Equipment News

Equipment News Schlagzeilen

Geräuschlose LED-Farbmischer mit vier bzw. zwölf einzeln steuerbaren LED-Einheiten

19/07/2018

Outdoortauglicher LED-Blinder mit Red-Pixel-LED von ExpoLite

18/07/2018

Penn Elcom launches PDU16 series

16/07/2018

Elation offers new Seven Batten series

12/07/2018

Neues Outdoor-Washlight von ExpoLite

10/07/2018

Ultrasone stellt Pro-i-Serie auf Musikmesse vor

10/07/2018

Crestron stellt Cloud-Plattform für Bereitstellung, Management und Monitoring vor

05/07/2018

Ayrton MiniPanel-FX exhibited at Prolight + Sound

05/07/2018

Black Box stellt neue Zero-U-Transmitter für Agility-KVM-Produktfamilie vor

05/07/2018

ExpoLite präsentiert Spot mit leisem Lüfter und 350-Watt-LED-Chip

04/07/2018

Focon bietet Stufenlinsenscheinwerfer BPL F8 Fresnel an

04/07/2018

ADB releases software update, virtual console and multilingual tutorials

03/07/2018

Swisson erweitert XND-Produktlinie

03/07/2018

ExpoLite veröffentlicht neuen Vintage-Scheinwerfer

03/07/2018

Neuer Outdoor-Scheinwerfer von PR Lighting erhältlich

02/07/2018

ETC präsentiert EchoTouch-Steuerung

02/07/2018

Atlona bringt neues AV-Kontrollsystem auf den Markt

02/07/2018

Firmware-Update für Kindermann Klick & Show

28/06/2018

Audioredundanz für Dante mit DirectOuts Exbox.MD

28/06/2018

Allen & Heath stellt Xone:96-Club-Mixer vor

25/06/2018

Arri bietet Dateiformat Arriraw für Amira an

25/06/2018

L-Acoustics partners with Avid on L-ISA

25/06/2018

Yamaha Rivage PM series adds two new audio interface cards

25/06/2018

Alcons stellt Kleinformat-Lautsprecher VR5 vor

22/06/2018

Cinionic and AMD collaborate on interactive augmented reality lobby experiences

22/06/2018

Geräuschlose LED-Farbmischer mit vier bzw. zwölf einzeln steuerbaren LED-Einheiten

Geräuschlose LED-Farbmischer mit vier bzw. zwölf einzeln steuerbaren LED-Einheiten
Geräuschlose LED-Farbmischer mit vier bzw. zwölf einzeln steuerbaren LED-Einheiten

Der TourStick Neo 12 XAL von ExpoLite verfügt über zwölf einzeln steuerbare LED-Einheiten. Seine Ausführung mit 5-in-1-LEDs ermöglicht einen Farbmix mit einem CRI > 90, ohne erkennbare Farbschatten zu verursachen. So eignet sich der TourStick Neo 12 XAL zur Flächenausleuchtung oder als Lichteffekt für Bühnen, Events und in festinstallierten Spielstätten. Vorprogrammierte CTOs von 2.800 K bis 8.000 K gehören ebenso zur Ausstattung wie ein integriertes ArtNet-Interface und RDM. Das Gerät arbeitet ohne Lüfter und ist daher geräuschlos.

 

Bei der TourStick Neo 4 XAL betitelten Neo-RGBAL-Variante handelt es sich um die kompakte Version des TourStick Neo 12 XAL mit vier einzeln steuerbaren LED-Einheiten auf knapp 33 cm Länge.

 

www.focon-showtechnic.com

 

 

Geräuschlose LED-Farbmischer mit vier bzw. zwölf einzeln steuerbaren LED-EinheitenGeräuschlose LED-Farbmischer mit vier bzw. zwölf einzeln steuerbaren LED-Einheiten

Outdoortauglicher LED-Blinder mit Red-Pixel-LED von ExpoLite

Outdoortauglicher LED-Blinder mit Red-Pixel-LED von ExpoLite
Outdoortauglicher LED-Blinder mit Red-Pixel-LED von ExpoLite

Bei dem TourBlinder 100 von ExpoLite, der Single-Head-Version des TourBlinders 400, handelt es sich um eine Weißlicht-mit-Red-Pixel-LED: Bei geringer Helligkeit und beim Abdimmen wird ein Rotlichtanteil in die Farbe gemischt, um das Verhalten eines konventionellen DWE-Leuchtmittels zu simulieren.

 

Der LED-Blinder kann mit Hilfe von Verbinderplatten zu 2-Light-Blindern, 4-Light-Blindern und ähnlichen Kombinationen montiert werden. Angetrieben von einer 120-W-LED und kombiniert mit einem Outdoor-tauglichen Touringgehäuse, ist der TourBlinder 100 vor allem für Bühneneinsätze geeignet.

 

Mit seiner Schutzart IP65 besitzt der TourBlinder 100 eine wetterfeste Direktstromversorgung und DMX-Anschlüsse für zuverlässige Leistung selbst unter harten Bedingungen. Eine 16-bit-Dimmung sorgt für weiche Überblendungen. Gemeinsam mit der Dim4-Technologie werden dem Anwender Dimmkurven wie bei handelsüblichen Geräten mit Halogen- bzw. DWE-Brennern ermöglicht.

