integrierte UV-Desinfektion Bakterien, Viren und Pilze, die im Filter hängen bleiben. Die Luftqualität und der Verschmutzungsgrad nach PM2,5 werden vom ARC-Heater per Echtzeit-Messung erkannt und auf dem LED-Display sowie in der kostenlosen Djive-Home-App (für iOS und Android) angezeigt. Der Lüfter reguliert bei Bedarf seine Leistung automatisch, je nach Luftqualität.

 

Der rotorlose Ventilator verfügt über neun Gebläsestufen, zuschaltbare 80°-Rotation und einen Turbomodus mit 7.300 Umdrehungen pro Minute, um Abkühlung zu schaffen. Er arbeitet nachts mit dem optionalen Ruhemodus unter 30 dB. Der Modus „Natürlich“ variiert die Lüftergeschwindigkeit dynamisch.

 

Die Bedienung des Flowmate ARC Casual kann direkt am Gerät, über die mitgelieferte Fernbedienung, die Djive-Home-App oder per Sprachbefehl über Amazon Alexa oder Google Home erfolgen. Das Gerät ist in den Farbvarianten Clean White und Metallic Grey verfügbar.

 

(Fotos: Djive)

 

www.djive.eu

 

AfterShokz-Kopfhörer und -Headsets nutzen Knochenschall-Prinzip

AfterShokz-Kopfhörer und -Headsets nutzen Knochenschall-Prinzip
AfterShokz-Kopfhörer und -Headsets nutzen Knochenschall-Prinzip

Kopfhörer von AfterShokz sind mit der sogenannten Bone-Conduction-Technologie ausgestattet. Durch das Knochenschall-Prinzip wird die Musik nicht über die Trommelfelle, sondern direkt über die Wangenknochen ins Innenohr getragen; die Ohrmuscheln bleiben dadurch frei und heranfahrende Autos, kreuzende Radfahrer oder andere Gefahren präsent.

 

Im Modell Aeropex kommt bereits die achte Generation der Bone-Conduction-Technologie zum Einsatz. Sie soll für eine noch feinere Klangabstimmung bei reduzierten Vibrationen sorgen und gleichzeitig die uneingeschränkte Wahrnehmung der Umgebung erlauben. Die Kopfhörer eignen sich dadurch besonders für Einsätze beim Sport. Der Aeropex wurde mit dem IF Design Award 2020 ausgezeichnet, wiegt 26 Gramm und hält bis zu acht Stunden Musik, Anrufe, Hörbücher und Podcasts durch. Er ist nach IP67 zertifiziert und wasserdicht. Der AfterShokz Aeropex ist in den Farbvarianten Kosmisch Schwarz, Eclipse Blau, Mondgrau und Solar Rot erhältlich.

 

Das Modell OpenMove bietet die Bone-Conduction-Technologie der siebten Generation, Bluetooth 5.0, ein integriertes Mikrofon, bis zu sechs Stunden Akku-Kapazität für Musik und Telefonate sowie IP55-Zertifizierung für optimale Resistenz gegen Schweiß und Feuchtigkeit. Der Sportkopfhörer wurde mit dem Reddot 2021 Design Award ausgezeichnet und ist in vier Farben erhältlich: Schiefergrau, Alpinweiß, Himmelblau und Himalaya Rosa.

 

Das Modell Xtrainerz ist nach IP68-Zertifizierung wasserdicht und kann auch im Swimming-Pool getragen werden. Die Musik (MP3-, WMA-, AAC-, WAV- oder FLAC-Audioformat) wird hierbei im integrierten 4-GB-Speicher abgelegt, der Platz für bis zu 1.200 Songs bietet. Mit bis zu acht Stunden Abspielzeit halten die in den Farbvarianten Diamantschwarz und Saphirblau erhältlichen AfterShokz Xtrainers auch lange Trainingseinheiten durch und können aufgrund der Bone-Conduction-Technologie zusammen mit Schwimm-Ohrstöpseln getragen werden.

 

Nicht für den Sport, sondern für den Arbeitsplatz ist das Modell OpenComm konzipiert. Der Akku des Bluetooth-5.0-Headsets erlaubt bis zu sechzehn Stunden Klangwiedergabe (bis zu acht Stunden Gesprächszeit) und kann binnen fünf Minuten für zwei Stunden Gesprächszeit aufgeladen werden. Darüber hinaus verfügt das AfterShokz OpenComm über ein DSP-geräuschunterdrückendes Bügelmikrofon, mit dem Hintergrundgeräusche in lauten Umgebungen minimiert werden. Die Bone-Conduction-Technologie der siebten Generation wurde für dieses Modell speziell angepasst, um Stimmen deutlicher zu übertragen. Das Headset kann zusammen mit beispielsweise in Werkshallen vorgeschriebenem Gehörschutz getragen werden. AfterShokz OpenComm wurde mit dem Reddot Design Award 2021 sowie dem IF Design Award 2021 ausgezeichnet und ist in den Farbvarianten Schwarz, Schiefergrau oder Hellgrau erhältlich.

