Equipment News

Equipment News Schlagzeilen

Optimierte Secure-KVM-Switches von Black Box erhältlich

17/05/2018

Ayrton launches MiniBurst

16/05/2018

Horizon-Tastenfelder von Crestron ab sofort vorbestellbar

15/05/2018

Osram steigert Effizienz grüner LEDs um 40 Prozent

15/05/2018

Erweitertes Precision Toolset für Meyer Sounds Leo Family

14/05/2018

I-Motion-System-Controller Expert-T III von Movecat lieferbar

14/05/2018

Neue vollintegrierte Standlautsprecher-Systeme von Lyravox

11/05/2018

Neuer Over-Ear-Kopfhörer von Beyerdynamic

08/05/2018

Elation launches Smarty Hybrid moving head

08/05/2018

Matrox and IBASE debut 3x3 digital signage video wall system at RDSE

08/05/2018

Innlights präsentiert neue LED-Panel-Serie

07/05/2018

MDG launches Me1g fog generator at Prolight + Sound

07/05/2018

Neue Theaterkonsole von Stage Tec

07/05/2018

Arri Media ergänzt Webgate um Dailies Player App

06/05/2018

Cordial bringt neues DJ-Kabel auf den Markt

04/05/2018

Shure stellt KSE1500-Nachfolgemodell vor

03/05/2018

Ayrton launches new LED spot at Prolight + Sound

03/05/2018

Elation präsentiert neuen LED-Profiler

03/05/2018

Crestron stellt Serie-3- Medienpräsentationscontroller für die Wandmontage vor

27/04/2018

Neue Collaboration-Lösungen von Peerless-AV

27/04/2018

Milos präsentiert HD-Variante des Multicube

27/04/2018

TTL Networks UltraFlex-Cat.6A-Patchkabel auch als Rental Edition erhältlich

27/04/2018

Audio-Technica stellt neue Produktlinie für DJs vor

26/04/2018

Innlights präsentiert neue Steuerung für LED-Displays

26/04/2018

Antelope Audio releases new console-grade mic preamp interface and accompanying modelling mics

26/04/2018

Optimierte Secure-KVM-Switches von Black Box erhältlich

Optimierte Secure-KVM-Switches von Black Box erhältlich

Die Black Box Corporation bietet ab sofort eine Produktfamilie von Secure-KVM-Switches an, die kritische Daten vor versehentlicher Übertragung, unberechtigtem Zugriff, Diebstahl und Manipulation schützen.

 

Zu den Geräten zählen beispielsweise Switches mit bis zu sechzehn direkten Computerverbindungen, die über eine einzige Anwenderkonsole gesteuert werden. Sie unterstützen DVI-I-, DisplayPort- oder HDMI-Video mit 4K-Ultra-HD-Auflösung, Stereo-Audio, USB und einen optionalen Smartcard-Leser (CAC-Port).

 

Die KVM-Switches bieten eine vollständige mechanische, elektrische und optische Signaltrennung, um sicherzustellen, dass es nicht zu ungewollten Datenübertragungen („Data Leakage“) zwischen den Systemen kommt. Jede Verbindung verwendet einen eigenen isolierten Datenkanal, der die Außenwelt ausgrenzt.

 

Zur zusätzlichen Sicherheit verfügen die Switches über ein manipulationssicheres Hardware-Design, einschließlich externer Hologramm-Siegel, langlebigen internen Sicherheits-Batterien, einem nicht programmierbarem ROM sowie der Bereinigung von Tastatur- und internem Cache.

 

Alle Secure-KVM-Switches von Black Box entsprechen dem PSS PP v3.0 (Schutzprofil für Peripheral Sharing Switch, Version 3.0) und werden von der National Information Assurance Partnership (NIAP) zertifiziert. Sie sind TAA-konform und werden in den USA hergestellt.

 

www.blackbox.com

Ayrton launches MiniBurst

Ayrton launches MiniBurst

Ayrton’s new MiniBurst is a powerful graphic strobe which received its world premiere at Prolight + Sound 2018. It is the next luminaire to undergo the miniaturisation treatment of Ayrton’s Creative Solutions range.

 

MiniBurst follows in the footsteps of MiniPanel-FX by presenting designers with a quarter-sized version of its big brother, MagicBurst, which was the first strobe fixture to be produced by Ayrton. Equal in physical size to MiniPanel-FX, MiniBurst’s 192 mm x 192 mm square face contains 960 mono-chip, daylight-white LED sources grouped into 16 pixels on a 4 x 4 matrix. It is capable of emitting up to 60,000 lumens, with a flicker-free output.

 

Exhibiting Ayrton’s continuous pan and tilt, MiniBurst’s graphic capabilities are evident in the individual control of speed, duration and intensity of every single pixel. Each unit also comes with built-in pattern effects with speed and fade controls for fast and easy scenic applications. With DMX512 control, RDM compatibility, and local or stand-alone control, including master/slave modes, MiniBurst is as versatile and creative as its full-blown counterpart MagicBurst.

 

www.ayrton.eu

Horizon-Tastenfelder von Crestron ab sofort vorbestellbar

Horizon-Tastenfelder von Crestron ab sofort vorbestellbar

Bei den neuen Horizon-Tastenfeldern von Crestron handelt es sich um US-Einzelebenen-Modelle, die sich bis zu vierfach miteinander kombinieren lassen. Sie bieten vier verschiedene Tastenstile, programmierbare Mehrfarben-Hintergrundbeleuchtung, austauschbare, benutzerdefinierte Ober- und Unterleisten und drahtgebundene Kommunikation via Cresnet.

