Aktuelle News & Schlagzeilen

Vioso unterstützt Martin Professional bei weltgrößtem Videomapping

Vioso unterstützt Martin Professional bei weltgrößtem Videomapping

84 Projektoren des Typs Barco UDX-W40s haben eine dreiseitige Felswand der Tuwaiq Mountains beleuchtet, um die Geschichte von der vergangenen Historie des Bergmassivs bis zur geplanten und derzeit noch im Aufbau befindlichen Wüstenstadt Qiddiya zu erzählen. Qiddiya soll zukünftige Hauptstadt für Kunst, Sport und Entertainment in Saudi-Arabien werden. Der offizielle Startschuss für das Mega-Projekt erfolgte zur Abschlussfeier der „Rallye Dakar 2020“.

 

Neben 150 m großen Logos von Qiddiya, Dakar, GSA und SAM, die kilometerweit sichtbar waren, zeigte die Projektion auch eine dreiminütige Videosequenz von der vulkanischen Geburt der Tuwaiq Mountains, ihrer Verwandlung durch die Zeitalter bis hin zur zukünftigen Unterhaltungsmetropole. Dies war der Abschluss einer sechzig Tage andauernden Vorbereitungsphase mit der Unterstützung des deutschen Unternehmens Vioso.

 

Entstanden ist das Projekt aus einer Anfrage der Qiddiya Investment Company (QIC) an den lokalen Distributor Martin Professional Middle East, das Qiddiya-Logo auf ca. 100 m² der Frontseite des Berges zu projizieren. Aus einem Testaufbau mit zwei Barco-UDX-Projektoren resultierte die Entscheidung, die Projektion auf eine Breite von 440 m zu vergrößern. Diese Entscheidung machte das Projekt zur größten permanenten Projektionsinstallation weltweit.

 

Martin Professional ME beauftragte Vioso mit der Einmessung der Projektion sowie dem Zuspielsystem und dem Service vor Ort. „Ein Teil des Projektes bestand darin, zwei verschiedene Arten des Mappings für die Projektion auf den Berg anzuwenden“, sagt Emanuel Züger, Geschäftsführer von Vioso. „Die erste Anwendung bestand in einer Art riesiger Anzeigetafel auf der Bergflanke für die vorbeifahrenden Rallyeteilnehmer. Als zweite Herausforderung galt es, für die Eröffnungsfeier von einem festgelegten Punkt aus die Illusion einer flachen Wand zu erzeugen.“

 

Für die Contentwiedergabe lieferte Vioso sechzehn Anystation-Media-Hexa-Server, die in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Softwarepartner AV Stumpfl konzipiert wurden. Da die Installation zukünftig an sieben Tagen in der Woche für täglich zehn Stunden in Betrieb sein soll, benötigte Vioso eine Medienzuspielung, die dauerhaft einsetzbar ist.

 

Für die Umschaltung zwischen den Bildinhalten für Event und Anzeigetafel wählte Vioso das AV Stumpfls Pixera aus. Für die Zuspielung kommen zwei Pixera-Director-Lizenzen sowie fünfzehn Kanäle des Pixera Player zum Einsatz, kombiniert mit der Software Vioso Anyblend für die Projektoreinmessung.

 

Das fünfzehnköpfige Spezialistenteam führte im Vorfeld eine Vielzahl an Tests und Vermessungen mit Drohnen und 3D-Laserscannern durch, um die genaue Position und Ausrichtung der auf neun Standorte verteilten 84 Projektoren festlegen zu können. Ein verkleinertes Felsmodell des Gebirgszuges aus Hartschaum war laut Vioso dabei eine wichtige Planungsgrundlage für die Contentproduktion und die Konzeptionierung des Kalibrierungsverfahrens.

 

Es erlaubte die Vorkonfiguration und den Test des kompletten Zuspielsystems vor der Auslieferung an den Einsatzort. Durch die vorlaufenden Tests am Modell konnte nahezu eine „Plug-and-Play-Konfiguration“ erreicht werden. Vioso Anyblend wurde für die Ausrichtung, das Stacking der Projektoren sowie das finale Mapping auf die Felsoberfläche verwendet.

 

(Fotos: Martin Pro ME/Vioso)

 

www.vioso.com

 

Vioso unterstützt Martin Professional bei weltgrößtem VideomappingVioso unterstützt Martin Professional bei weltgrößtem Videomapping

© 1999 - 2020 Entertainment Technology Press Limited News Stories