 

www.focon-showtechnic.com

 

 

Penn Elcom launches PDU16 series

Penn Elcom launches PDU16 series
Penn Elcom launches PDU16 series

Penn Elcom has launched its new PDU16 range of rack-mounting power distribution: the PDU16-UN, the PDU16-EU, the PDU16-PC and the PDU16-AV. Newly designed as core products in a range of professional, industrial and commercial racking options offered by the UK manufacturer.

 

The 2U high horizontal mounting PDU16 series’ features include a high-clarity, back-lit LCD monitoring display on the front of each unit showing operational feedback and data including voltage, current, power in watts and energy level.

 

This monitoring functionality includes a visible Overload Alarm, alerting users as to when the level (in Watts) of power being drawn is/or is about to be exceeded, the value being displayed will flash on and off. The wattage power level threshold can be user-defined and pre-set, and this data will be stored when the unit is powered off. The PDU16 series offers different outlet socket formats to cover a range of applications including all types of AV, audio and lighting installations - from clubs to museums - to touring, rental, and staging.

 

PDU16-UN (universal) main in/outs on Circuit A are a panel mounting 32 A/240 V/IP44 C-Form input socket feeding through to a 16 A/IP44 C-Form output socket via an illuminated circuit breaker. Circuit B has 8 x universal socket outputs which can be used with plugs from most regions including the UK, US, Europe and Australia, with a maximum combined load of 16 A (Schuko type sockets/plugs have a 2 pin connection only).

 

The PDU16-EU main in/outs on Circuit A are a panel mounting 32 A/240 V/IP44 C-Form input socket feeding through to a 16 A/IP44 C-Form output socket via an illuminated circuit breaker. The Circuit B outputs offer 8 x Schuko style sockets which are compatible with plug types C, E & F for usage within Germany, France, Belgium, Poland, Slovakia, Czech Republic and Russia, with a maximum combined load of 16 A.

 

PDU16-PC has a panel mounting 32 A/240V/IP44 C-Form input socket as the main in/out on Circuit A, feeding through to a 16 A/IP44 C-Form output socket via illuminated circuit breaker. Circuit B outputs have 8 x Neutrik PowerCon sockets rated for a maximum combined load of 16 A.

 

PDU16-AV is designed for home audio visual installations and multimedia applications from live music venues to theme parks and museums. The main input is a 20 A Neutrik PowerCon, complete with a 2nd order EMI filter and a GDT/VDR protection circuit to deal with lightning strikes and local power surges.

 

Channel A of this PDU features a 4-way IEC C13 Outlet Strip with a maximum combined load of 10 A, plus 2 x dual USB 5 V/1.8 A charger modules; Channel B has five universal socket outputs which can accommodate plugs from the UK, US, Europe and Australia, with a maximum combined load of 10 A, through the standard illuminated circuit breaker protection for additional safety. All four models of PDU16 have illuminated circuit breakers for overload protection, M4 earth studs for rack ground continuity and adjustable rack mounting ear positions.

 

www.pennelcomonline.com

 

 

Penn Elcom launches PDU16 seriesPenn Elcom launches PDU16 series

Elation offers new Seven Batten series

Elation offers new Seven Batten series

Building on the SixBar series of color-changing LED battens, Elation Professional now offers the Seven Batten, a new line of linear lighting effects using 7-color multi-chip LED technology and housing individual 25 W 7-in-1 RGBAW + Lime + UV LEDs.

 

The optical design has been improved to produce better color mixing and smoothness of field. The Seven Batten series is capable of projections of uniform color onto any surface whether lining the downstage edge or flown in a truss.

 

Available in 1- (0.3 m), 4- (1.2 m) and 6-foot (1.8 m) lengths, Seven Batten fixtures produce nearly 80% more lumens versus comparably sized SixBar series fixtures. An updated aluminum case design provides improved thermal control and heat management.

 

Seven Batten 14 houses 12 total LEDs, the output is 3,989 LUX @ 9.8’ (3 m) with maximum power consumption of 204 W. Seven Batten 42 houses 36 total LEDs, the output is 9,049 LUX @ 9.8’ (3 m) with maximum power consumption of 612 W. Seven Batten 72 houses 60 total LEDs, the output is 11,700 LUX @ 9.8’ (3 m) with maximum power consumption of 1000 W.

 

All fixtures in the SEVEN Batten series are fully dimmable down to 0% and a selection of variable dimming curves is provided for faster programming. A selection of strobe effect options (1-18 fps) add to their versatility. All Seven Batten fixtures operate flicker free for use in TV and other broadcast applications.

 

Each Seven Batten fixture features multi-channel DMX control, 3 and 5-pin DMX in/out, PowerCon in/out and RJ45 EtherCon in/out connections. All Seven Batten fixtures are ArtNet, KlingNet and RDM protocol capable and come with multiple-unit power linking.

 

A 4-button control panel with LCD menu display with fixture menus and messages is included for navigation through DMX and manual settings. An integrated rigging bracket allows for quick hanging and a multi-voltage universal auto-switching power supply covers worldwide voltages and frequencies.

 

www.elationlighting.com

Neues Outdoor-Washlight von ExpoLite

Neues Outdoor-Washlight von ExpoLite
Neues Outdoor-Washlight von ExpoLite

Der TourCyc 540 Zoom von ExpoLite ist mit insgesamt sechsunddreißig 15-W-RGBW-LEDs, einem Zoom von 7°-58°, einem integrierten WDMX-Modul und IP65-Klassifizierung ein Washlight für Außeneinsätze. Mit seinem Zoom bildet er homogene Farbflächen ab und erzeugt Effekte mittels einer separat ansteuerbaren Hintergrundbeleuchtung. Der TourCyc verfügt über acht verschiedene DMX-Modi. Zur Konfiguration dient ein mit vier berührungsempfindlichen Bedienfeldern ausgestattetes Display.