 

Händler können zwischen Einzelschaltern, seitlichen Wippschaltern sowie kleinen und großen Kippschaltern wählen. Die oberen und unteren Verkleidungselemente sind austauschbar. Für eine bessere Lesbarkeit unter allen Lichtverhältnissen verfügt jedes Modell der Horizon-Linie über eine mehrfarbige Hintergrundbeleuchtung, die den lasergravierten Text auf den Tasten beleuchtet.

 

Falls gewünscht, können gedrückte Tasten zwei- bis dreimal heller leuchten als inaktive Tasten. Außerdem kann jede Taste so programmiert werden, dass sie in jeder beliebigen Farbe leuchtet. Die Tastenfelder von Creston Horizon sind in der EMEA-Region ab Juni 2018 im Handel erhältlich.

 

www.crestron.eu

Osram steigert Effizienz grüner LEDs um 40 Prozent

Osram steigert Effizienz grüner LEDs um 40 Prozent

Durch den deutlichen Abfall der Lichtausbeute (Green-Gap-Phänomen) sorgten grüne LEDs in Kundenanwendungen häufig für Effizienzprobleme und hohe Kosten. Bei der Fertigung von Indium-Gallium-Nitrid (InGaN)-basierten grünen LEDs ist es Osram Opto Semiconductors nun gelungen, die typischen Vorwärtsspannungen um 600 mV zu reduzieren. Durch die gleichzeitig erhöhte Ausgangsleistung profitieren Kunden ab sofort von Effizienzvorteilen von bis zu 40 Prozent im Vergleich zu Vorgängerprodukten im gesamten UX:3-Portfolio von Osram.

 

Osram Opto Semiconductors senkte die Vorwärtsspannungen grüner, direkt emittierender InGaN-LEDs bei Stromdichten von 45 A/cm² um 600 mV auf 2,6 V. Besonders für Anwendungen, in denen rote, blaue und grüne LEDs kombiniert eingesetzt werden, ergeben sich dadurch Vorteile: Da nun alle drei Farben eine Spannung von unter 3 V aufweisen, können die bisher auf höhere maximale Spannungen angelegten Treiber geringer dimensioniert werden. Das verringert die dissipative Verlustleistung und reduziert Kosten.

 

Entscheidende Faktoren auf dem Weg zur Effizienzsteigerung waren ein verbesserter Ladungsträgertransport sowie eine optimierte Materialqualität in den epitaktischen Schichten. Bei 350 mA erreichen 1-mm²-UX:3-Chips mit der neuen Technologie Effizienzen jenseits von 175 lm/W bei Wellenlängen um 530 nm. Auch die absoluten Licht-Ausgangsleistungen mit Werten über 300 lm bei 1 A Pumpstrom eröffnen Usern neue Anwendungsmöglichkeiten.

 

www.osram-os.com

Erweitertes Precision Toolset für Meyer Sounds Leo Family

Erweitertes Precision Toolset für Meyer Sounds Leo Family
Erweitertes Precision Toolset für Meyer Sounds Leo Family

Meyer Sound hat das Precision Toolset seiner Leo-Family-Line-Array-Systeme um das proprietäre Low-Mid Beam Control erweitert. Damit wird eine gleichmäßige Front-to-back-Abdeckung und ein verbesserter Workflow bei zeitkritischen Touring-Anwendungen gewährleistet.

 

Das neue Precision Toolset umfasst drei Hauptfunktionen, die die Amplituden- und Phasenkompatibilität innerhalb der Meyer-Sound-Lautsprecherfamilie verbessern und das Beam-Steering von Arrays ermöglichen.

 

Die Funktion „EQ Starting Points“ ermöglicht es, bei Verwendung verschiedener Lautsprechermodelle mit einer gemeinsamen Zielfrequenzgangkurve zu starten (Amplitudenkompatibilität). Die Funktion „Delay Integration“ sorgt für Phasenkompatibilität bei der Verwendung unterschiedlicher Lautsprechermodelle und ermöglicht die einfachere Optimierung des Phasengangs.

 

Die neueste Komponente des Toolsets ist die digital implementierte Low-Mid Beam Control (LMBC). Die Bündelung der Low-Mids ist ein Nebeneffekt aller curved Line-Arrays. LMBC korrigiert diesen Effekt durch das hochlenken und/oder verbreitern des Low-Mid Beams.

 

Durch die Verwendung von frequenzabhängigen Phasengang-Filtern an einzelnen oder mehreren Lautsprechern (maximal 2 pro Ausgang) im Array wird das Low-Mid-Abstrahlverhalten auf den HF-Bereich abgestimmt. Das Ergebnis ist eine gleichmäßigere Front-to-back-Schallverteilung.

 

„Sobald die Coverage für die höheren Frequenzen gesetzt ist, wählt man die entsprechenden Einstellungen für die tiefen und mittleren Frequenzen. Deren Abstrahlverhalten passt sich dann sofort automatisch an das der hohen Frequenzen an. Damit wird eine gleichmäßige Schallverteilung sichergestellt“, so Bob McCarthy, Director of System Optimization bei Meyer Sound.

 

LMBC ist in den neuesten Software-Versionen von Meyer Sound enthalten: Galaxy Network Platform (Version 1.3.0), Mapp XT (Version 1.2.0), Compass Control Software (Version 4.3.1) und Compass Go (Version 2.3.2).

 

Die neue Softwareversion von Mapp XT berechnet auch die Belastungen beim Einsatz von Pull-back-Frames. Diese ermöglichen extrem geneigte Array-Konfigurationen, die oft für die Beschallung bestimmter Zuschauerbereiche erforderlich oder zur Sicherstellung freier Sicht notwendig sind. Systemdesigner können solche Arrays nun in Mapp XT konfigurieren und erhalten eine genaue Simulation der Array-Coverage sowie die Belastungsdaten von Hängepunkten.