 

(Fotos: AfterShokz)

 

www.aftershokz.com.de

 

AfterShokz-Kopfhörer und -Headsets nutzen Knochenschall-PrinzipAfterShokz-Kopfhörer und -Headsets nutzen Knochenschall-Prinzip

Sennheiser erweitert Portfolio um neue In-Ear-Monitoring-Lösungen

Sennheiser erweitert Portfolio um neue In-Ear-Monitoring-Lösungen
Sennheiser erweitert Portfolio um neue In-Ear-Monitoring-Lösungen

Mit den neuen In-Ear-Hörern IE 100 Pro Wireless von Sennheiser können Nutzer den Monitorsound von der Bühne überall hin mitnehmen, denn sie verfügen über einen Bluetooth-Connector, der bei Bedarf mit dem normalen Kabel getauscht werden kann.

 

So wird das professionelle Monitoring-Set-Up zum privaten Begleiter für Wiedergabelisten, Telefonate und Videos, während der AptX Low Latency Codec dafür sorgt, dass Ton und Bild synchronisiert sind. Die neuen In-Ears sind in den Farben Schwarz, Transparent und Rot verfügbar.

 

Der Bluetooth-Connector verfügt über ein integriertes Mikrofon, eine Fernbedienung für die Anruf- und Musiksteuerung und eine Akkulaufzeit von bis zu zehn Stunden. Der IE 100 Pro, Nachfolger des IE 40 Pro, verfügt über eine flache Form und einen verstärkten Ohrbügel und ist auch einzeln für den Bühneneinsatz erhältlich.

 

Sennheiser-Produktmanager Gunnar Dirks erklärt: „Zusätzlich zum Standardzubehör enthält der IE 100 Pro Wireless den IE Pro BT Connector - einfach das Standardkabel abziehen und stattdessen das Semi-Wireless-Kabel anschließen.“ Ein USB-C-Kabel, das den Bluetooth-Connector in 1,5 Stunden vollständig auflädt, ist ebenfalls enthalten.

 

Der IE 100 Pro besitzt den gleichen Wandler und Frequenzgang wie sein Vorgänger und ist mit dem gleichen Steckertyp und der bühnenfesten internen Kabelführung ausgestattet wie der IE 400 Pro und der IE 500 Pro.

 

„Die Verwendung eines einzigen Verbindungstyps ermöglicht es den Anwendern, ihr bevorzugtes Kabel zu wählen, unabhängig davon, welches Modell sie besitzen“, so Gunnar Dirks. „Zum Beispiel können sich IE-500-Pro-Nutzer einen IE Pro BT Connector besorgen, um ihre professionellen In-Ears für kabellosen Musikgenuss zu nutzen. Außerdem fügen wir mit dem IE Pro Mono Cable eine neue Lösung für den Rundfunkbereich hinzu.“

 

Das IE Pro Mono Cable ist ein verdrehtes Kabel, das eine Unterdrückung von Körperschall bietet. Es kann mit dem rechten oder linken Ohrhörer verwendet werden, was eine einseitige Broadcast-Lösung für Live-Moderation, Korrespondenten und ENG-Anwendungen ergibt. Bei einem Stereosignal wird das linke Signal übertragen.

 

(Fotos: Sennheiser)

 

www.sennheiser.com

 

Klotz erweitert Angebot an koaxialen Digital-Kabeln

Klotz erweitert Angebot an koaxialen Digital-Kabeln
Klotz erweitert Angebot an koaxialen Digital-Kabeln

Bei der neuen D7-Koaxial-Kabelserie von Klotz sind sowohl das Kabelmaterial als auch die RCA-Stecker mit 75 Ohm Wellenwiderstand gefertigt. Die flexible Litze ist in eine PE-Isolation eingehüllt, darüber befinden sich der Geflechtschirm (Bedeckung > 85 %) und abschließend der PVC-Außenmantel mit knapp 6 mm Durchmesser. Das D7-SPDIF ist sowohl für koaxiale SPDIF-Signale als auch für analoge Composit-Video-Signale geeignet und dient in kürzeren Längen als Patchkabel.

 

Ebenfalls neue bei Klotz ist die koaxiale Digitalkabel-Serie D9, welche mit Damar-&-Hagen-BNCslim-Steckverbindern ausgestattet ist und sich für die Übertragung von WordClock, AESid und MADI-Koaxial-Signalen geeignet. Auch hier ist die Litze in eine PE-Isolation eingebettet, wobei der Geflechtschirm eine Bedeckung von 95% erreicht. Der weiche PVC-Außenmantel macht das D9-Kabel flexibel und somit geeignet für Rack-interne Verkabelung und Patches.

 

Sowohl die D7- als auch D9-Serie ist in Kabellängen zwischen 30 cm und 10 m erhältlich. Ab einer Kabellänge vom 1 m sind die Serien zudem beidseitig mit transparenten Schrumpfschläuchen zur freien Beschriftung der Kabel ausgestattet.