 

www.focon-showtechnic.com

Ultrasone stellt Pro-i-Serie auf Musikmesse vor

Ultrasone stellt Pro-i-Serie auf Musikmesse vor

Auf der Musikmesse 2018 in Frankfurt hat der bayerische Kopfhörerhersteller Ultrasone seine Pro-i-Serie live vorgestellt. Die Nachfolgemodelle der HFI-Serie - Pro 480i, Pro 580i, Pro 780i sowie Pro 900i - sind für Monitoring, Recording und den Einsatz auf Tourneen konzipiert.

 

Der Pro 480i ist ein dynamischer Kopfhörer mit 40-mm-Mylar-Treiber und deckt einen Frequenzbereich von 20 Hz bis 20 kHz ab. Die patentierte S-Logic-Plus-Technologie sorgt für räumlichen Klang. Durch die geschlossene Bauweise schirmt der Pro 480i gegen störende Umgebungsgeräusche ab. Ein Faltmechanismus vereinfacht den Transport dieses Modells.

 

Der Pro 580i ist der Nachfolger des Ultrasone HFI 580. Der geschlossene Kopfhörer ist klanglich für ein sattes Bassfundament abgestimmt. Auch beim Pro 580i sorgt S-Logic Plus für mehr Räumlichkeit und gehörschonendes Arbeiten: Um die gleiche empfundene Lautstärke zu erreichen, ist weniger Schalldruck notwendig. Zusätzlich zu den Kunstleder-Ohrpolstern liegen dem Pro 580i Velours-Polster bei.

 

Der Pro 780i tritt das Erbe des HFI 780 an. Die 40-mm-Treiber mit Goldmembran erzeugen einen präsenten Bass. Auch bei diesem Modell gehören wechselbare Ohrpolster aus Kunstleder oder Velours und S-Logic Plus zu den Produktmerkmalen. Der Pro 780i überträgt Frequenzen von 10 Hz im Infraschallbereich bis zum Ultraschall bei 26 kHz.

 

Der Pro 900i wurde 2015 als Neuauflage des Topmodells der Reihe vorgestellt. Der dynamische, lineare Around-Ear-Kopfhörer verfügt über einen 40-Millimeter-Mylar-Schallwandler, der mit Titan gehärtet wird. Er bietet S-Logic Plus und einen Frequenzganz von 6 Hz bis 42 kHz.

 

www.ultrasone.com

Crestron stellt Cloud-Plattform für Bereitstellung, Management und Monitoring vor

Crestron stellt Cloud-Plattform für Bereitstellung, Management und Monitoring vor

Mit der auf der Plattform Microsoft Azure basierenden Lösung XiO Cloud von Crestron können Unternehmen eine unbegrenzte Anzahl von Crestron-Produkten gleichzeitig konfigurieren und bereitstellen. IT-Manager können ohne Programmieraufwand alle Geräte über XiO Cloud überwachen und verwalten, Probleme per Fernzugriff beheben, um Ausfallzeiten zu verhindern, und verwertbare Nutzungsdaten erfassen.

 

„Mit XiO Cloud verbinden Sie ein Gerät mit dem Netzwerk, und es wird automatisch erkannt“, so Brian Donlan, Crestron Technology Manager, Enterprise Software. Mit Drag-and-drop-Funktionen können Geräte benannt, konfiguriert und in Gruppen und Untergruppen organisiert werden. Einstellungen und Firmware-Updates können auf sichere Weise im Hintergrund auf ein oder alle Geräte übertragen werden. Gerätelizenzen können schnell aktiviert, übertragen oder entfernt werden. Geräte können umgezogen oder ersetzt werden, alle Einstellungen werden automatisch hochgeladen.

 

Mit dem Live-Status und der vollständigen Überwachung von tausenden angeschlossenen Geräten - von überall aus und zu jeder Zeit -, können Helpdesk-Mitarbeiter sämtliche Veränderungen auf einem Gerät binnen weniger Sekunden erkennen und Probleme per Fernzugriff beheben. Es sind keine zusätzlichen Konfigurationswerkzeuge erforderlich. 

 

XiO Cloud soll Unternehmen dabei helfen, sicherzustellen, dass Räume und die darin vorhandene Technologie die Mitarbeiter bei ihrer Arbeit unterstützen. Das Dashboard von XiO Cloud bietet interaktive Diagramme in Bezug auf die Nutzung der Räume und Technologie, ein vollständig durchsuchbares Aktivitätsprotokoll aller Aktionen innerhalb des Portals und eine Gruppenstatusseite. Es ist keine Programmierung notwendig.

 

www.crestron.eu

Ayrton MiniPanel-FX exhibited at Prolight + Sound

Ayrton MiniPanel-FX exhibited at Prolight + Sound

Ayrton’s ultra-compact MiniPanel-FX unit, first launched at PLASA 2017 in London, was exhibited for the first time in mainland Europe at Prolight + Sound 2018. MiniPanel-FX unit is a diminutive version of the MagicPanel-FX, and the first Ayrton product to undergo a miniaturisation process.

 

This multi-function luminaire offers a zoom spread of 3.6° to 53°. MiniPanel-FX is fitted with four of Ayrton’s 65 mm square lenses arranged in a neat 2 x 2 configuration. Its four 35 W RGBW multi-chip LED emitters are paired with a high-efficiency optical system to deliver up to 2,400 lumens from 200 W power consumption.