 

Auf der Hardware-Seite ist die GEB-Leo-Extender-Bar eine weitere Ergänzung der Werkzeuge für die Leo-Familie. Die GEB-Leo-Bar ermöglicht das Rigging von Leo-Arrays mit größerer Abwärts- oder Aufwärtsneigung ohne zusätzliche Hängepunkte oder Motoren.

 

www.meyersound.de

 

 

Erweitertes Precision Toolset für Meyer Sounds Leo FamilyErweitertes Precision Toolset für Meyer Sounds Leo Family

I-Motion-System-Controller Expert-T III von Movecat lieferbar

I-Motion-System-Controller Expert-T III von Movecat lieferbar

Bei Movecat ist der neue I-Motion-System-Controller Expert-T III seit der Prolight + Sound 2018 lieferbar. Er stellt in Verbindung mit den I-Motion- und V-Motion-Power-Controllern von Movecat eine Lösung für komplexe szenische Kinetik-Anwendungen im Messe-, Event-, Studio- und Tourneegeschäft dar.

 

Das Gerät wurde bereits im vergangenen Jahr als Design-Studie den Anwendern zur Diskussion und interdisziplinären Abstimmung mit dem Entwicklungsteam präsentiert. Zahlreiche Features der Design-Studie wie das tageslicht- und outdoorfähige PCAP-Display im 24“-Format, die erweiterte Hotkey-Tastaturebene und vor allem Software-Features auf der Bedien- und Objektebene haben anschließend Einzug in die Serie gefunden.

 

Die Steuerung wurde für die systemische Steuerung von kinetischen Antrieben mit fixen oder variablen Geschwindigkeiten in größeren bzw. komplexen Projekten mit bis zu 240 Antrieben gemäß DGUV V 54 (BGV D8), D8-Plus und DGUV V 17 (BGV C1) entwickelt. Weiterhin ist sowohl die Steuerung von unterschiedlichen Antrieben im Mischbetrieb als auch die Integration bereits vorhandener Antriebe und Bühnenmaschineriegeräte in ein neues Set-up möglich.

 

Der Controller entspricht in der Grundausstattung den Anforderungen von DGUV V 17 (BGV C1) und EN 61508 SIL 3 und ist somit für szenische Fahrten über Personen ausgerüstet. Der Expert-T-III-System-Controller steuert und kontrolliert per I-Motion-Network die Movecat-MPC-4ID8/C1 und V-Motion-Power-Controller und bildet mit ihnen ein geschlossenes Sicherheitsnetzwerk. Sollten Fehler in einer der Einheiten auftreten, erfolgt eine zentrale Auswertung mit Visualisierung, die entsprechend der Systemkonfiguration zur sicheren Stillsetzung eines Zuges oder Antriebes, der zugehörigen Gruppe oder auch der gesamten Anlage führt.

 

Die Bedienung der wesentlichen Steuer- und Fahrparameter erfolgt mit einer hinterleuchteten Eingabetastatur mit taktiler Rückmeldung in Verbindung mit einem multifunktionalen 3D-Bedienknopf. Das PCAP-Display im 24“-Format übernimmt die visuelle Darstellung der Betriebs-, Eingabe- und Systemparameter wahlweise in 2D- oder 3D-Darstellung. Der Anwender hat somit jederzeit den Überblick über die gesamte Anlage bei sofortigem Zugriff auf Parameter und Details. Es sind - abhängig von der jeweiligen Ausstattung von Zügen und Antrieben - komplexe Ziel- und Gruppenfahrten programmier- und abrufbar.

 

Zur direkten Bedienung stehen zwei dynamische Fahrhebel und fünf Cue-Starttaster zum Abrufen und Fahren von Szenen zur Verfügung. Eine eingebaute SSD-Festplatte erlaubt das Speichern aller Systemparameter und zahlreicher Vorstellungen. Die Daten sind exportierbar und lassen sich extern speichern.

 

www.movecat.de

Neue vollintegrierte Standlautsprecher-Systeme von Lyravox

Neue vollintegrierte Standlautsprecher-Systeme von Lyravox

Mit Karl und Karlotta präsentierte die Hamburger Gerätemanufaktur Lyravox auf der letztjährigen High End die weltweit ersten vollintegrierten Fullsize-Audiosysteme. Die in der Zwischenzeit mehrfach ausgezeichnete Standlautsprecher-Serie mit direkt angetriebenen Keramik- und Diamanttreibern wird nun um die kompakteren Modelle Karlina und Karlos erweitert.

 

Beide Modelle sind mit einem neuen 30-mm-Keramikhochtöner ausgestattet, welcher in Zusammenarbeit mit dem deutschen Hersteller Accuton exklusiv für Lyravox entwickelt wurde. Dieser wird durch einen Air Motion Transformer als Ambient-Hochtöner ergänzt, um ein immersives Klangbild zu schaffen.

 

Zudem verfügen Karlina und Karlos über eine vollständig DSP-regulierte Endstufensektion, welche eine verzerrungsfreie Wiedergabe sowie eine Anpassung an den individuellen Raum gewährleistet. Die aktiven Systeme sind mit Endstufen des dänischen Herstellers Pascal bestückt, wobei Karlina mit sechs Aktivkanälen und einer Gesamtleistung von 3.000 Watt aufwartet und Karlos von vier Endstufen mit insgesamt 1.500 Watt Leistung angetrieben wird.

