Aktuelle News & Schlagzeilen

„Jazz in Duketown“ mit dBTechnologies Vio L212

„Jazz in Duketown“ mit dBTechnologies Vio L212
„Jazz in Duketown“ mit dBTechnologies Vio L212

Das Jazz-Festival „Jazz in Duketown“ im niederländischen ’s-Hertogenbosch ist mit neun Bühnen und mehr als 175.000 Besuchern das größte Event seiner Art in den Niederlanden.

 

Wie schon im vergangenen Jahr, nutzte das Festival auch 2019 wieder Systeme von dBTechnologies. So wurde das Full-Size-Line-Array Vio L212 auf der Main-Stage, die auf dem Markt in ’s-Hertogenbosch platziert war, eingesetzt.

 

Insgesamt kamen als Haupt-Array rechts und links der Bühne je 10x L212-Module plus 2x L210 als Downfill zum Einsatz. Als Front- und Outfills dienten 8x L208-Module, ebenfalls aus der Vio-Familie.

 

Als Subwoofer verwendete der verantwortliche Eventdienstleister RPSoundtechniek 6x S218 und 12x S118R Subs. Als Sidefills standen 2x Vio X15 und 2x Vio s118R zur Verfügung.

 

„Ich konnte den FOH-Mix sehr schnell abstimmen“, sagt Daniele Di Giovanni, FOH-Mischer für Marcus Miller während des Konzerts bei „Jazz in Duketown“. Für den Bühnensound der Band um Marcus Miller sorgten 8x TT+25-CXA von RCF als Front-Wedges. Schlagzeuger Alex Bailey nutzte 1x Vio S118R und 1x Vio X 12-Modul als Drum-Monitoring.

 

(Fotos: Marcus Scheuermann)

 

www.dbtechnologies.com

© 1999 - 2019 Entertainment Technology Press Limited News Stories