 

Four-colour mixing and high CRI readings give a range of colours from pastels and saturated colours to white colour temperatures. Effects capabilities can be coupled with beam, wash or matrix applications.

 

www.ayrton.eu

Black Box stellt neue Zero-U-Transmitter für Agility-KVM-Produktfamilie vor

Black Box stellt neue Zero-U-Transmitter für Agility-KVM-Produktfamilie vor

Black Box fügt der Agility-Produktfamilie zwei neue IP-basierte Zero-U-KVM-Transmitter hinzu. Die kleinformatigen DVI- bzw. DisplayPort-Transmitter - jeweils 110 mm (L) x 55 mm (B) x 25 mm (T) - können über USB mit Strom versorgt werden und wurden für Serverräume, Übertragungsfahrzeuge und andere Einsatzorte, an denen nur eingeschränkt Rack-Fläche zur Verfügung steht, konzipiert.

 

Die Zero-U-KVM-Transmitter übertragen Videoauflösungen bis 1.920 x 1.200 bei 60 Hz von einer DVI- oder alternativ einer DisplayPort-Schnittstelle sowie Full-Speed-USB-2.0-Konnektivität, mit Unterstützung für HID-Geräte sowie Grafik-Tablets, Touchscreens und bidirektionales USB-Audio. Da sie Videosignale 1:1 übertragen, sind sie auch für anspruchsvolle Grafikanwendungen geeignet.

 

Die kleinen KVM-Geräte können an jeden USB-2.0-Anschluss eines Servers angeschlossen werden, benötigen - ähnlich wie ein Dongle - keinen Rackplatz und vereinfachen die zukünftige Skalierung eines KVM-Systems.

 

Durch Verbinden mit einem vorhandenen oder dedizierten Gigabit-Ethernet-Netzwerk und Kombinieren mit Agility-Empfängern auf Basis einer iPath-Steuerung kann die Installation zu einem unternehmensweiten KVM-Matrix-Switching-System ausgebaut werden. Die Zero-U-Transmitter benötigen jeweils weniger als 3 Watt und können über USB mit Strom versorgt werden.

 

www.blackbox.eu

ExpoLite präsentiert Spot mit leisem Lüfter und 350-Watt-LED-Chip

ExpoLite präsentiert Spot mit leisem Lüfter und 350-Watt-LED-Chip
ExpoLite präsentiert Spot mit leisem Lüfter und 350-Watt-LED-Chip

Der SL 700 Spot von ExpoLite ist ein leistungsstarker LED-Spot für Veranstaltungen, auf denen leise Lüfter benötigt werden. Das Herzstück des SL 700 stellt ein 350-Watt-LED-Chip mit 7.500 K dar. Ausgerüstet mit CMY, Farbrad, Goborädern, 5°-35°-Zoom, Iris, 3.000-8.000 K CTO, 4-fach-Prisma und einem Gewicht von 18 kg ist der Spot beispielsweise für Festivals, TV oder Galaveranstaltungen geeignet.

 

www.focon-showtechnic.com

 

 

Focon bietet Stufenlinsenscheinwerfer BPL F8 Fresnel an

Focon bietet Stufenlinsenscheinwerfer BPL F8 Fresnel an
Focon bietet Stufenlinsenscheinwerfer BPL F8 Fresnel an

Mit dem BPL F8 Fresnel stellt Focon Showtechnic einen Stufenlinsenscheinwerfer auf High-Power-LED-Basis vor, der in zwei Ausführungen erhältlich ist: als Kaltweiß-Version mit einer stabilen Farbtemperatur von 5.600 Kelvin und als Warmweiß-Version mit stabilen 3.200 Kelvin.

 

Beide Modelle verfügen über einen Farbwiedergabeindex von bis zu 97. Zu den Produktfeatures gehört ein stufenloser, motorischer Zoom von 19° bis 50°, der sich automatisch am Gerät via DMX einstellen lässt.

 

www.focon-showtechnic.com

 

 

Focon bietet Stufenlinsenscheinwerfer BPL F8 Fresnel anFocon bietet Stufenlinsenscheinwerfer BPL F8 Fresnel an

ADB releases software update, virtual console and multilingual tutorials

ADB releases software update, virtual console and multilingual tutorials
ADB releases software update, virtual console and multilingual tutorials

ADB recently released an updated enhanced version of its Hathor software which now features a continually updated fixture library and a special video tutorial and technical assistance service. A new logo accompanies the market launch of Hathor 2.0. Together with the new version of Hathor, ADB has launched Wily, a smart tool for remote control (via iPad or iPhone).

 

Hathor 2.0 includes the following main new features: Over 10,000 templates with bi-weekly updates independent from software updates; Fixed faders in submasters, not included in page management, like Playbacks with In & Out; Grand Master, Independents, and Fields; HSI colors handled by a Color Picker; The exclusive Park Function, by Device or by Parameter.

 

Wily synthesizes hardware and software in a virtual console. Mobile, scalable, and modular, Wily gives access to a level of control over Hathor lighting software never achieved before. The Wily console can be used alone or as an extension of a conventional console. Wily interfaces with a computing unit that runs the Hathor software. It is a computer that can be found in several forms: independent tower, laptop or included in a hardware console. Once connected to the computing unit, Wily behaves like the front panel of a classic lighting console.

 

ADB is also posting a series of English- and French-language tutorials on its new YouTube channel. In the tutorials, an expert operator explains in detail how to use the Hathor system on ADB lighting control desks.