 

www.lyravox.de

Neuer Over-Ear-Kopfhörer von Beyerdynamic

Neuer Over-Ear-Kopfhörer von Beyerdynamic
Neuer Over-Ear-Kopfhörer von Beyerdynamic

Beyerdynamic stellt mit dem Amiron Wireless einen neuen geschlossenen Over-Ear-Kopfhörer mit Tesla-Technologie vor. Mit Hilfe der MIY-App von Beyerdynamic, die in Zusammenarbeit mit Mimi Hearing Technologies in Berlin entwickelt wurde, kann eine Klang-Personalisierung durchgeführt werden.

 

Über einen speziellen Hörtest, basierend auf den Forschungen von Mimi, wird in der MIY-App für Android- und iOS-Mobilgeräte ein individuelles Hörprofil erstellt. Damit wird der Klang des Amiron Wireless dynamisch auf das Hörvermögen seines Trägers angepasst. Das Profil selbst wird direkt im Kopfhörer abgespeichert.

 

Ziel ist es, durch die dynamische Klang-Personalisierung des Gehör des Trägers ohne große Soundeinbußen zu schonen. Gleichzeitig behält der Träger über die integrierte Tracking-Funktion der App seinen täglichen Musik-Konsum im Blick und kann weitere Einstellungen vornehmen. Nach dem ohraufliegenden Aventho Wireless und dem In-Ear-Kopfhörer Xelento Wireless bietet Beyerdynamic mit dem ohrumschließenden Amiron Wireless nun für jede Kopfhörerart eine kabellose Lösung.

 

Bei allen Modellen kommt die Tesla-Technologie von Beyerdynamic zum Einsatz. Aktuelle Codecs wie Qualcomm AptX HD und Apple AAC garantieren drahtlosen Klang via Bluetooth. Auch für den Einsatz an modernen Fernsehern mit Bluetooth-Sendern eignet sich der Kopfhörer, da er die verzögerungsarme Übertragung mit AptX LL beherrscht. Wird der Amiron Wireless dennoch kabelgebunden verwendet, unterstützt er natives Hi-Res-Audio.

 

www.beyerdynamic.de

 

 

Neuer Over-Ear-Kopfhörer von BeyerdynamicNeuer Over-Ear-Kopfhörer von Beyerdynamic

Elation launches Smarty Hybrid moving head

Elation launches Smarty Hybrid moving head

Elation Professional has launched the new Smarty Hybrid, a compact CMY color-mixing Spot/Beam/Wash hybrid moving head with stage smarts due to the Flex lamp technology. Building on the success of the company’s Platinum range of moving heads, Elation has worked closely with Philips engineers to further improve Platinum lamp technology.

 

The result is a new long-life Philips Platinum Flex 200 lamp that sits at the heart of the Smarty Hybrid. The ‘smartly’ designed discharge lamp/ballast package produces a high output while performance remains resourcefully economical with a lamp life of 6,000 hours.

 

The Platinum Flex 200 lamp is dimmable via the internal ballast, which dims the lamp electronically and offers a Hibernation Mode that reduces power to the lamp when not in use, resulting in lower power consumption. The lower internal heat produced extends the life of the lamp and all internal components of the fixture. The Platinum Flex 200 lamp can emit up to 14,000 lumens while consuming a maximum of 480 W.

 

Outfitted with a motorized zoom with auto-focus, beam angle range differs in Beam and Spot mode with gobo projection focus realized from 2.0° to 20° under Beam mode and 3.0° to 25° in Spot mode. No hotspot is visible in Spot mode. The Smarty Hybrid also includes a frost filter for a flat field wash effect.

 

The Smarty Hyrbrid offers a full CMY color mixing system plus linear CTO color correction with an extra 13 dichroic colors including UV and CTB color correction. A variety of graphics are housed in two gobo wheels, one with 8 rotating, interchangeable glass gobos and the other with 12 static-stamped metal gobos.

 

A host of effects and beam manipulation can be achieved via 8- and 16-facet independent rotating prisms and a motorized focus can be engaged for further effect. The Smarty Hybrid also houses a high-speed shutter for fast strobe effects (1-18 fps) with dimming possible down to zero. Multiple CMY color, gobo, and prism macros have been included for programming ease.

 

The Smarty Hybrid is controllable via 2 DMX modes (20/34 channels) and supports RDM, Art-Net, and sACN protocol. The fixture can also receive wireless DMX via the integrated Elation E-Fly system. The Smarty Hybrid includes a 6-button touch control panel with a full-color 180° reversible LCD menu display with battery backup.

 

The Smarty Hybrid includes a host of other standard features like 5-pin DMX In/Out and Powercon True 1 In/Out connections along with Art-Net and sACN support via RJ45 Ethercon In/Out connections. The fixture also houses a universal switch-mode power supply for use anywhere in the world.

 

www.elationlighting.com

Matrox and IBASE debut 3x3 digital signage video wall system at RDSE

Matrox and IBASE debut 3x3 digital signage video wall system at RDSE

Matrox Graphics Inc. and IBASE showcased the IBASE SI-61S nine-monitor system at Retail Design Signage Expo (RDSE) 2018. Designed specifically to drive nine-monitor, 3x3 video walls for digital signage applications, the Matrox C900-powered bundle features nine HDMI ports for simplified connectivity as well as a dedicated graphics processor designed to power all nine displays as one contiguous desktop (at the full 5,760 x 3,240 resolution).

 

In addition to accessible I/O, resolution support, GPU performance, and industrial-grade reliability of the IBASE SI-61S, the Matrox C900 card supports further video wall software expansion including compatibility with the Matrox MuraControl video wall management software, the Matrox NetAPI video wall development API, and a host of Matrox-compatible third-party video wall control and management suites.