 

(Fotos: Klotz)

 

www.klotz-ais.com

 

Neues Røde-Kabelgewicht für Lavaliermikrofone lieferbar

Neues Røde-Kabelgewicht für Lavaliermikrofone lieferbar

Rødes neues MicDrop ist ein 3,5 cm langes Kabelgewicht aus satiniert vernickeltem Messing. Es wiegt 32 g und wird am Stecker befestigt, wodurch sich das Kabel eines Lavaliermikrofons schnell unter der Kleidung verlegen lässt, da es mit seinem Eigengewicht von allein nach unten fällt.

 

Das MicDrop soll Tonassistenten helfen, die Verkabelung von Schauspielern oder Interviewpartnern schnell und unaufdringlich zu erledigen. Es passt für alle Røde-Lavaliermikrofone (Lavalier, Lavalier Go, SmartLav+ und Røde Link LAV) und ist auch zusammen mit dem Nackenbügelmikro HS2 oder dem PinMic verwendbar. Das Røde MicDrop ist ab sofort lieferbar.

 

(Fotos: Røde)

 

www.rode.com

 

Neues Røde-Kabelgewicht für Lavaliermikrofone lieferbarNeues Røde-Kabelgewicht für Lavaliermikrofone lieferbar

Tieline releases Gateway 4 audio codec

Tieline releases Gateway 4 audio codec
Tieline releases Gateway 4 audio codec

Tieline Technology’s new Gateway 4 IP audio codec is a DSP-based 1RU IP codec designed for live remote broadcasting applications, as well as STL or SSL links. The codec supports AES67 and ST 2110-30 interoperability with AoIP protocols including WheatNet, Ravenna, Dante and Livewire+. An optional WheatNet-IP card can also be purchased.

 

The Gateway 4 supports four full-duplex audio channels in 1RU to provide two stereo connections, or one stereo and two mono connections, or up to four mono connections. It also supports multiple unicasting to up to twenty endpoints and multicasting.

 

For larger networks, the Gateway 4 can be used for transmitter sites, remote trucks or rack-mounted remote kits. For affiliates and smaller stations it can be used to transport studio-to-studio links, or a stereo studio-to-transmitter link signal plus another stereo connection, or dual mono connections for remotes.

 

The Gateway 4 seamlessly integrates with all Tieline IP codecs and delivers hitless packet switching using SmartStream Plus redundant streaming, plus bandwidth aggregation using Fuse-IP technologies over internet connections.

 

It features dual internal power supplies, dual LAN ports and dual AoIP ports. An optional Gateway Euro ISDN module can also be purchased for use with the Gateway 4. It is interoperable with all Tieline IP codecs and compatible over SIP with all EBU N/ACIP Tech 3326 and 3368 compliant codecs and devices.

 

Gateway is configurable through an embedded HTML5 Toolbox Web-GUI interface and is also fully controllable using Tieline’s Cloud Codec Controller.

 

(Photos: Tieline Technology)

 

www.tieline.com

 

Electro-Voice stellt Preview-Software zur Bestimmung der Lautsprecherabdeckung vor

Electro-Voice bietet mit Preview eine neue plattformunabhängige Softwareanwendung zur Konfiguration von Electro-Voice-Line-Array-Lautsprechern für eine optimierte Coverage an. Die Software ermöglicht ein effizientes Design des Beschallungssystems, indem sie Visualisierungen von Abstrahlverhalten, Schallpegel, Frequenzgang und mechanischen Lastberechnungen erstellt.

 

Preview besitzt eine farbige 3D-Oberfläche mit intuitiv bedienbaren Werkzeugen. Dies soll Planern, Designern und Toningenieuren bei der schnellen Berechnung der idealen Konfiguration, Positionierung und Winkelung von Line-Arrays inklusive erforderlicher Lautsprechergruppen, Delays und anderen Parametern helfen. Die Software berechnet außerdem mechanisch zulässige Kombinationen von Lautsprechern und Rigging. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Arrays an jedem Veranstaltungsort die bestmögliche Leistung erbringen, unabhängig davon, ob sie geflogen oder gestackt werden.

 

In Previews dreidimensionaler Oberfläche können sämtliche Objekte frei platziert und bearbeitet werden. Anwender haben volle Kontrolle über Rotation, Skalierung und Verschiebung der Objekte und können durch jede gerade dargestellte Oberfläche „hindurchsehen“.

 

Eine Reihe praxisorientierter Werkzeuge unterstützt bei der Ermittlung der optimalen akustischen Darstellung eines realen Raumes. Quick Map liefert eine Visualisierung der Lautsprecherabdeckung. Die Möglichkeit der automatischen Anpassung des dB-Bereichs (Auto dB Range) bildet den berechneten Schalldruckbereich über das komplette Farbspektrum ab und optimiert im Hintergrund alle visuellen Details in sämtlichen Darstellungen.

