Aktuelle News & Schlagzeilen

Metallica: World Wired Tour 2017

Metallicas World Wired Tour rollt momentan mit Vollgas durch die größten Stadien und Festivalgelände in Nordamerika und elektrisiert die generationenübergreifende Fangemeinde der Kultband. Für die klangliche Sättigung der Venues, die oft mehr als 50.000 Zuschauer fassen, ist ein massives Meyer Sound Leo Family Beschallungssystem von VER Tour Sound mit auf Tour, und zum ersten Mal überhaupt - der viszerale Effekt des neuen VLFC Very Low Frequency Control Element.

Diese neue Technologie im Zaum zu halten ist die Aufgabe des FOH-Ingenieurs "Big Mick" Hughes (Foto), der seit 33 Jahren für den Sound der Band zuständig ist. Hughes gefällt am Meyer Sound System die Linearität des Systems, wenn er den Pegel unter summierenden SPL-Beschränkungen halten muss. „Du wählst die Lautstärke, die du willst und die Tonalität ändert sich nicht, ganz im Gegensatz zu einigen anderen PAs, die du pegelmäßig an einem gewissen Sweet Spot halten musst. Es ist die einfachste PA der Welt, wenn Du leiser sein musst.“

Mit seinem weltweiten Konzert-Debüt auf der World Wired Tour ist Meyer Sounds neues VLFC Very Low Frequency Control Element ein starkes Tool um nur eine Oktave - und zwar diejenige, die die untere Schwelle des Hörens begrenzt - von 32 Hz bis 14 Hz wiederzugeben. Zwei end-fired Arrays mit jeweils 21 VLFCs erzeugen eine intensive "Schockwelle". "Wir verwenden die VLFC als Spezialeffekt um das realistische Erlebnis einer Explosion zu schaffen, die man mehr in der Brust fühlt, als man sie mit den Ohren wahrnimmt", erklärt Hughes. „Wenn die Pyro für Songs wie 'One' abgefeuert wird, vervollständigen die VLFC Arrays den visuellen Effekt. Man erlebt den Blitz des Lichts und dann bekommt man die Erschütterung dieser massiven Unterschallwelle zu spüren, man kann definitiv fühlen, wie viel Luft bewegt wird.“

Eine noch breitere Front aus 85 1100-LFC Low-Frequency Control Units, die den Bereich von 28 Hz bis 90 Hz wiedergeben, liefern den hörbaren Teil des tiefen Basses der Show. Diese werden je nach Venue als geflogene Arrays, end-fired Arrays neben der Bühne und an den Delay Towern eingesetzt. Das Hauptsystem besteht in der Standard Stadion Konfiguration aus vier Main Hangs mit je 18 Leo Line Array Lautsprechern. Die hinteren Bereiche der Venues werden von drei Delay Türmen mit je acht Lyon-M Main Lautsprechern über acht Lyon-W Wide Coverage Lautsprechern beschallt. Zwanzig Leopard Lautsprecher sind auf der Bühne als Front Fill verteilt, weitere 12 kommen an den Delay Towern zum Einsatz. Zusätzliche UPQ-1P Lautsprecher werden nach Bedarf für diverse Fills verwendet.

Die World Wired Tour bietet außerdem die bei weitem umfangreichste Implementierung der Meyer Sound Galileo Galaxy Netzwerkplattform. Insgesamt 14 Galaxy-Einheiten und zehn Extreme Networks Summit X440 Series Switches sind über ein redundantes Glasfasernetz mit dem IEEE-entwickelten AVB-Protokoll verknüpft. Sowohl Galaxy als auch die Switches wurden nach den AVB Standards von der Avnu Alliance zertifiziert. Die drei Galaxy 816-Network Processors am FOH sind der Mittelpunkt und übertragen Streams zu den Galaxy Einheiten, die bei den linken und rechten Main Arrays und an den drei Delay Towern positioniert sind. Vor jeder Show wird das umfangreiche Material sorgfältig von VERs Systemingenieur Christopher Nichols aligned.

Alle Aktivitäten am FOH drehen sich um Big Micks bevorzugte Midas XL-8 Konsole mit einem TC Electronic D2 Delay, einem Vintage Korg DRV 3000 (für "Master of Puppets") und einem BBE Sonic Maximizer (für Toms) im Outboard. Ein 10EaZy Pegelmesssystem nimmt dabei dauerhaft einen der Bildschirme der Midas ein. Auf der Bühne kommen Shure Super 55 Deluxe Vocal Mikrofone zum Einsatz, Ulrichs Kit wird von einem Sortiment von DPA, Audix, Shure und Audio-Technica Mikrofone abgenommen. Die Gitarren laufen direkt über Fractal Audio Preamp-Prozessoren.

Der erste Teil der World Wired Tour startete am 10. Mai im M&T Bank Stadium in Baltimore und wird am 16. Juni im Commonwealth Stadium in Edmonton, Alberta beendet. Von den 26 Terminen der Tour sind 12 in Stadien von NFL-Teams, der Rest der Konzerte findet in Baseball- oder Fußballstadien, auf Festivalgeländen oder in anderen Venues mit einer Kapazität von 50.000 Zuschauern statt. Die einzige Ausnahme ist das Nassau Veterans Memorial Coliseum, eine kleinere Arena, in der Metallica zur großen Eröffnungsfeiern nach umfangreichen Renovierungsarbeiten spielen. Die Tour geht im September mit Konzerten in europäischen Indoor-Arenen weiter und führen die Band dabei unter anderem nach Köln, Mannheim, Hamburg, Wien, Stuttgart, Genf, München und Leipzig.