 

www.matrox.com

Innlights präsentiert neue LED-Panel-Serie

Innlights präsentiert neue LED-Panel-Serie
Innlights präsentiert neue LED-Panel-Serie

Die neue InnScreen-S-Serie von Innlights Displaysolutions wurde für LED-Festinstallationen in Retail-Shops, Konferenzräumen und Foyers entwickelt. Die LED-Panels verfügen über eine Einbautiefe von 42 mm und können sich der Innenarchitektur anpassen. Sie können Innen- wie Außenecken umlaufen und sind komplett von der Display-Vorderseite revisionierbar.

 

Für die Anpassung stehen die 25 cm hohen LED-Panels der S-Serie in verschiedenen Breiten mit 50 cm, 75 cm und 100 cm zur Verfügung. Die Refresh-Rate erreicht bis zu 3.840 Hz. Die Bilddarstellung ist hell und kontrastreich bei einem Einblickwinkel von 140°, vertikal wie horizontal.

 

Erste Installationen mit InnScreen S2 und S3 befinden sich bereits im täglichen Dauereinsatz. So wurden kürzlich in einer Bank in Rabat (Marokko) ein ca. 14 Quadratmeter großes LED-Display mit einer 4K-Auflösung im Kundencenter und ein 7 Meter breites LED-Displayband im Foyer in Betrieb genommen.

 

Im April 2018 wurde zudem ein 28 qm großes InnScreen-S3-Display mit einer nativen Auflösung von 4.544 x 384 Pixeln im Pacha Ibiza Club in München installiert. Die Zuspielung der S-Serie-LED-Installationen erfolgt via Tablet-PCs mit der Innlights-Remote-Control-Application (RCA).

 

www.innlights.de

MDG launches Me1g fog generator at Prolight + Sound

MDG launches Me1g fog generator at Prolight + Sound

MDG launched its new Me1g glycol-based fog generator at Prolight + Sound 2018. Me1g is the first full-scale glycol-based fog generator to be produced by the company and has been created to deliver fast-dissipating fog effects on demand.

 

Me1g is a glycol-based version of the Me1 fog generator. Sharing its size and form factor with its oil-based sibling, Me1g has a single nozzle and 0-100 % DMX/RDM control. It has been developed in response to demand from clients who wanted a fog that would disappear in approximately 30 seconds. “This is the first time this kind of effect has been possible with MDG products,” says CEO Martin Michaud.

 

Photo: MDG CEO Martin Michaud with the Me1-WPE weather resistant fog generator.

 

www.mdgfog.com

Neue Theaterkonsole von Stage Tec

Neue Theaterkonsole von Stage Tec

Stage Tec hat auf der Prolight + Sound 2018 eine Konsole mit speziellen Features für Theateranwendungen gezeigt: Crescendo-T bietet zwei Möglichkeiten der Automation an, die Snapshot- und die Szenen-Automation.

 

Die fünf Steuerungstasten für die Szenenliste liegen auf der Oberfläche, um einen schnellen Zugriff zu ermöglichen. Als weitere Funktion wird die „Snapshot Preview“ angeboten, die die Verbindung zwischen der physischen Bedienoberfläche und der Signalverarbeitung trennt. So können Einstellungen zunächst ausprobiert werden, ohne dass der Audioprozessor sie gleich umsetzt.

 

Mit dem Modus „Save All“ können Änderungen als absolute Werte oder als relative Änderungen („Offset“) in alle oder in eine Auswahl von Snapshots geschrieben werden. Außerdem ist der Equalizer in Crescendo-T, zusätzlich zu den Peakfiltern und den beiden Cutfiltern, mit zwei Shelvingfiltern ausgestattet.

 

Jedes Crescendo kann mit einer Software und acht angepassten Tastenbelegungen als spezielles Crescendo-T für Theateranwendungen modifiziert werden.

 

www.stagetec.com

 

 

Neue Theaterkonsole von Stage TecNeue Theaterkonsole von Stage Tec

Arri Media ergänzt Webgate um Dailies Player App

Arri Media ergänzt Webgate um Dailies Player App

Arri Media hat das Angebot von Arri Webgate um die neue Dailies Player App ergänzt, die ab sofort kostenfrei im App Store heruntergeladen werden kann. Die Dailies Player App ist der Videoplayer von Arri Webgate. Mittels der neuen App können von nun an Muster auf dem iPhone und iPad auch offline gesichtet werden, beispielsweise während eines Fluges oder bei schlechter Internetabdeckung.

 

„Die App erlaubt es, Videos auf ein Smart-Device herunterzuladen“, erklärt Constantin Seiler, Produktmanager Arri Webgate. „Alle Shots werden mit Metadaten wie Szene, Einstellung und Take angezeigt und Kopierer zudem markiert. Wurden Metadaten als Avid-Log-Exchange-(ALE)-Dateien ins Arri Webgate hochgeladen, kann nach Metadaten gefiltert werden.“

 

Im Player können der Source-Timecode der Clips angezeigt und Framelines in verschiedenen Aspect Ratios über das Video gelegt werden. Einzelbildweises Shutteln sowie das Springen in Zehn-Sekunden-Schritten werden vom Player unterstützt. Je nach Internetverbindung können verschiedene Auflösungen für das Streaming ausgewählt werden. Mit Hilfe eines Apple TV und durch Aktivieren von AirPlay lassen sich Videos auf einem Fernseher sichten.

 

Die Zugriffsberechtigungen sind identisch wie im Arri Webgate. Ist im Projekt ein Standard-Wasserzeichen eingestellt, so werden alle Videos mit dem projektweiten Burn-In abgespielt. Als zusätzlicher Schutz kann ein personalisiertes Overlay für alle App-User eingestellt werden. Somit wird der Name des Users über das Video eingeblendet. Regelmäßige Audits garantieren die Sicherheit der Daten.