 

Mit Hilfe der virtuellen Mikrofonpositionierung kann der Frequenzgang an jeder Stelle des Veranstaltungsortes bestimmt werden. Die Spektrogramm-Darstellung zeigt den Frequenzgang der Lautsprecher-Mittelachsen an den Schnittpunkten der Zuschauerbereiche. Die Diagrammanordnung erfolgt nebeneinander. Planer können auf diese Weise einsehen, wie homogen die Coverage des Veranstaltungsorts bezüglich Lautsprecherpegel und -Frequenz ist. Die Software erleichtert zudem das Erstellen von Subwoofer-Arrays.

 

Preview besitzt Reportfunktionen und eine Projektdatenbank, die Anwendern akustische und mechanische Informationen bereitstellt. Mit den Projektdaten können Planer, Designer und Toningenieure bestehende Designs importieren und neue Projektdateien, Zeichnungen und Vorlagen abspeichern.

 

Die erste Vollversion der Preview-Software unterstützt die meisten Touring- und Installationsversionen der Electro-Voice-Line-Arrays einschließlich X1(i), X2(i), XLC, XLD und XLE sowie die jeweils dazugehörigen Subwoofer. Weitere Modelle sollen in zukünftigen Updates hinzukommen. Die Windows- und MacOS-Versionen der Software stehen unter https://products.electrovoice.com/emea/en/preview/ zum kostenlosen Download bereit.

 

(Fotos: Electro-Voice)

 

www.electrovoice.com

 

Black Lion Audio’s PG-2 peak performance power conditioner available

Black Lion Audio’s PG-2 peak performance power conditioner available
Black Lion Audio’s PG-2 peak performance power conditioner available

Black Lion Audio announces availability of PG-2, a peak performance power conditioner with a 120 V Power Grid of 14 outlets providing an average of 99.7% of noise filtering, due to proprietary PG-99 Filtering Technology, alongside a suite of status and alert capabilities, all housed in a 2U rack-mountable chassis.

 

After creating its original PG-1 Power Grid 1 as a rack-mountable power conditioner (also available as the PG-1 Type F variant with a 230 V Power Grid of 10 Europlug-compatible outlets), premiering PG-99 Filtering Technology, Black Lion Audio takes things to a higher level now with PG-2.

 

By being built using Panasonic and Wimi capacitors, PG-2 provides an average of 99.7% of noise filtering. Combining that superior filtration with a power absorption rating of 2,775 joules means that any connected gear is protected from any unsafe scenarios, should they unfortunately happen.

 

PG-2 features a bank of 12 switched, filtered, and surge-protected outlets on its back panel arranged as three groups - digital audio outlets (x4), analog audio outlets (x4), and high current outlets (x4). The time-delayed analog audio outlets and high current outlets always ensure that speakers and power amplifiers are the last to turn on and the first to turn off, thereby preventing the dreaded ‘pop’ that can occur if speakers receive power at the same time as sound sources.

 

A front panel provides two filtered unswitched outlets alongside a (5 V/1 A) USB charger connection and a suite of status and alert capabilities, courtesy of Voltage Monitor and Amperage Monitor metering for real-time analysis, as well as Ground OK, Wiring Fault, Clean Power On, Abnormal Voltage, and Protection On LED (Light Emitting Diode) status.

 

An audio alarm also helps highlight Abnormal Voltage, upping the ante when it comes to providing protection for gear connected to the PG-2 peak performance power conditioner, while front- and back panel-positioned XLR lamp connectors assist in helping shed light on the situation.

 

(Photos: Black Lion Audio)

 

www.blacklionaudio.com

 

ViewSonic präsentiert neuen Business-Monitor mit Docking-Funktion

ViewSonic präsentiert neuen Business-Monitor mit Docking-Funktion

ViewSonic präsentiert mit dem VG3456 ein neues Display in Überbreite für Home Office und den klassischen Büroeinsatz. Neben konventionellen Office-Anwendungen eignet sich das große Display auch für Grafikdesign, Software-Entwicklung und ähnliche Felder.

 

Der 34 Zoll große Monitor verfügt auf seinem SuperClear-VAPanel mit einem Seitenverhältnis von 21:9 über eine Auflösung von 3.440 x 1.440, also 2,4-mal so viele Pixel wie ein klassischer Full-HD-Monitor. Der VG3456 bietet einen Blickwinkel von 178 Grad, eine Lichtstärke von 300 cd/m2 und einen Kontrast von 3.000:1.

 

Das Gerät wird mit einer Reihe von Anschlussoptionen geliefert - darunter USB-Typ C, DisplayPort 1.2 und 2x HDMI 1.4 - und eignet sich ebenfalls für die Verknüpfung mit einem zweiten Monitor (Daisy Chain). Ein per USB-C-Kabel am Monitor angeschlossenes Notebook wird mit 90 W Ladeleistung ausreichend mit Strom versorgt, Bild und Ton werden wiedergegeben, und die an den USB-A-Ports des Monitors angeschlossenen Peripheriegeräte werden zum Notebook durchgeschliffen.