Photos: Jay Blakesberg


Setlist

The Ecstasy of Gold (Ennio Morricone) (Intro)
Hardwired Intro
Hardwired
Atlas, Rise!
For Whom The Bell Tolls
Creeping Death
The Unforgiven
Now That We're Dead
Moth Into Flame
Wherever I May Roam
Halo On Fire
Hit The Lights
Sad But True
One
Master Of Puppets
Fade To Black
Seek & Destroy

Battery
Nothing Else Matters

Enter Sandman


Tour Dates

26.10.2016 Coliseo de Puerto Rico, PR-San Juan
29.10.2016 Parque Bicentenario, ECU-Quito
01.11.2016 Hipódromo De Los Andes, COL-Bogotá
03.11.2016 Estadio Cementos Progreso, Guatemala City
05.11.2016 Estadio Nacional, CR-San José
18.11.2016 House of Vans, UK-London
29.11.2016 Opera House, CAN-Toronto
15.12.2016 The Fonda Theatre, US-Los Angeles
17.12.2016 Fox Theater, US-Oakland

11.01.2017 Gocheok Sky Dome, Seoul
18.01.2017 Le Sports Center, Beijing
20.01.2017 Asiaworld-Expo, Hong Kong
22.01.2017 Indoor Stadium, Singapur
03.02.2017 Royal Arena, DK-Kopenhagen
07.02.2017 Royal Arena, DK-Kopenhagen
09.02.2017 Royal Arena, DK-Kopenhagen
01.03.2017 Foro Sol, MEX-Mexico City
03.03.2017 Foro Sol, MEX-Mexico City
05.03.2017 Foro Sol, MEX-Mexico City
25.03.2017 Interlagos Racetrack, BR-São Paulo
31.03.2017 Hippodrome San Isidro, ARG-Buenos Aires
01.04.2017 Parque O'Higgins, CHI-Santiago
10.05.2017 M&T Bank Stadium, US-Baltimore
12.05.2017 Lincoln Financial Field, US-Philadelphia
14.05.2017 MetLife Stadium, US-East Rutherford
17.05.2017 The New Coliseum, US-Uniondale
19.05.2017 Gillette Stadium, US-Foxborough
21.05.2017 Mapfre Stadium, US-Columbus
04.06.2017 Busch Stadium, US-Louis
07.06.2017 Sports Authority Field at Mile High, US-Denver
11.06.2017 NRG Stadium, US-Houston
14.06.2017 Alamodome, US-San Antonio
16.06.2017 AT&T Stadium, US-Dallas
18.06.2017 Soldier Field, US-Chicago
05.07.2017 Camping World Stadium, US-Orlando
07.07.2017 Hard Rock Stadium, US-Miami
09.07.2017 SunTrust Park, US-Atlanta
12.07.2017 Comerica Park, US-Detroit
14.07.2017 Festival D'Ete de Quebec, US-Quebec
16.07.2017 Rogers Centre, US-Toronto
19.07.2017 Parc Jean-Drapeau, US-Montreal
29.07.2017 Rose Bowl, US-Los Angeles
04.08.2017 University of Phoenix Stadium, US-Phoenix
06.08.2017 Petco Park, US-San Diego
07.08.2017 AT&T Park, US-San Francisco
09.08.2017 CenturyLink Field, US-Seattle
14.08.2017 BC Place, US-Vancouver
16.08.2017 Commonwealth Stadium, US-Edmonton
02.09.2017 Royal Arena, DK-Kopenhagen
04.09.2017 Ziggo Dome, NL-Amsterdam
06.09.2017 Ziggo Dome, NL-Amsterdam
08.09.2017 Accorhotels Arena, F-Paris
10.09.2017 Accorhotels Arena, F-Paris
12.09.2017 Halle Tony Garnier, F-Lyon
14.09.2017 Lanxess Arena, Köln
16.09.2017 Lanxess Arena, Köln
22.10.2017 The O2 Arena, UK-London
24.10.2017 The O2 Arena, UK-London
26.10.2017 The SSE Hydro, UK-Glasgow
28.10.2017 Manchester Arena, UK-Manchester
30.10.2017 Genting Arena, UK-Birmingham
01.11.2017 Sportpaleis, B-Antwerpen
03.11.2017 Sportpaleis, B-Antwerpen

01.02.2018 MEO Arena, POR-Lissabon
03.02.2018 Wizink Center, E-Madrid
05.02.2018 Wizink Center, E-Madrid
07.02.2018 Palau Sant Jordi, E-Barcelona
10.02.2018 Pala Alpitour, I-Turin
12.02.2018 Unipol Arena, I-Bologna
14.02.2018 Unipol Arena, I-Bologna
16.02.2018 SAP Arena, Mannheim
27.03.2018 Jyske Bank Boxen, DK-Herning
29.03.2018 Barclaycard Arena, Hamburg
31.03.2018 Wiener Stadthalle, A-Wien
02.04.2018 O2 Arena, CZ-Prag
05.04.2018 Sports Arena, H-Budapest
07.04.2018 Schleyerhalle, Stuttgart
09.04.2018 Schleyerhalle, Stuttgart
11.04.2018 Palexpo, CH-Genf
26.04.2018 Olympiahalle, München
28.04.2018 Tauron Arena, P-Krakau
30.04.2018 Leipzig Arena, Leipzig
02.05.2018 Telenor Arena, N-Oslo
05.05.2018 Ericsson Globe, S-Stockholm
07.05.2018 Ericsson Globe, S-Stockholm
09.05.2018 Hartwall Arena, FIN-Helsinki
11.05.2018 Hartwall Arena, FIN-Helsinki

© 1999 - 2018 Entertainment Technology Press Limited News Stories