 

www.arrimedia.de

Cordial bringt neues DJ-Kabel auf den Markt

Cordial bringt neues DJ-Kabel auf den Markt

Der süddeutsche Kabelhersteller Cordial betritt neues Terrain: Mit der Produktserie Ceon by Cordial bringt das Unternehmen erstmals in seiner Firmengeschichte ein auf die Bedürfnisse von DJs abgestimmtes Kabel auf den Markt.

 

Die 3 mm dicke Ummantelung des Zwillingskabels schützt den Kupferkern (OFC 99,99 %) mittels Spiralabschirmung. Zudem verfügen die Ceon-Kabel über Stecker aus der Neutrik-Familie. Ceon ist in 27 Variationen erhältlich: in drei verschiedenen Längen (0,6 m/1,5 m/3,0 m), in drei Neon-Farbtönen sowie mit drei Stecker-Kombinationen (Klinke/Cinch, Klinke/Klinke, Cinch/Cinch).

 

www.cordial.eu

Shure stellt KSE1500-Nachfolgemodell vor

Shure stellt KSE1500-Nachfolgemodell vor
Shure stellt KSE1500-Nachfolgemodell vor

Shure präsentiert das elektrostatische Ohrhörersystem KSE1200 mit tragbarem Kopfhörerverstärker. Es ist für die nahtlose Integration mit den aktuellen Mediaplayern konzipiert. Das neue Modell basiert auf dem KSE1500, dem weltweit ersten elektrostatischen Sound-Isolating-Ohrhörersystem von Shure. Lediglich auf das DSP und die digitalen Eingänge wird beim KSE1200 verzichtet, da diese Komponenten bereits Bestandteil vieler heute erhältlicher Mediaplayer sind.

 

Die Technik im elektrostatischen Teil des Verstärkers wurde dafür optimiertert. „Das neue Ohrhörersystem wurde für Anwender entwickelt, die ihren eigenen DA-Wandler verwenden möchten“, so Matt Engstrom, Senior Category Director Product Management bei Shure.

 

www.shure.de

Ayrton launches new LED spot at Prolight + Sound

Ayrton launches new LED spot at Prolight + Sound

Mistral-TC, launched at Prolight + Sound 2018, is a new 14,000 lumen white LED spot fixture from Ayrton, the latest development in Ayrton’s Automated Luminaires range. Sharing a form factor with its compact sibling Merak, Mistral-TC is a versatile white LED source spot in a small package and a weight of less than 19 kg. Mistral-TC features an entirely new white LED module, calibrated at 7000 K, with a native CRI greater than 90 and high TM30 readings. Mistral-TC delivers an output of over 14,000 lumens, and has a 7°-53° beam spread.

 

Mistral-TC’s features include CMY colour mixing, variable CTO and a seven-position complementary colour wheel. The effects section includes seven indexable rotating gobos and nine fixed gobos (all of which are interchangeable), a continuous graphic animation effects wheel, 15-blade iris, a five-facet indexable rotating prism, and a soft-edge frost filter. Heat is dissipated by Ayrton’s liquid cooling system with a silent ventilation mode designed specifically for studio and theatre applications.

 

Designed by Stephane Migné, Ayrton’s lightshow at Prolight + Sound featured over 300 fixtures, including Mistral-TC which performed gobo work amid the new products presented at this year’s show.

 

www.ayrton.eu

Elation präsentiert neuen LED-Profiler

Elation präsentiert neuen LED-Profiler

Elation Professional erweitert seine Artiste-Movinglight-Serie um den LED-Profiler Artiste Picasso, der sich für den Einsatz in geräuschsensiblen Anwendungen eignet. Eine neue 620-Watt-Kaltweiß-LED-Engine (6.800 K), kombiniert mit einem fortschrittlichen optischen System, erzeugt eine Lichtleistung von über 20.000 Lumen.

 

Der Artiste Picasso, der über straffes LED-Binning für mehr Konstanz in der Farbwiedergabe verfügt, ist der bisher hellste LED-Scheinwerfer von Elation. Der LED-Profiler bietet ein Zoom-System mit Autofokus und einem Zoombereich von 7° bis 53° sowie ein rotierendes 4-Blendenschieber-System.

 

Zur Farbauswahl wird ein CMY-Farbmischsystem angeboten. Sechs dichroitische Farben, einschließlich eines High-CRI-Filters, sorgen für zusätzliche Möglichkeiten. Die integrierte, lineare CTO-Farbkorrektur ermöglicht eine stufenlose Farbtemperaturanpassung sowie ein breiteres Spektrum an Farbtönen. Mit dem High-CRI-Filter erreicht der Artiste Picasso einen CRI-Wert von 87.

 

Kombinationen aus zwei Goborädern und ein Animationssystem ermöglichen Lichtdesignern eine große Auswahl an Looks. Ein Goborad ist mit sieben rotierende Glasgobos, das andere mit sieben statischen, austauschbaren Metallgobos ausgestattet. Ein vollwertiges, bidirektionales 360°-Animations-Effektrad gehört ebenfalls zu den Produktfeatures.

 

Ein 4-fach-Prisma und ein lineares rotierendes Prisma können verwendet werden, um Effekte zu multiplizieren. Zudem steht eine Auswahl an Prismenmakros zur Verfügung. Die zwei Frostfilter ermöglichen weiche Gobo- sowie vollwertige Washeffekte. Der motorisierte Fokus und die Hochgeschwindigkeits-Iris können für weitere Effekte eingesetzt werden. Das Movinglight verfügt außerdem über eine elektronisch arbeitende Hochgeschwindigkeits-Strobe-Funktion.