 

www.adbstagelight.com

Swisson erweitert XND-Produktlinie

Swisson erweitert XND-Produktlinie
Swisson erweitert XND-Produktlinie

Die neuen XND-8-Nodes von Swisson sind Umwandler von Art-Net und sACN auf DMX, die das Verteilen von bis zu acht DMX-Universen über einzeln zueinander isolierte DMX-Ausgänge ermöglichen.

 

Zudem ist der XND geeignet, um DMX-Daten von einem Computer oder einem Mobilgerät aus an Fixtures zu senden. Die meisten gängigen Lichtsteuerprogramme für PC oder Mac unterstützen Art-Net und oft auch bereits sACN nativ. Durch die DHCP-Fähigkeit des XND können Benutzer die Netzwerkkonfiguration auch ihrer Arbeitsplatz-Netzwerkinfrastruktur, zum Beispiel in Form eines DHCP-Servers, überlassen.

 

Zu den Features des XND-8 gehört die Unterstützung des RDM-Protokolls. Diese Funktion versetzt den Benutzer in die Lage, zusätzliche Befehle an (einzelne) Endgeräte zu übertragen, und gleichzeitig Rückmeldungen über verschiedene von den jeweiligen Geräten unterstützte Parameter zu bekommen.

 

Mit dem 128 x 64-Pixel-OLED-Display gelingt die Konfiguration des Netzwerks und das Einstellen der Art-Net-, bzw. sACN-Adressierung auch von Hand, ohne Computer oder ähnliche Geräte vorzuschalten. Status-Informationen sind jederzeit für den Techniker ersichtlich.

 

Um das Gerät vor dem Zugriff Unbefugter zu schützen, ist es möglich, eine passwortgeschützte Displaysperre einzurichten. So ist es verantwortlichen Technikern bei Eingabe des Passworts möglich, auf den vollen Funktionsumfang des Gerätes über das Display zuzugreifen.

 

Wenn zwei Controller-Daten auf demselben Universum senden, führt der XND-8 die Daten automatisch zusammen (Merging-Funktionalität), was das Einbinden einer Havariesteuerung vereinfacht. Auch beim Testen während der Inbetriebnahme kann sich diese Funktion als hilfreich erweisen.

 

Den XND-8 gibt es in drei verschiedenen Versionen, die sich durch unterschiedliche Ausgangsvarianten unterscheiden. Dies sind neben den Versionen mit 3- und 5-pol-DMX-Belegung eine zusätzliche Version mit RJ45-Netzwerkausgängen. Gemeinsam haben alle drei Versionen, dass sie speziell für den Einbau in 19-Zoll-Rack-Cases ausgelegt sind.

 

www.focon-showtechnic.com

 

 

ExpoLite veröffentlicht neuen Vintage-Scheinwerfer

ExpoLite veröffentlicht neuen Vintage-Scheinwerfer

Der Retron LED 575 von ExpoLite ist ein neuartiger Effektscheinwerfer im Retro- bzw. Vintage-Design und kombiniert verschiedene LED-Effekte. Ein außenliegender LED-Ring, ein innenliegender LED-Effektring, dessen Abbildung über den Reflektor projiziert wird, und ein blinder Warmweiß-Amber-Centereffekt ermöglichen die Gestaltung von Bühnenbildern.

 

www.focon-showtechnic.com

 

 

ExpoLite veröffentlicht neuen Vintage-ScheinwerferExpoLite veröffentlicht neuen Vintage-Scheinwerfer

Neuer Outdoor-Scheinwerfer von PR Lighting erhältlich

Neuer Outdoor-Scheinwerfer von PR Lighting erhältlich

Der Aqua 480 BWS von PR Lighting ist speziell für Events im Outdoor-Bereich konzipiert. Er ist ein IP65-klassifizierter Scheinwerfer, der quasi drei Scheinwerfer in seinem hochtemperaturbeständigen Gehäuse vereint. Mit einer Leistungsaufnahme von 650 Watt und patentierter PR-Technologie bietet das Moving Light eine hohe Lichtausbeute.

 

Der Aqua 480 BWS verfügt über ein optisches Zoomsystem, das drei Abstrahlwinkel von 0°-2,8°, 2,8°-60° und 10°-60° abdeckt. Weitere Features sind eine CMY-Farbmischung und ein Farbrad mit elf nebeneinander sitzenden Farben plus Weiß. Zwei Goboräder, eins davon mit sieben rotierbaren Gobos, das zweite mit achtzehn fixen Gobos und zusätzlich zwei 8-fach-Prismen und ein 4-fach-Prisma ermöglichen eine Vielzahl von Lichteffekten.

 

www.focon-showtechnic.com

ETC präsentiert EchoTouch-Steuerung

ETC präsentiert EchoTouch-Steuerung
ETC präsentiert EchoTouch-Steuerung

ETC präsentierte auf der Lightfair 2018 mit EchoTouch eine Steuerung für die kundenspezifische Gestaltung von Beleuchtungsoptiken für unterschiedliche Räume. Als ein eigenständiges oder in die Echo-Linie der Architekturbeleuchtungslösungen von ETC integriertes Steuergerät bietet EchoTouch auch erweiterte Lichtsteuerungen wie Ablaufprogrammierung und Farbabstimmung über einen 7-Zoll-Touchscreen.

