Aktuelle News & Schlagzeilen

Corona: Fast 11 Millionen Euro Budget - bislang teuerste Showproduktion der Pandemie ab August im Friedrichstadt-Palast Berlin

An der neuen „Arise Grand Show“ des Berliner Friedrichstadt-Palasts werden unter anderem Sänger Tom Neuwirth alias Conchita Wurst, Bühnenbildnerin Frida Arvidsson, Kostümdesigner Stefano Canulli, Fotograf Kristian Schuller sowie die Choreografen Ohad Naharin und Ashley Wallen mitwirken.

 

Mit einem Produktionsbudget von knapp elf Millionen Euro ist „Arise“ personell und technisch die aufwändigste Showproduktion, die derzeit unter Pandemiebedingungen entsteht. Die Show wird voraussichtlich ab August 2021 zu sehen sein.

 

„So tief und emotional war bisher keine Grand Show. Wir möchten einen Gefühlssturm auf die Bühne zaubern, der unsere Gäste wirklich im Herzen berührt und dabei hoffnungsvoll und voller Lebensfreude ist“, beschreibt Dr. Berndt Schmidt, Intendant und Produzent, das Showkonzept.

 

Das Buch stammt von Oliver Hoppmann und William Baker. Der Londoner William Baker verantwortete als Creative Director Kylie Minogues „Aphrodite“- und „Kiss Me Once“-Welttourneen. Oliver Hoppmann, Kreativdirektor des Friedrichstadt-Palastes, der als Mitautor und -regisseur der „Vivid Grand Show“ sein Showmachertalent bewies, verantwortet zudem die Regie.

 

Für das Bühnenbild auf der mit knapp 3.000 Quadratmetern größten Theaterbühne der Welt wurde die Schwedin Frida Arvidsson verpflichtet, die unter anderem für die Set-Designs der Eurovision Song Contests in Malmö und Stockholm verantwortlich zeichnete. Nach acht Jahren Pause feiert zudem das Wasserbecken des Friedrichstadt-Palastes sein Comeback im Bühnenbild von „Arise“; in den vergangenen Monaten wurde es modernisiert und mit neuer Technik für Special Effects ausgestattet.

 

Der Kartenvorverkauf für die Show hat begonnen. Pandemiebedingt gibt der Friedrichstadt-Palast als staatliches Theater des Landes Berlin seinen Gästen die folgenden Sicherheits-Garantien: „Die Gäste sind sicher beim Besuch des Hauses, da sie sich auf wohldurchdachte Sicherheitskonzepte und eine hochmoderne Lüftungsanlage verlassen können, die 2020 komplett neu eingebaut wurde und die bis zu acht Mal pro Stunde das Luftvolumen im Saal mit Frischluft austauscht. Im Falle einer Showabsage können sich die Gäste darauf verlassen, dass sie innerhalb von drei Wochen automatisch und ohne Antragstellung ihr Geld zurückbekommen, da der Palast nicht auf die gesetzlich mögliche Gutscheinlösung zurückgreift. Jedes gekaufte Ticket kann zudem vom Gast flexibel bis zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn ohne Angabe von Gründen auf einen anderen Termin umgebucht oder in einen Gutschein umgetauscht werden.“ Diese Dreifachgarantie gilt für beim Friedrichstadt-Palast erworbene Tickets. Die Laufzeit von „Arise“ ist für mindestens zwölf Monate geplant.

 

www.palast.berlin

 

© 1999 - 2021 Entertainment Technology Press Limited News Stories