 

Das USB-Hub in der Version 3.2 bietet eine Ausgangsleistung von 1 x 5 V/900 mA und 1 x 5 V/2.1 A. Der RJ45-Gbit-Ethernet-Anschluss verwandelt den Monitor in eine vollwertige Dockingstation. Zwei 3-Watt-Stereolautsprecher liefern den Sound bei Video- und anderen Media-Anwendungen. Um die Augen der Nutzer zu schonen, verfügt der Monitor über einen Blaulichtfilter und die FlickerFree-Technologie. Das Display kann geneigt (-5 bis +40 Grad), um 120 Grad gedreht und um 130 mm in der Höhe verstellt werden.

 

(Foto: ViewSonic)

 

www.viewsoniceurope.com

 

Ribag stellt neue Downlight-Kollektion vor

Ribag stellt neue Downlight-Kollektion vor

Raym, Ribags neue Downlight-Kollektion, bietet lichtstarke sowie dreh- und schwenkbare Werkzeuge für Lichtplaner, Gestalter und Architekten. Aufgrund der Leuchtenkonstruktion bleibt das Modul auch in geschwenktem Zustand unsichtbar und wurde unter anderem dafür mit dem Red Dot Award 2021 ausgezeichnet.

 

Die Kollektion umfasst derzeit zwei LED-Module. Drei verschiedene Ausstrahlwinkel, von eng- bis breitstrahlend, ermöglichen Akzentuierungen oder grosßflächige Allgemeinbeleuchtungen. Reflektoren des Lichtlabors Bartenbach bilden das Herzstück der Downlights. Die Module können individuell konfiguriert werden und sind werkzeuglos montier- und justierbar.

 

Die Raym-Module sind mit Montagerahmen und -ringen in Schwarz oder Weiß sowie matten Reflektorabschlüssen in Schwarz, Weiß, Chrom, Kupfer oder Gold erhältlich.

 

(Fotos: Ribag)

 

www.ribag.com

 

Ribag stellt neue Downlight-Kollektion vorRibag stellt neue Downlight-Kollektion vor

Neue BMS-Präsenzmelder von Esylux erhältlich

Neue BMS-Präsenzmelder von Esylux erhältlich

Mit BMS-Präsenzmeldern aus den Serien Flat und Compact Mini präsentiert Esylux neue intelligente Automationslösungen für den weiterentwickelten Industriestandard DALI-2. Im Betrieb dienen sie als Eingabegeräte und senden die Messergebnisse ihrer Bewegungs- und Lichtsensorik an die jeweilige Steuerung der DALI-Anlage.

 

Die Präsenzmelder verfügen über eine Bewegungs- und Lichtsensorik, die mit anderen Schnittstellen bereits seit Jahren zum Einsatz kommt, unterscheiden sich jedoch äußerlich: Die Serie Flat sorgt durch ihre flache Aufbauhöhe von 6 mm für ein dezentes Erscheinungsbild, die Serie Compact Mini erreicht dies durch eine besonders kleine Bauform.

 

Als BMS-Präsenzmelder dienen die neuen Melder nach der DALI-2-Klassifikation als Eingabegeräte und senden die Ergebnisse ihrer Präsenzerfassung und Lichtmessung an die Steuerung der jeweiligen Anlage. Dies kann ein Gebäudeautomationssystem eines Drittherstellers mit DALI-2-Schnittstelle sein oder ein DALI-2-Präsenzmelder mit integrierter Steuereinheit.

 

Die neuen Flat-Präsenzmelder besitzen zusätzlich einen Eingang für konventionelle 230-V-Taster, wodurch sich bereits installierte Taster weiternutzen lassen. Die Tastbefehle geben die Melder als DALI-2-Befehle aus, die sich den jeweiligen Gruppen frei zuordnen lassen.

 

Zugleich bietet die Serie die Wahl zwischen quadratischer oder runder Form und Abdeckungen aus Glas als Zubehör. Eine L-Variante (L = Large) steht für große Hohlwanddosen oder eine bündige Aufputzmontage mit Aufputzdosen der Serie Compact bereit. Sowohl die Flat-Melder als auch die neuen Melder aus der Serie Compact Mini verfügen über einen Gesamterfassungsbereich von 8 Metern im Durchmesser.

 

Die neuen BMS-Melder der Serie Flat sind ab sofort erhältlich, die Variante der Serie Compact Mini voraussichtlich ab Mitte des dritten Quartals 2021.

 

(Foto: Esylux)

 

www.esylux.com

 

Cambridge Audio bringt Lautsprecher für Evo-Player auf den Markt

Cambridge Audio bringt Lautsprecher für Evo-Player auf den Markt

Der britische Hersteller Cambridge Audio erweitert seine Evo-Serie um die Lautsprecher Evo S. Klanglich sowie optisch sind diese als „Spielpartner“ für die bereits bekannten Player Evo 75 und Evo 150 konzipiert.

 

Die neuen Schallwandler besitzen ein massives Gehäuse aus Aluminum-Elementen. Der Evo S ist mit einem 25-mm-Kalottenhochtöner mit Seidenmembran sowie einem 165-mm-Mitteltieftöner mit einem Konus aus eloxiertem Aluminium ausgestattet.