 

EchoTouch kann als Schnittstelle eines eigenständigen oder integrierten Unison-Echo-Steuersystems agieren, den Status aller Echo-Produkte anzeigen und deren Steuerung übernehmen sowie die Steuerung für DMX/RDM- oder sACN-Scheinwerfer und -Geräte direkt vornehmen.

 

Die Bildschirmanzeigen unterstützen die kundenspezifische Anordnung und Benennung für jede Anwendung. Die Touchscreenschnittstelle bietet drei Standby-Modi, um die Lebensdauer des Bildschirms zu erhalten (benutzerdefiniertes Logo anzeigen; Dimmen; Ausschalten) und kehrt bei einer Interaktion des Nutzers augenblicklich zum normalen Betrieb zurück.

 

Sämtliche Echo-Steuer- und Stromprodukte sind kompatibel: Steuerstationen, schnell reagierende Steuerungen, Schnittstellen und EchoDIN-Leistungssteuerungen. Gebäudeverwalter können EchoTouch für die Programmierung von Echo-Zonen und die Voreinstellung (Preset) der Looks verwenden. Die Farbsteuerung ist mit einem Color Picker und anpassbaren Farbchips zu realisieren. Die schwarze Glasfront der Geräte ist in vier Rahmenfarben erhältlich: Creme, Grau, Weiß und Schwarz.

 

www.etcconnect.com

 

Atlona bringt neues AV-Kontrollsystem auf den Markt

Atlona bringt neues AV-Kontrollsystem auf den Markt
Atlona bringt neues AV-Kontrollsystem auf den Markt

Atlona bietet mit Velocity ein AV-Kontrollsystem, das durch seine Systemarchitektur die Bedienung und Konfiguration von Steuerungssystemen für einzelne Räume, ganze Unternehmen oder auch weltweit verteilte Standorte möglich macht.

 

Das Velocity-Kontrollsystem besteht aus drei Elementen: der Control Suite, dem Control Gateway und einem Touchpanel. Die Velocity Control Suite ist ein IP-basiertes Management-System zur Erstellung und Verwaltung von Projekten. Es bietet die Möglichkeit, einzelne Räume bis hin zu global installierten Unternehmensnetzwerken zu betreuen und erlaubt eine detaillierte Verteilung von Aufgaben an bestimmte Benutzerkonten und -gruppen. So können Händler und Integratoren ihre Kunden vor, während und nach der Installation zeitnah und proaktiv unterstützen und das System warten, ohne selbst vor Ort sein zu müssen. Die Bedienung erfolgt intuitiv, es sind keine Programmierkenntnisse notwendig.

 

Das Velocity Control Gateway ist ein hardwarebasierter Steuerungsprozessor für bis zu 250 Geräte in einem Netzwerk. Dabei können Geräte aller Hersteller eingebunden werden, sodass keine herstellerspezifische Software sowie Schulungen zu den verschiedenen Systemen notwendig sind. Velocity kann redundant ausgeführt werden und ist über mehrere Gateways beliebig skalierbar. Das Gateway kann sowohl offline vor Ort beim Kunden als auch per Fernzugriff über die Cloud administriert werden. Zwei getrennte LAN-Ports erlauben die physikalische Trennung von AV-Netzwerk und Produktiv-Netzwerk.

 

Zur Bedienung des Systems bietet Atlona die Velocity Touchpanels mit zwei verschiedenen Bildschirmgrößen (5,5 und 8 Zoll) an. Auch die BYOD-Integration mit Tablets, Smartphones, Laptops und anderen Browser-basierten Geräten ist möglich.

 

Atlona Velocity ist unter anderem für teilbare Konferenzräume geeignet. Die Oberflächen der Touchpanels passen sich automatisch den räumlichen Gegebenheiten an, sodass dem Anwender nur die Geräte angezeigt werden, die ihm in der vorliegenden Raumkonfiguration zur Verfügung stehen. Für die Steuerung mehrerer kleiner Konferenzräume können Raum-Setups kopiert und alle Räume zentral administriert werden.

 

Atlona Velocity ist bei Kern & Stelly erhältlich.

 

www.kern-stelly.de

 

 

Atlona bringt neues AV-Kontrollsystem auf den MarktAtlona bringt neues AV-Kontrollsystem auf den Markt

Firmware-Update für Kindermann Klick & Show

Die neue Firmware 2.2 für die Präsentationslösung Kindermann Klick & Show optimiert die Funktionsvielfalt und erhöht die Produktivität durch die neuen Funktionen Preview Windows, Low-Latency-Mouse, HDMI-Auto-Switch und den Support von iOS 11.3.

 

Preview Windows ermöglicht es dem Vortragenden, zunächst die Inhalte aller angeschlossenen Laptops in einem Vorschaufenster zu prüfen, bevor einer der Inhalte zur Hauptanzeige gespiegelt wird. Damit ist gewährleistet, dass nur die Inhalte präsentiert werden, die auch gezeigt werden sollen.

 

Low-Latency-Mouse ist eine proprietäre Technologie, die die Latenzzeit des Mauscursors auf 20 ms reduziert. Die neue Funktion soll zu einer Verbesserung der Interaktion des Vortragenden führen, wenn er den Mauscursor am Laptop bedient und dabei den gespiegelten PC-Inhalt auf der Hauptanzeige verfolgt.

 

Die HDMI-Auto-Switch-Funktion erkennt eine am HDMI-Eingang neu verbundene HDMI-Signalquelle und schaltet diese automatisch als aktive Quelle zur Hauptanzeige. Damit werden die Möglichkeiten des bereits vorhandenen 4K/60-Hz-kompatiblen HDMI-Eingangs an der Klick & Show-Basiseinheit erweitert. Die Umschaltung zwischen der kabelgebundenen HDMI-Quelle und den drahtlos übermittelten Signalen ist konfigurierbar.