 

Der Artiste Picasso dimmt stufenlos bis auf Null und ist mittels fünf via DMX 512 wählbarer Dimmerkurven für unterschiedliche Anwendung anpassbar. Gammakorrektur und Bildwiederholrate lassen sich variabel einstellen.

 

An Steuerungsoptionen stehen die Protokolle DMX 512-A (RDM), Art-Net und sACN zur Verfügung. Zudem verfügt der Artiste Picasso über Elations E-Fly-System zur drahtlosen Ansteuerung. Das Gerät ist mit XLR-5-Pol und Ethercon-RJ-45-Ein- und Ausgängen ausgestattet. Die Spannungsversorgung erfolgt über Powercon True1. Das LC-Display ermöglicht die Navigation durch alle Menüpunkte.

 

www.lmp.de

Crestron stellt Serie-3- Medienpräsentationscontroller für die Wandmontage vor

Crestron stellt neue Medienpräsentationscontroller für die Wandmontage vor. Die für die Installation in Standard-EU-Schaltkästen entwickelten Modelle MPC3-201, MPC3-301 und MPC3-302 verfügen über ein schlankes Design und sind die ersten wandmontierbaren Medienpräsentationscontroller mit kapazitiven Tasten und integriertem Steuerungssystem.

 

Die MPC3-Modelle sind mit einem Crestron-Steuerungssystem der Serie 3 ausgestattet, das standardmäßige Netzwerksicherheitsprotokolle wie 802.1x Network Access Control, SSH, TLS und HTTPS unterstützt.

 

Der MPC3-201 verfügt über kapazitive Tasten, sechs anpassbare Tasten mit Feedback, drei feste Tasten (An/Aus, Stummschalten, Lautstärke), einen Näherungssensor, der das Gerät automatisch aktiviert, wenn sich jemand nähert, und PoE für die Installation in einem Standard-EU-Schaltkasten.

 

Die Modelle MPC3-301 und MPC3-302 eignen sich für Benutzer, die lieber physische Tasten und Lautstärkeregler bedienen. Sie passen in eine US-Dreifach-Gangbox und beinhalten zehn anpassbare Tasten mit Feedback-Leuchten, drei feste Tasten (An/Aus, Stummschalten, Lautstärke), PoE, Cresnet und IR-Steuerung.

 

Der MPC3-302 besitzt zusätzlich zu den Funktionen des MPC3-301 auch RS-232, zwei Relais und zwei Versiports. Die Modelle MPC3-301 und MPC3-302 bieten einen Upgrade-Pfad für aktuell installierte MPC-10 und neuere Modelle, die denselben Schaltkasten verwenden.

 

www.crestron.eu

Neue Collaboration-Lösungen von Peerless-AV

Neue Collaboration-Lösungen von Peerless-AV
Neue Collaboration-Lösungen von Peerless-AV

Von Peerless-AV ist eine neue Reihe an Collaboration-Lösungen verfügbar, mit denen Anwender die Höhe von Displays mithilfe nicht motorisierter, fingerbetriebener Lift-Technologie anpassen können. Die SmartMount-Collaboration-Rollwagen (SR584VL2/SR584VL3) und flachen Wandhalterungen (SF684VL2/SF684VL3) mit vertikalem Hub eignen sich für Displays mit einem Gewicht von 41 bis 70 bzw. 66 bis 95 Kilogramm und wurden für den Einsatz in Sitzungs-, Besprechungs- und Klassenräumen konzipiert.

 

Die Rollwagen und die Wandhalterungen in Edelstahlausführung und mit schwarzer Pulverbeschichtung sind UL-gelistet und ermöglichen es Lehrern und Präsentatoren, die Höhe eines Displays um bis zu 400 mm sicher zu verstellen. Integrierte Kanäle verbergen die Kabel. Ein offener Rahmenadapter hilft, Eingangsstörungen der Anzeige zu vermeiden. Der SF684 ist mit Sicherheits-Hardware für eine manipulationssichere Installation ausgestattet.

 

Der Rollwagen SR584 hat ein geschlossenes Design für die Einrichtung und Aufbewahrung von PCs und Komponenten und ist an der Rückseite abschließbar. Der Wagen verfügt über 102 mm/4 Zoll-Lenkrollen, zwei Verriegelungen und Eckstoßstangen, die Wände und Türen vor Beschädigungen schützen.

 

www.peerless-av.com

Milos präsentiert HD-Variante des Multicube

Milos präsentiert HD-Variante des Multicube

Die neuen Hochleistungs-Multicubes von Milos haben keine Festigkeitsbeschränkungen, wenn sie in horizontalen Riggs zum Einsatz kommen. Sie haben dort die gleiche Tragfähigkeit wie die Traversen. Zusätzliche Aussteifung (32-mm-Diagonalaussteifungen) und verstärkte Eckenverbindungen (verschraubte Ecken mit Stahleinsätzen) geben dem Multicube HD mehr als die doppelte Festigkeit im Vergleich zum regulären Multicube. Durch Führungsstifte in den Anbauteilen ist ein sicherer Aufbau gewährleistet.

 

www.milossystems.com

TTL Networks UltraFlex-Cat.6A-Patchkabel auch als Rental Edition erhältlich

TTL Networks UltraFlex-Cat.6A-Patchkabel auch als Rental Edition erhältlich

Die UltraFlex-Cat.6A-S/FTP-LSOH-Patchkabel von TTL Network sind in zwölf Längen von 15 cm bis 30 m erhältlich und bieten eine extreme Biegefähigkeit sowie eine hohe Haltbarkeit mit bis zu 8.500 Bewegungszyklen unter Belastung. Mit der neuen Rental Edition eignen sich die Patchkabel nun auch fürs Verleihgeschäft: Sie sind mit einem unverlierbaren Klettband ausgestattet. In der Rental Edition sind die Patchkabel in der Farbe Schwarz erhältlich.