 

(Foto: Cambridge Audio)

 

www.cambridgeaudio.com

 

Questeds Aktivmonitor S8R jetzt in „Rosewood Edition“ erhältlich

Questeds Aktivmonitor S8R jetzt in „Rosewood Edition“ erhältlich
Questeds Aktivmonitor S8R jetzt in „Rosewood Edition“ erhältlich

Quested bietet mit der S8R Rosewood Edition einen 2-Wege-Studiomonitor mit Palisanderfurnier und abnehmbarer Frontbespannung an. Bei der Entwicklung und Abstimmung der 30 cm breiten, 35 cm tiefen und 18 kg schweren S8R wurde laut Hersteller ein Hauptaugenmerk auf eine neutrale und möglichst akkurate Wiedergabe mit Stereobild und detaillierter Tiefenstaffelung gelegt.

 

Das frontseitige Dual-Bassreflexsystem erlaubt bei Bedarf auch eine wandnahe Platzierung des Monitors. Der 1“-Hochtöner wird mit 150 Watt sinus angesteuert, die Endstufe des 8“-Tieftöners leistet 220 Watt sinus; ein Paar S8R kann einen Schalldruck von 113 dB erzeugen. Der Frequenzgang reicht von 53 Hz bis 20 kHz, wenn eine Toleranz von ±2 dB zugrunde gelegt wird, bzw. 41 Hz im Bass mit -6 dB.

 

Auf der Rückseite der S8R lässt sich die Eingangsempfindlichkeit mit einem zehnstufigen Drehschalter einstellen, Höhen und Tiefen können bei Bedarf jeweils per DIP-Schalter angepasst werden. Die S8R ist mit einer Überhitzungs- und Subsonic-Schutzschaltung ausgerüstet, das frontseitige Quested-Logo dient auch als Betriebs-LED (grün) und Clipping-Anzeige (rot). Die S8R Rosewood Edition wird bei Quested in Honiton/UK handgefertigt und ist ab sofort lieferbar.

 

(Fotos: Andrzej Pawelczyk)

 

www.hyperactive.de

 

Audiolab stellt Netzfilter DC Block vor

Audiolab stellt Netzfilter DC Block vor

Der britische Hersteller Audiolab präsentiert mit dem kompakten DC Block (Abmessungen: 113 x 59 x 140 mm) einen neuen Netzfilter, der die Performance angeschlossener Audiokomponenten verbessern soll, indem er einen exakten Sinus mit klar definierter Nullachse gewährleistet.

 

Das Gerät eliminiert die in der modernen Netzversorgung immer häufiger vorkommenden Gleichspannungsanteile, die Brummeinstreuungen und andere Beeinträchtigungen von Gerätenetzteilen verursachen können. Dafür wird es in die bestehende Stromverkabelung integriert, ohne im Betrieb Aufmerksamkeit zu benötigen.

 

Der DC Block entfernt Gleichspannungsanteile und filtert gleichzeitig hochfrequente Störungen aus dem Netzstrom. Abgesehen von zwei Kaltgerätebuchsen für Netz-Ein- und -Ausgang befinden sich keine Bedienelemente am DC Block selbst, das Gerät funktioniert vollautomatisch. Mit einer Belastbarkeit von bis zu 600 VA ist der im Vertrieb der IAD GmbH erhältliche DC Block auch für Verstärker und Endstufen geeignet.

 

(Foto: Audiolab/IAD)

 

www.audiolab-deutschland.de

www.iad-audio.de

 

Avantone Pro pays tribute to Gauss with new active reference monitor

Avantone Pro pays tribute to Gauss with new active reference monitor
Avantone Pro pays tribute to Gauss with new active reference monitor

Avantone Pro introduces Gauss 7, an active (Bi-Amped Class D) full-range, two-way reference monitor mixing vintage nearfield old-school snap and new-school-boosted bandwidth and frequency response decades after the Gauss Speaker Company’s closure.

 

The Gauss Speaker Company was a - short lived - division of Cetex Gauss based out of Sun Valley, California, that rose to prominence in the early Seventies with a line of loudspeakers that found their way into PA systems, studio monitors, and instrument amplifiers. Amongst others, guitar manufacturer Fender offered Gauss speakers as an upgrade for select amplifiers.

 

The custom, patented-design Gau-AMT tweeter lies at the heart of Gauss 7 to deliver stereo imaging while maintaining a small vertical throw. This reduces unwanted acoustic reflections in a room, helping to minimize phase issues in an acoustic environment. Technically, the transient response of the Gau-AMT tweeter comes courtesy of its 65 mm PET (Polyethylene Terephthalate) film-folded membrane. Duly chosen as it is the lowest resonant frequency film, PET film also hosts the lowest crossover point. The tweeter’s coil is aluminum-etched PET film, folded. Furthermore, the assembly is mounted in its own enclosure to prevent backwave pressure from the woofer.