 

Mit dem iOS-Betriebssystem Version 11.3/11.4 für iPhones und iPads führte Apple auch einen neuen AirPlay-2-Standard für diese Mobilgeräte ein. Mit der Firmware 2.2 stellt Klick & Show die Kompatibilität zu Apples neuestem AirPlay-Standard her. Die neue Firmware steht kostenlos zum Download auf www.klickandshow.com bereit.

 

www.kindermann.com

Audioredundanz für Dante mit DirectOuts Exbox.MD

Audioredundanz für Dante mit DirectOuts Exbox.MD

Mit einem Firmware- und Software-Update erweitert DirectOut die Fähigkeiten des erst kürzlich veröffentlichten Dante/MADI-Konverters Exbox.MD. Das Update, welches der deutsche Netzwerk- und Proaudio-Spezialist auf der AES Show in Mailand 2018 vorstellte, macht die Exbox.MD zu einem der vielseitigsten derzeit auf dem Markt erhältlichen Dante-Konverter. Gleichzeitig wurde die Exbox.MD in die neue globale Steuerungssoftware Globcon integriert, welche die neuen Features bereits vollständig unterstützt.

 

Kernstück der Weiterentwicklungen ist die innovative Ears (Enhanced Automatic Redundancy Switching)-Technologie, die von DirectOut entwickelt wurde, um die Zuverlässigkeit von digitalen Mehrspursystemen zu erhöhen. Ears bietet unterschiedliche Betriebsarten und Verfahren, um die automatische Eingangsumschaltung auszulösen.

 

Das Update fügt außerdem eine kanal-basierte Routingmatrix für alle Ein- und Ausgänge hinzu, um individuelle Ausgangsstreams für Dante und MADI zusammenstellen zu können. DirectOut bietet zudem erweiterte Optionen zur Konfiguration der MADI-Ausgänge an, einschließlich Einstellungen für den 48/96-kHz-Betrieb und die Channel-Modes 64/57/56, wobei alle Modi automatisch an den Eingängen erkannt und unterstützt werden.

 

www.directout.eu

Allen & Heath stellt Xone:96-Club-Mixer vor

Allen & Heath stellt Xone:96-Club-Mixer vor

Allen & Heath (DJ) hat den neuen Analog-DJ-Mixer Xone:96 auf den Markt gebracht. Der Xone:96 besitzt die analogen Eigenschaften des Xone:92-Club-Mixers und verbindet den bereits bekannten Sound mit neuer und verbesserter Technik.

 

Zu den Features des Xone:96 gehören: 6+2-Kanal-Layout; zwei 24-Kanal-32-Bit/96-kHz-USB-Soundkarten; X-Link-Anschluss für K-Serien-Controller; Traktor-Scratch-Zertifizierung; Dual-Xone-VCF-Filter mit Crunch-Verzerrung; Xone-4-Band-EQ; zwei unabhängige Cue-Kanäle; InnoFader-Crossfader.

 

www.allen-heath.com

www.audio-technica.de

Arri bietet Dateiformat Arriraw für Amira an

Arri bietet Dateiformat Arriraw für Amira an

Anwender von Arris Kamerasystem Amira können künftig das Dateiformat Arriraw nutzen. Dafür müssen sie das Software-Update-Package SUP 5.3 installieren und die entsprechende Lizenz im Arri-Lizenzshop erwerben. Dadurch haben Amira-Nutzer die Möglichkeit, unkomprimierte Bewegtbilder in 2.8K mit bis zu 48 fps in Arriraw aufzunehmen.

 

„Es ist ein großes Anliegen unserer Kunden, unkomprimiert aufnehmen zu können“, sagt Markus Dürr, Product Manager Camera Systems für die Arri Amira. „Das Format Arriraw wird immer beliebter. Nun machen wir es auch Amira-Nutzern zugänglich.“

 

www.arri.com

 

 

Arri bietet Dateiformat Arriraw für Amira anArri bietet Dateiformat Arriraw für Amira an

L-Acoustics partners with Avid on L-ISA

L-Acoustics partners with Avid on L-ISA
L-Acoustics partners with Avid on L-ISA

L-Acoustics announces the development of an AAX DSP version of its L-ISA Source Control plug-in for the Avid Venue S6L console’s control surface, allowing sound engineers an expanded range of consoles in which they will be able to use a familiar workflow to manage immersive environments.

 

L-Acoustics’ L-ISA ecosystem consists of a toolchain that can handle multidimensional audio projects at any stage. With the L-ISA plug-in for S6L, users have access to all “source object” controls, including pan, width, distance and elevation, as well as a designated aux send, and all L-ISA parameters can be stored in the console’s snapshots engine and recalled in the same way as other console parameters. The loudspeaker layout can be adapted to location changes while maintaining the spatial properties of the mix.

 

In addition to the L-ISA AAX DSP plug-in, L-ISA can also be integrated into Pro Tools via an AAX native plug-in, opening up L-ISA’s 96-input multichannel mixing capabilities in the Pro Tools environment for sound design and other applications.

 

“The L-ISA Source Control AAX DSP plug-in allows engineers to control their L-ISA mix directly from an S6L console,” says L-ISA Director of R&D, Guillaume Le Nost. “As a result, sound engineers are able to use a familiar workflow and a single interface to manage an object-based mix, for a variety of loudspeaker configurations, from frontal layouts to surround or 3D.”