 

www.ttl-network.de

Audio-Technica stellt neue Produktlinie für DJs vor

Audio-Technica stellt neue Produktlinie für DJs vor
Audio-Technica stellt neue Produktlinie für DJs vor

Audio-Technica stellt eine neue Produktlinie für DJs vor, die aus den beiden professionellen DJ-Kopfhörern ATH-Pro5X und ATH-Pro7X und den Moving-Magnet-DJ-Tonabnehmern AT-XP5 und AT-XP7 besteht.

 

Der Pro5X-Over-Ear-Kopfhörer ist mit 40-mm-Treibern ausgestattet und verarbeitet Leistungswerte bis 1.500 mW. Daneben bietet er schwenkbare Ohrmuscheln für Einohrmonitoring und abnehmbare Kabel mit Schraubarretierung (1,2 - 3 m Spiral- und 1,2 m gerades Kabel).

 

Der Pro7X-On-Ear-Kopfhörer besitzt 45-mm-Treiber und verarbeitet Leistungswerte bis 2.000 mW. Im Lieferumfang sind abnehmbare Kabel mit Schraubarretierung (ebenfalls 1,2 - 3 m Spiral- und 1,2 m gerades Kabel) sowie Ohrpolster enthalten.

 

Der AT-XP5 und der AT-XP7 bieten eine elliptische gefasste Nadel (0,3 x 0,7 mm) mit einem Auflagedruck von 2-4 Gramm sowie eine Ausgangsleistung von 5,5 mV (AT-XP5) bzw. 6,0 mV (AT-XP7).

 

Beide Tonabnehmer verfügen über ein Gehäuse aus steifem Polyphenylensulfit (PPS)/Fiberglass für minimale Vibrationen. Sie besitzen zudem eine leuchtende Beschichtung an der Spitze, um die Sichtbarkeit der Nadel beim Aufsetzen zu erhöhen.

 

www.audio-technica.de

 

 

Audio-Technica stellt neue Produktlinie für DJs vorAudio-Technica stellt neue Produktlinie für DJs vor

Innlights präsentiert neue Steuerung für LED-Displays

Innlights präsentiert neue Steuerung für LED-Displays

Innlights Displaysolutions bietet unter dem Namen Remote Control Application (RCA) eine neuartige Steuerung für Bild- und Videoprogramme auf LED-Screens an. Medien, auch Virtual-Reality-Applikationen, können mit Hilfe der Remote-Control-App von einem Handy aus gesteuert werden. Innlights RCA arbeitet plattformübergreifend und ist für Mobile, Tablet und Laptop/PC ausgelegt.

 

Auch die Erstellung von Programmabfolgen oder eine zeitgesteuerte Wiedergabe mit Playlists lassen sich via RCA handhaben. Die erfolgte Programmwiedergabe wird im System dokumentiert, sodass sich beispielsweise kostenpflichtig geschaltete Werbeeinblendungen erfassen und darstellen lassen.

 

Innlights RCA ist sowohl für den Einsatz bei Messen und Events als auch für Festinstallationen konzipiert und ermöglicht automatische, tagesaktuelle oder anlassbezogene Zuspielungen. „Das System ist überall dort geeignet, wo ohne Technikereinsatz, ohne Bedienung von komplexer Videotechnik und ohne Kenntnisse zu Pixelmaßen, Skalierungsprozessen o.ä. LED-Displays flexibel bespielt und bedient werden sollen”, so Marius Kuschmierz, technischer Leiter von Innlights.

 

www.innlights.de

 

 

Innlights präsentiert neue Steuerung für LED-DisplaysInnlights präsentiert neue Steuerung für LED-Displays

Antelope Audio releases new console-grade mic preamp interface and accompanying modelling mics

Antelope Audio’s new Discrete 8 Thunderbolt & USB Interface with 8 Discrete Mic Preamps comes complete with eight console-grade, six-transistor, fully-discrete design preamps, 121 dB dynamic range conversion, and clocking. It includes all Antelope Audio’s realtime FPGA FX, including authentic models of iconic gear from BAE, Gyraf Audio, Lang, and many more besides.

 

Being based on Antelope Audio’s AFX platform enables Discrete 8 to add Accusonic microphone and preamp models (maintaining the advantages of digital control and repeatability of gain levels), guitar amps, transformer and tube effects alongside a selection of classic vintage gear to its recording roster. Due to Antelope Audio’s new ConnectAFX plug-in, all are accessible via any DAW (Digital Audio Workstation).

 

Discrete 8 users can create custom presets to set up various tracking scenarios. The front panel features a large monitor volume knob and dedicated HP knobs for each output. The talkback microphone is also built into the front panel right above the TBK (talkback) button. Talkback can be engaged via the assignable footswitch on the rear, in the EasyPanel software, or via the iOS/Android app. Meanwhile, metering is viewable on the front panel display, inside the EasyPanel, and also via the remote app.

 

Discrete 8 is a 26-input/32-output audio interface with eight analogue inputs (A1 through to A8), eight analogue outputs (on a standard 25-pin D-Sub connector), a pair of monitor outputs, two reamp outputs, and a pair of headphone outputs, with additional digital connectivity courtesy of S/PDIF in and out alongside dual ADAT I/O.

 

Antelope Audio’s new Edge and Verge modelling microphones were both specially designed for Discrete 8’s preamps. Edge features dual edge-terminated capsules for a smooth/natural sound. Verge visibly differs as a small-diaphragm condenser (back electret-type) modelling microphone suited to both nuanced accuracy and high SPL (Sound Pressure Level) recording.

 

www.antelopeaudio.com