 

Woofer-wise, Gauss 7’s is inspired by Avantone Pro’s AV10-MLF ‘white cone’ construction, yet was still engineered from the ground up. The woofer cone itself is a pressed design, fabricated from the same proprietary blend of wood pulp and glass fiber found in the company’s CLA-10 series’ AV10-MLF woofer, with majorly increased materials to provide the hard snap and fast transient response of the CLA-10 series but benefitting from majorly increased low end (low-end reference reaching down to 30 Hz). The woofer’s motor structure is made of low-carbon 1008 steel, so enables the highest amount of magnetic flux density between the pole pipe and the top plate. The high-end frequency response is reaching up to 22 kHz. A rear-firing bass port gives Gauss 7 a controlled low end with a tight response.

 

The Gauss 7 provides a 7” (178 mm) Ferrite Motor Gau-7MLF low-frequency driver, 2.5” (65 mm) Gau-AMT high-frequency driver, 120 W low-frequency amplifier power, 60 W high-frequency amplifier power, 103 dB (Peak) SPL (Sound Pressure Level), and 0.5 % THL (Total Harmonic Distortion) delivered from an enclosure measuring 381 mm H x 235 mm W x 212 mm D (15” H x 9.25” W x 8.35” D) and weighing in at 8.2 kg (18 lbs). It also offers balanced XLR and ¼” TRS inputs, a three-position Acoustic Placement switch, an adjacent three-position High Trim switch, and Gain control. Gauss 7 will be shipping globally in early June 2021.

 

(Photo: Avantone Pro)

 

www.avantonepro.com

 

Lawo veröffentlicht Software-Upgrade für Radio-Equipment

Lawo veröffentlicht Software-Upgrade für Radio-Equipment

Lawo hat ein neues Software-Release (6.6 PL-003) für seine Radiomischpulte, Power-Core-Mixing-Engines und die Konfigurationssoftware On-Air Designer veröffentlicht.

 

Das Software-Release 6.6 gilt für die gesamte Palette der Lawo-Radioprodukte, einschließlich der Mischpultreihen Ruby, Sapphire, Sapphire Compact, Crystal und CrystalClear, sowie die Power-Core- und Nova17-MK2-Engines. Darin ebenfalls eingeschlossen sind die VisTool-MK2-GUI-Builder-Software und das On-Air-Designer-Tool zur Anpassung der Radiomischpulte.

 

Die neue Radio-Softwareversion 6.6 PL-003 erlaubt es, Snapshots mittels erweiterter Logikfunktionen selektiv zu laden und bietet verbesserte AES67-Stream-Tuning-Tools wie auch die Integration der Steuerung von Lawo A-Line-Audio-I/O-Geräten in den Radio-Workflow.

 

Das Update beinhaltet zusätzliche Funktionen auf den Konfigurations-Webseiten für den Power Core, Lawos Ravenna/AES67-Mixing-Core und I/O-Gateway-Gerät. Außerdem sind einige Erweiterungen für die VisTool-GUI-Builder-Software Teil des Releases 6.6 PL-003.

 

(Foto: Lawo)

 

www.lawo.com

 

Lupo mit neuen Superpanels im Vertrieb bei Feiner Lichttechnik

Lupo mit neuen Superpanels im Vertrieb bei Feiner Lichttechnik

Feiner Lichttechnik hat den italienischen Hersteller Lupo ins Vertriebsprogramm aufgenommen. Lupo, 1932 von Carlo Lupo gegründet, produziert Softlights, Kameraleuchten sowie Stufenlinsen für Film- und Fernsehstudios, Video-Streaming, Fotografie und Theater.

 

Lupo Superpanels sind die neueste Generation von LED-Panels, die von Lupo für Fotografie, Film und Videoaufnahmen entwickelt wurden. Mittels True Colour Technology ermöglichen die Superpanels eine korrekte Mischung mit anderen Lichtquellen (zum Beispiel Sonnenlicht). Der Betrieb kann am Netzstrom oder mit V-Mount-Akkus erfolgen. Die Hochfrequenzelektronik garantiert einen flickerfreien Betrieb, auch bei Hochgeschwindigkeits-Videoaufnahmen.

 

Das Superpanel Dual Color 60 ist dabei mit bis zu 69.000 lux auf 1 m das lichtstärkste Modell. Die Tunable-White-Variante des 400-W-LED-Panels ist in der Farbtemperatur zwischen 3.200 K und 5.600 K regelbar. Der Farbwiedergabe-Index liegt bei CRI > 96 und TLCI > 98. Die Steuerung kann an der Leuchte oder per DMX mit 8 oder 16 bit erfolgen. Das Gewicht des Superpanel Dual Color 60 beträgt 9 kg.

 

Weitere Superpanels sind in den Größen Superpanel 30 und Superpanel 60 in den Ausführungen „Dual Color“ oder „Full Color“ sowie in den Varianten „Soft“ mit 120° und „Standard“ mit 40° Abstrahlwinkel lieferbar. Für alle Lupo-Produkte ist Zubehör erhältlich, darunter Akkus, Softboxen, Eggcrates, Torblenden und PO-Bügel.