 

www.l-acoustics.com

Yamaha Rivage PM series adds two new audio interface cards

Yamaha Rivage PM series adds two new audio interface cards
Yamaha Rivage PM series adds two new audio interface cards

Yamaha has announced two new professional audio interface cards for the Rivage PM digital mixing system, the HY144-D-SRC and HY128-MD. Launched at InfoComm 2018, both new interface cards feature onboard sample rate conversion (SRC), allowing devices running at different sampling rates to be connected to Rivage PM systems.

 

The HY144-D-SRC is a network I/O card that supports up to 144 inputs and 144 outputs via Dante audio networking. While essentially the same as the current HY144-D card for Rivage PM systems, the HY144-D-SRC adds onboard sample rate conversion for audio systems where devices running at different sample rates need to be interconnected. Synchronous and asynchronous SRC modes allow interoperability between a wide range of devices, without noise and dropouts.

 

The HY144-D-SRC firmware can be programmed to operate in any of five modes (including one in which SRC is disabled): 144io (SRC off, 144 in/144 out); 144io SyncSRC (SRC on, synchronous, 144 in/144 out); 72io AsyncSRC (SRC on, asynchronous, 72 in/72 out); 144in AsyncSRC (SRC on, asynchronous, 144 in/0 out); and 144o AsyncSRC (SRC on, asynchronous, 0 in/144 out).

 

The HY128-MD is a 128-in/128-out audio interface card that supports the MADI audio protocol. It can be used, for example, to convert the output of a Rivage PM10 system used for live sound reinforcement to MADI, for transmission to an OB truck for broadcast, or to connect to a MADI-based mixing console.

 

In addition to MADI conversion, the HY128-MD provides asynchronous sample rate conversion, allowing devices using different word clocks to be connected without noise and dropouts. Coaxial and optical MADI transmission lines are provided for redundancy, helping to prevent downtime in the event that one or the other fails.

 

www.yamahaproaudio.com

Alcons stellt Kleinformat-Lautsprecher VR5 vor

Alcons stellt Kleinformat-Lautsprecher VR5 vor

Der neue VR5 von Alcons Audio ist ein 2-Wege-Mini-Lautsprecher, der speziell für Nahfeldanwendungen entwickelt wurde, bei denen es auf ein Klangbild mit großer horizontaler und vertikaler Reichweite ankommt. Das System bringt den Alcons-Klang der größeren Systeme in ein kleines Gehäuse, das sich sowohl für portable als auch für permanente Anwendungen eignet.

 

Der VR5 besteht aus einem RBN202-Pro-Ribbon-Treiber für hohe Frequenzen und einem speziell entwickelten 5"-Tiefmitteltöner für verzerrungsarme Wiedergabe der tiefen Frequenzen. Die VR5-HF-Sektion hat eine Spitzenleistung von 400 W und ermöglicht einen Dynamikbereich von 1:16.

 

Die patentierte (90 Grad) horizontale und zum Patent angemeldete (60 Grad) vertikale Streuung des drehbaren Waveguide bietet eine breite und gleichmäßige Abdeckung. Durch das unkomprimierte Prinzip der Pro-Ribbon-Transducer-Technologie hat das System bei jedem Schalldruckpegel ein lineares Ansprechverhalten.

 

Signal-Integrity-Sensing-Vorverdrahtung gewährleistet eine dynamische Kabel-/Stecker-Kompensation zwischen VR5 und ALC (Amplified Loudspeaker Controllers), wodurch die Ansprechgenauigkeit unabhängig von Kabellänge und Systemimpedanz erhöht wird.

 

Eine Kombination aus asymmetrischem Multifunktionsgehäuse, drehbarem Waveguide und der Farboption ACO ermöglicht eine unauffällige, flache Bühnen-, Stand-, Wand- oder Deckenpositionierung. Die fünf M10-Befestigungspunkte ermöglichen zudem den Einsatz von Schwenkbügel, Ringschraube und Mikrofonstativ.

 

Die Einsatzmöglichkeiten des Alcons VR5 reichen von Anwendungen auf kurze und mittlere Distanz über den Einsatz als Referenzmonitor, flacher Stage-Lip/Front-Fill, Stage-Monitor und Under-Balcony-System bis hin zur Nahfeld-Hauptbeschallung, bei Bedarf in Kombination mit einem separaten Subwoofer.

 

www.alconsaudio.com

Cinionic and AMD collaborate on interactive augmented reality lobby experiences

Cinionic and AMD collaborate on interactive augmented reality lobby experiences
Cinionic and AMD collaborate on interactive augmented reality lobby experiences

At CineEurope 2018, Cinionic, the Barco cinema joint venture, and chip designer AMD showcased the world’s first multiplayer, Augmented Reality (AR) cinema lobby gaming applications aimed at creating a new social adventure in theaters and other location-based entertainment venues.

 

The multiplayer experience represents the first time that digital cinema lobby signage combines with multi-player augmented reality (AR) technology. Movie exhibitors can outfit their cinema lobbies with “mini attractions” that engage patrons in entertainment before and after the feature presentation.

 

Cinionic’s Mixed Reality solution, powered by the AMD Ryzen Threadripper CPU and Radeon Pro WX 9100 discrete GPU card, is built on its Lobby Experience technology platform. This integrates discrete hardware, such as LCD displays and controllers, with its proprietary content management system featuring original studio content.

 

www.cinionic.com