Aktuelle News & Schlagzeilen

Max Welz verstorben

Max Welz verstorben

Am 22. März 2021 verstarb der langjährige Arri-Mitarbeiter Max Welz im Alter von 95 Jahren in München. Seinen ersten Arbeitstag bei Arri hatte er am 1. August 1945 als fünfzigster Mitarbeiter seit Firmengründung. Er blieb dem Unternehmen 62 Jahre lang treu und hält bis heute das Rekordjubiläum.

 

Nach seinem Einstieg als Dreher im damals nach Brannenburg am Inn ausgelagerten Betrieb wurde Max Welz innerhalb kürzester Zeit Meister der Dreherei und Fräserei. Ab 1948 durchlief er bei Arri in München zahlreiche Stationen, leitete mehrere Abteilungen und baute neue auf. 1986 erhielt er Gesamtprokura als Bereichsleiter für die Fertigungstechnik.

 

1991 übernahm Welz als Technischer Leiter des Apparatebaus die Verantwortung für die gesamte Produktion der Kamera- und Lichtgeräte. 1992 wurde er in die Geschäftsleitung der Cine-Technik berufen, die er 2001 wieder verließ. Zum Abschluss seiner Laufbahn führte er als Geschäftsführer die Arri-Gießtechnik in Stephanskirchen wieder in die Gewinnzone.

 

„Unser aufrichtiges Mitgefühl und unsere herzliche Anteilnahme gelten der Familie von Max Welz. Er prägte Generationen von Arri-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern. Wir trauern nun um einen geschätzten Weggefährten und blicken voller Dankbarkeit auf Jahrzehnte erfolgreicher Zusammenarbeit zurück“, so Arri-Vorstand Markus Zeiler im Namen der Eigentümer, des Aufsichtsrats, des Vorstands sowie aller Kolleginnen und Kollegen.

 

www.arri.com

 

© 1999 - 2021 Entertainment Technology Press Limited News Stories