 

(Fotos: Lupo/Feiner Lichttechnik)

 

www.feiner-lichttechnik.de

 

Lupo mit neuen Superpanels im Vertrieb bei Feiner LichttechnikLupo mit neuen Superpanels im Vertrieb bei Feiner Lichttechnik

Cambridge Audio veröffentlicht neue All-in-One-Player

Cambridge Audio veröffentlicht neue All-in-One-Player

Mit Evo präsentiert Cambridge Audio eine kompakte All-in-One-Serie, deren Herzstück die Player Evo 150 und Evo 75 bilden. Der Evo 150 mit 150 Watt Leistung bei acht Ohm und Evo 75 mit entsprechend 75 Watt verfügen über eine Hypex-NCore-Class-D-Verstärkung. Als Digital-Analog-Wandler verwendet Cambridge Audio den ESS Sabre ES9018K2M im Evo 150 und den ES9016K2M im Evo 75, die beide eine maximale Auflösung von 32 Bit/384 kHz erreichen.

 

Beide neuen Player bieten vom koaxialem S/PDIF über einen ARC-Anschluss bis hin zum analogen RCA-Eingang diverse Anschlussmöglichkeiten für Zuspieler. Eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse steht für Kopfhörer bereit, ein Preamp-Ausgang ist ebenfalls vorhanden, und bidirektionales Bluetooth mit dem Codec AptX HD ermöglicht die Verbindung mit dem Smartphone und kann den Stream auch an einen Bluetooth-Kopfhörer übertragen.

 

Der Evo 150 verfügt zusätzlich über XLR-Anschlüsse für eine symmetrische Signalführung und einen Phono-Vorverstärker für Moving-Magnet-Plattenspielersysteme. Damit die Streams unkomprimiert ankommen, haben beide Player einen Ethernet-Anschluss sowie WLAN mit 2,4 und 5 GHz integriert.

 

Die Player sind Roon-Ready-zertifiziert und unterstützen Hi-Res-Dienste wie Tidal inklusive MQA sowie Tidal Connect. Als Schaltzentrale fungiert die firmeneigene StreamMagic-Plattform, die sich über die zugehörige StreamMagic-App steuern lässt. Die Player greifen neben Spotify Connect auch auf Google Chromecast und Airplay 2 zurück.

 

Mit dem Vollverstärker P40 nahm die Geschichte von Cambridge Audio im Jahr 1968 ihren Anfang. Als Hommage an die Pionierarbeit der Entwickler des P40 weisen die Evo-Player gemeinsame Design-Details auf. Die austauschbaren Seitenteile bestehen aus Walnussholz und dem Material Richlite. Die Systeme sind 305 Millimeter breit. An der Vorderseite befindet sich ein Display mit einer Diagonale von 6,8 Zoll.

 

Als optionaler Zuspieler für die eigene CD-Sammlung soll in diesem Jahr noch Evo CD folgen. Der CD-Transport ist als Partner für die beiden Evo-Player ausgelegt und besitzt dasselbe Design. Mittels S3-Servo-Antrieb liefert Evo CD alle Informationen auf der CD an die Player. Zudem ist eine Kombination aus den Evo-Playern und dem Lautsprecherpaar Evo S möglich.

 

(Foto: Cambridge Audio)

 

www.cambridgeaudio.com

 

Panasonic bringt Lösung für Echtzeit-Tracking-Projection-Mapping auf den Markt

Panasonic bringt Lösung für Echtzeit-Tracking-Projection-Mapping auf den Markt
Panasonic bringt Lösung für Echtzeit-Tracking-Projection-Mapping auf den Markt

Mit dem Echtzeit-Tracking-Software-Development-Kit ET-SWR10 für den Panasonic-PT-RQ35K-Projektor werden Bilder in Echtzeit und mit hoher Genauigkeit auf sich schnell bewegende Objekte projiziert. Der Projektor bildet in Kombination mit einem Infrarot-Strahler, einer Kamera, einem Marker und einem Content-Server ein Echtzeit-Tracking-Projection-Mapping-System, das sich für den Einsatz für Produktionsfirmen und bei Live-Entertainment-Events, Themenparks, Museen und E-Sports eignet.

 

Das Kit ermöglicht es dem 3-Chip-DLP-Laserprojektor, 240-Hz-HD-Signale zu verarbeiten und auszugeben. Diese liefern optimierte Bilder mit einer Latenz von 5 ms. Dadurch wird virtuelles Echtzeit-Tracking mit einer präzisen Positionskalibrierung von bewegten Objekten möglich. Durch das Hinzufügen einer speziellen Software aus dem Kit auf den Content-Server können die Bilder über eine einzige Kabelverbindung zwischen Projektor und Content-Server (HDMI/Display Port) auf einem bewegten Objekt oder einem Darsteller abgebildet werden.

 

(Fotos: Panasonic)

 

www.panasonic.com